36. SSW - noch nie CTG geschrieben - normal???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tbspeedy 10.02.06 - 07:35 Uhr

Hallo,
bin in der 36. SSW und hatte letzte Woche meine letzte MKP Untersuchung beim FA. Habe Überweisung zum Aufnahmegespräch im KH von ihm für die 38. SSW bekommen, wo dann unter anderem auch ein CTG geschrieben wird.

Mir kommt sehr komisch vor, dass bei mir noch nie ein CTG geschrieben wurde - muss allerdings dazusagen, dass ich bisher eine ganz unauffällige, unkomplizierte Schwangerschaft hatte.

Komme aus Österreich (vielleicht gibts Unterschied zwischen Untersuchungen Österreich und Deutschland??, da ich mir einbilde, sehr oft hier im Forum zum lesen: komme gerade vom CTG, alles ok,usw.)

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen - bin etwas verunsichert!

Danke,
lg
tbspeedy + #baby - girl inside (36. SSW)

Beitrag von julia24p 10.02.06 - 07:49 Uhr

Hallo,
bin ab morgen in der 37. SSW und war das letzte mal am Dienstag beim Arzt wo bereits zum 3.mal CTG geschrieben wurde. Bei mir wurde mit dem CTG schreiben in der 32.SSW angefangen, wie bei meiner 1.Schwangerschaft auch. Habe auch jedesmal ein unkomlizierte SS gehabt. Erst in der 38.SSW anzufangen finde ich reichlich spät. Informiere dich doch einfach mal bei einem anderen Arzt darüber.

Viele Grüsse Julia

Beitrag von schlumpfine113 10.02.06 - 07:58 Uhr

Also bei uns in der Schweiz ist es auch so, dass, wenn die SS gut und unauffällig verläuft, ein CTG erst im KH gemacht wird. Mein Fä hat einfach jedesmal aufm US das Herzchen gesucht und gefunden....

Und jetzt habe ich am 23.02.06, an meinem ET gleich einen Kontrolltermin im KH und da wird dann zurm ersten Mal ein CTG geschrieben.....

Kommt natürlich auch immer auf den Arzt an.

LG
Schlumpfine (#snowy inside, ET 23.02.06)

Beitrag von schokikeks 10.02.06 - 07:58 Uhr

Hallo!

Ich bin auch aus Österreich!
Ich war bis heute noch nie beim CTG. Heute, am ET, wird im KH das erste Mal eines gemacht! Ich weiß also noch nicht mal, was auf mich zukommt.

Ich denke nicht, dass du dir Sorgen machen musst, die Ärzte wissen schon, was sie machen. Und ich habe einen sehr guten Arzt, der unter anderem auch der Primar des KH ist, in dem ich entbinden werde. Wenn es der nicht weiß, wer dann?

LG Sarah (ET heute)

Beitrag von tbspeedy 10.02.06 - 08:10 Uhr

Hallo Sarah,
danke für deine Antwort, dann bin ich beruhigt.
Mein Arzt ist nämlich auch sehr gut und zusätzlich zu seiner Ordination im KH in dem ich entbinden werde. Hab eigentlich sehr großes Vertrauen.

Anscheinend gibt es da wirklich einen Unterschied zwischen den Untersuchungen in Deutschland und Österreich...

Wünsche dir alles Gute für deinen KH-Besuch und eine schöne Geburt.

Alles Liebe,
Tanja

Beitrag von schokikeks 10.02.06 - 08:14 Uhr

Hi Tanja,

dasselbe wünsche ich dir auch!

Ich persönlich finde so ein CTG eh langweilig. Mein Arzt hat bei mir z.B. jedes Mal einen US gemacht, das fand ich viel interessanter!

Es schreiben hier auch alle, dass man sich eine Nachsorgehebamme holen soll. Davon habe ich hier auch noch nicht viel gehört. Ich weiß gar nicht, ob das üblich ist! Jedenfalls habe ich keine!

LG Sarah

Beitrag von tbspeedy 10.02.06 - 08:20 Uhr

Hallo!
Hab auch keine Nachsorgehebamme - wird einem im Krankenhaus in den 5 Tagen alles sehr genau erklärt (meine Schwester hat vor 3 Wochen entbunden - bin bestens informiert-bei ihr wurde allerdings schon vorher CTG geschrieben, da sie einige Probleme hatte - nicht dass du denkst, wieso fragt die hier im Forum so blöd, wenn sie eh ihre schwester fragen könnte.... :-)

Ich weiß nur man hat Anspruch auf eine Hebamme, die nach Hause kommt, wenn man vorzeitig vom KH nach Hause geht bzw. ambulant entbindet.

In meinem KH wird außerdem eine "Still-Ambulanz" angeboten, da holt man sich einen Termin und die helfen bzw. beraten noch einige Zeit nach der GEburt bei Stillproblemen usw. Da kann man ja dann auch noch fragen.....

lg
Tanja

Beitrag von tomkat 10.02.06 - 10:01 Uhr

Das ist doch o.k. Wenn bei Dir alles in Ordnung ist.