Windpocken- wie lange dauert die Punkterei?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von marlou 10.02.06 - 07:35 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben,
seid gestern haben unsere beiden Mäuse nun also die Windpocken.
Wie lange dauern die denn in der Regel an?
Leider verpasst unser Kleinerjetzt morgen den Papa- Kind- Tag im Kiga und auch das anschließende Winterfest- das ist für ihn gerade das Allerschlimmste.#schmoll
Am 20.02. kommt dann der Fotograf in den Kiga, glaubt Ihr dass wir das zeitlich hinbekommen?
Danke für Eure Antworten.
Liebe Grüsslis von Marlou mit ihren beiden Pünktchenmäuslein

Beitrag von benpaul6801 10.02.06 - 08:59 Uhr

hallo,
meine windpocken dauerten ca. 3 wochen,ich war aber auch schon 16 jahre alt.und noch bestimmt 4 wochen länger sah man die pöckchen...habe diese zeit gehasst...
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von marlou 10.02.06 - 09:03 Uhr

Hallo Yvonne,
oh Gott, dann hoffe ich mal, dass wir schneller davonkommen! Man sagt ja je kleiner die Kinder desto besser verkraften sie Kinderkrankheiten.
Liebe Grüße und Euch ein schönes Wochenende,
Marlou

Beitrag von benpaul6801 10.02.06 - 09:05 Uhr

hallo,
ich habe auch gelesen,das erwachsene es schlimmer bekommen.vielleicht kratzen sie nachts ja nicht,das der fotograf ruhig bilder machen lassen kann...

Beitrag von lea2001 10.02.06 - 12:01 Uhr

Hallo Marlou,
ich grüße Dich MITLEIDTRAGENDE, meine Tochter (fast 5 Jahre ) hat auch seit Montagabend Windpocken. Mein
Arzt meinte, so im Schnitt eine Woche bis sie wieder in den Kiga darf. Wie lange man die Pocken sieht ist sehr unterschiedlich. Meine Maus hat im Gesicht 2 Stück, aber ihre Kiga-Freundin hatte über 300 Stück nur im Gesicht.
Sie war jetzt die 3 Woche zu Hause, da ihre Mama ihr den Kiga nicht antun wollte, so entstellt wie sie aussieht. Ich habe von einer anderen Mama gehört, die hatten am 3 Tag den letzten tag, an dem noch neue Pocken kamen. Danach sind alle nur noch aufgeplatzt und verkrustet. Ich rechne mit 1 Woche bis zu 10 Tage.
Wenn ihr Glück habt, schafft ihr es bisdahin.
Bis dann Lea

Beitrag von marlou 10.02.06 - 12:10 Uhr

Hallo Lea,
danke für Deine nette Antwort, da werde ich doch gleich zuversichtlicher- eine Woche im Schnitt hört sich ja jetzt nicht allzu schlimm an.....wir warten mal ab.
Was machst Du denn mit den Pocken Deiner Tochter- betupfst Du auch mit der Lotion? Gibt es denn sonst noch Tipps und Kniffe?
Lieben Dank und ich hoffe Deiner Maus geht es bald wieder gut.
Windige Pockegrüsslis,
Marlou

Beitrag von lea2001 10.02.06 - 12:23 Uhr

Hallo Marlou,
ich muss sagen meine Tochter ist ansonsten topfit. Sie ist total aufgedreht, kein bisschen schlapp, müde oder das sie sonst etwas hätte. Beim eintupfen mit dieser Lotion zählen wir die Pocken, macht ihr riessen Spass. Danach föhne ich sie trocken, macht ihr noch mehr Spass. Meist bleiben wir so eine 3/4 STD im pudeligen warmen Bad, so dass sie ein wenig nackig sein kann. Dann kann sie Puppen baden, Kleidung für Handwäsche im Waschbecken auswaschen etc. Ablenkung ist seit gestern das wichtigste. Ich versuche das Wort "windpocken" ganz zu vermeiden und wenn es sie juckt schnell abzulenken. Wir haben von unserem Doc noch Tropfen für den Notfall bekommen. Fenistil-Tropfen, ein Antiallergigum, falls es gar nicht anders geht, vor allem beim einschlafen. Soweit fahren wir ganz gut damit. Natürlich viele Fotos machen, dass sie stolz darauf ist und es nicht nur als Plage empfindet. Ausserdem ist sie froh, das sie es jetzt hat, denn in 6 Wochen hat sie Geburtstag und auch zu Fasching wollte sie nicht krank sein. Da die Windpocken seit 10 Wochen im Kiga kursieren, war es ja eh eine Frage der Zeit, bis wir sie haben.
Lea

Beitrag von anni66 10.02.06 - 12:01 Uhr

Hallo Marlou,

also mein Kleiner hat die Windpocken mit 1 1/2 Jahren gekriegt und es war echt schlimm. Er hatte sie überall, am Pillermann, in den Ohren, in den Augen. Er sah aus wie ein Streuselkuchen. Die Salbe vom Arzt konnte ich kaum verwenden, ich hätte ihn ja komplett einsalben müssen. Glücklicherweise hat er nicht gekrazt.
Das ganze hat eine Woche gedauert, dann konnte er wieder in die Krippe und die Punkte sind nach und nach weggegangen.
Aber das ist bei jedem Kind anders.

Ich wünsch dir und deinen Lütten viel Glück, das es schnell vorbei geht.

Lg Anja & Finn Ole

Beitrag von marlou 10.02.06 - 12:12 Uhr

Hallo Anja und Finn,
lieben Dank für Eure Antwort.
Wir üben unsmal in Geduld und einschmieren.
Viele liebe Grüsslis,
Marlou mit Tupfenmäusen