Reizblase??? Kann ich´s glauben??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von honey74 10.02.06 - 08:31 Uhr

Hallo,

meine Tochter wird im April 3 Jahre alt und geht seit 1 Jahr in den Kindergarten. Sie ist ein sehr aufgewecktes Kind. Bis jetzt hat sie "normal" getrunken und immer relativ lange ausgehalten bis sie wieder zum "pullern" auf Toilette musste. Also 1-2 stündige Spaziergänge waren kein Problem. Momentan ist sie ständig erkältet. 2-3 Tage wieder i.0., dann gehts wieder los. Aber zum Glück ohne Fieber, bis jetzt. Seit ca. 2 Wochen beobachte ich, dass sie sehr oft auf Toilette muss. Und seit ca. 3 Tagen liegen die Abstände bei ungefähr "10 Minuten". Es tut aber nichts weh, sagt sie und komischerweise kommt auch jedes Mal was raus. Also es ist nicht nur das GEfühl sondern es scheint wirklich so zu sein. Ist natürlich toll in der Kälte, wenn man unterwegs ist - selbst Autofahrten sind zum piepen. GEstern war ich mit ihr bei der Kinderärztin. Sie entnahm auch gleich ne Urinprobe und untersuchte sie. Sie meinte, dass kein Wert auf einen Infekt oder dergleichen hinweist. Jolina hätte eine sog. "Reizblase", dass gäbe sich von alleine wieder. Das wäre sehr oft bei solch aufgeweckten Kindern so, solle ich doch gar nicht beachten. Was ist los?? Ich kann das gar nicht vorstellen. Schon allein, weil ich das Gefühl habe, dass sie mehr pullert als sie trinkt. Kennt ihr sowas auch??

LG ANJA

Beitrag von sternenzauber24 10.02.06 - 08:57 Uhr


Hallo Anja,

Geh mit der Kleinen mal zu einem guten Urologen.
Mir wurde damals bei einer Blasenentzündung vom Hausarzt anhand Urinprobe auch gesagt das alles OK sei.1 Tag später stellte der Urologe den Infekt fest.
Es muß ja nichts sein,aber dann hast du gewissheit.

LG
Sternenzauber#stern

Beitrag von silberstreifen 10.02.06 - 14:45 Uhr

Hallo,

meine 3-jährige Tochter hatte dasgleiche jetzt fast ein halbes Jahr. Bei Ihr war auch der Urin bei der normalen Untersuchung o.K.. Die Kinderärztin hat dann den Urin einschicken lassen und auf Bakterien untersuchen lassen und siehe da meine Kleine hatte im Urin Darmbakterien.
Jetzt nach 4maliger Antibiotika-Einnahme ist es endlich weggegangen. Wir waren übrigens auch beim Urologen und der hat das gleiche festgestellt.

Viele Grüsse

Beitrag von honey74 15.02.06 - 08:08 Uhr

Danke für deine Antwort. Und ihr hat auch nichts wehgetan beim pullern??? In den letzten Tagen ist es wieder besser geworden bei ihr. WEnn sie beschäftigt und abgelenkt ist, vergisst sie oft, dass sie pullern muss Hmm, seltsam.

LG ANJA

Beitrag von wobine 07.03.06 - 10:01 Uhr

Hallo Anja,

habe gerade Deinen Beitrag gelesen, war genau auf der Suche nach so einem Thema. Seit ca. 1,5 Wochen macht meine Tochter Carina (im April wird sie drei) im fünf-Minuten-Takt ihr Pipi auf Toilette. Letzten Dienstag waren wir beim Kinderarzt, der anhand der Urinuntersuchung sagte, es sei alles in Ordnung nur eine Blasenreizung. Kamillensitzbäder und mehr Trinken und das Ganze kommt wieder in Ordnung. Nach fünf Tagen Kamillebad wurde es auch besser, dann hatte sie zwei Tage kein Bad mehr und rennt jetzt wieder alle paar Minuten auf die Toi. Lenk ich sie ab, scheint auch sie es zu vergessen - meist dann, wenn sie etwas fern sieht. Aber ich kann sie ja schließlich nicht den ganzen Tag vor den Fernseher setzen. Wie ist es denn jetzt mit Deiner Tochter weitergegangen. Warst Du beim Urologen? Hast Du irgendeinen Tipp?

Liebe Grüße, Angela

Beitrag von leonsmamichen 01.11.08 - 13:16 Uhr

Hallo,
es ist ja nun schon eine ganze Weile her, das Du diesen Bericht geschrieben hast. Ich bin jetzt darauf gestoßen, weil ich bei meinem Sohn ( über 2,5 Jahre) vor dem gleichen Problem stehe.Wie ging es bei Dir aus?
Mein Soh ist seit Juli diesen Jahres sauber und bis vor ca 2-3 Wochen war auch alles super.Wie bei Dir,waren Spaziergänge oder Autofahrten kein Problem.Jetz kann er fast alle 10 -20 Minuten "pullern" gehen.Seine Hose ist ständig nass. Ich war jetzt auch beim Kinderarzt.Er möchte nun nach dem Wochenende den morgen Urin testen.Er meinte aber, das er von einer Reitzblase ausgeht, weil mein kleiner keine Schmerzen beim pullern hat.
Ich hoffe, das Du noch Mitglied bist und mir villeicht berrichten kannst, was Du unternommen hast und ob heute alles ok.ist.
Vielen Dank im Vorraus
LG
Jana