Und wieder nicht gemeldet

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von schnuffelschnute 10.02.06 - 08:35 Uhr

Guten Morgen,

mal wieder stände heute eigentlich ein Besuchswochenende beim Papa an und mal wieder hat er sich nicht gemeldet, wie so oft. Muss dazu sagen, dass er sich nie an Zeiten hält, sondern sich meldet, wann er die Kleine abholen kommt.
Gestern abend beim Abendessen dann großes Geheul bei meiner Tochter, sie tat mir so leid. Ich könnt einfach nur :-% aufgrund der Verhaltensweise ihres Vaters. Sie hat ihn nun am Wochenende vor Weihnachten das letzte Mal gesehen. Zwischendurch haben wir schon wieder 2mal angerufen und gefragt, wann er sie abholt und die Antwort war immer nur: Ich melde mich.
Fast 6 Jahre sind wir nun getrennt, leben beide in neuen festen Partnerschaften und in diesesn 6 Jahren war ich 4 mal beim JA um den Kontakt wieder herstellen zu lassen. Es reicht mir echt. Ich werde das alleinige Sorgerecht beantragen im April (ich komm ja auch nicht an Unterschriften von ihm, wenn ich ihm was zuschicke, kommt es nie zurück z.B. Bausparvertragsantrag für meine Tochter), dann ist das Problem wenigstens aus der Welt.
Nur mein Kind tut mir leid.

Danke fürs zulesen,

Ariane + Natascha (8) + Maya 26.SSW

Beitrag von eifelsonne 10.02.06 - 09:42 Uhr

Traurig und unverständlich. Ich lebe auch in einer neuen Partnerschaft aber meine Ex hat alle meine E-Mail-Adressen, PC-Faxnummern. Fahre ich zu meiner Süßen wird das Telefon umgeleitet, das Handy ist immer dabei.

Traurig, dass du so was erleben musst, bzw. deine Tochter. Sie kann für die ganze Misere nichts. Ich bin zwar ein Verfechter des gemeinsamen Sorgerechts aber manche Männer haben es nicht anders verdient.

Beitrag von manavgat 10.02.06 - 09:45 Uhr

Fordere ihn schriftlich auf, dass er seine Besuchswochenenden entweder regelmässig und verlässlich oder gar nicht mehr wahrnimmt.

Ein Versager als Vater!

Gruß

Manavgat

Beitrag von schnuffelschnute 10.02.06 - 12:49 Uhr

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort.
Dazu wurde er schon mehrfach von mir und auch vom JA aufgefordert. Eine Zeit lang geht es gut, dann wieder nicht. Leider muss ich vom JA ihm "neue Chancen" geben, das letzte Mal wurde mir aber zugesagt, dass ich beim nächsten Mal Chancen verstreichen lassen seinerseits die Unterstützung vom JA habe, was das alleinige Sorgerecht angeht.
Aber weißt Du was? Gerade hat er eine SMS geschrieben, ob er das Kind um 15 Uhr holen kann. Nun habe ich nein gesagt, denn meine Tochter hat sich schon was anderes vorgenommen und steht nicht auf Abruf bereit. Habe ihm nochmals mitgeteilt, dass ich demnächst 3 Tage im voraus wissen will, ob er sie holt oder nicht und wenn ja, dann eine verbindliche Zeitansage. Wenn es ihm nicht passt, soll er zum JA gehen, ich hab die Nase gestrichen voll.

Gruß,
Ariane

Beitrag von ich_passe_auf 11.02.06 - 14:22 Uhr

:-%

Beitrag von ester007 10.02.06 - 20:52 Uhr

Hallo Ariane,

traurig, aber wahr.

diese Situation haben meine beiden Grossen jetzt über ein paar Jahre mitgemacht. Mittlerweile haben sie sich ihre eigene Meinung über ihren Herrn Vater gebildet. Jetzt haben sie fast gar keinen Kontakt mehr und das ist besser, als dieses ständige Hoffen, dass er vielleicht doch kommt...

es ist wirklich traurig und wenn ich richtig drüber nachdenke, ist mir auch jetzt noch zum heulen, aber leider kann man es nicht erzwingen.... denke ich...

alles liebe

ester

Beitrag von kabama44 10.02.06 - 23:01 Uhr


Hallo schuffelschnute ,

das mit den Vätern ist schon so eine Sache . Entweder sind es gute oder garkeine . Letzteres scheint der Vater deiner Tochter zu sein . Man kann aber auch keinen dazu zwingen einer zu sein . Was sagt denn deine Tochter dazu , will sie gerne zum Papa oder eher nicht .
Wenn nicht , würde ich das Ganze vergessen , rufe den Vater nicht mehr an , laß es einfach laufen . Meldet er sich nicht freiwillig über einen längeren Zeitraum , kannst du das dann getrost dem JA mitteilen , um ein alleiniges Sorgerecht zu bekommen . Dann hat er ja gezeigt , daß er kein Interesse daran hat seine Vaterpflichten ernst zu nehmen.
Wünsche dir und der Familie alles Gute
liebe Grüße Kabama44

Beitrag von sumsi27 13.02.06 - 11:06 Uhr

hallo

das spielchen kenn ich auch zu gut.
bei uns gab es eine gerichtsverhandlung zwecks umgangsrecht.
denn wer das umgangsrecht hat, hat auch die umgangspflicht und kommt er dieser nicht nach, kann es teuer werden für ihn. mein noch-mann hat 14tägiges besuchsrecht, was er aber auch nicht immer wahrnimmt. ich weiß nicht, wie oft wir deswegen beim ja waren, es hat alles nichts gebracht, schließlich habe ich mit meiner anwältin und dem ja beschlossen ihn wieder vor gericht zu zerren und da wird dann endgültig geklärt, was sache ist und momentan sieht alles danach aus, dass er die kids nicht mehr bekommt, wenn er pech hat, wird ihm auch noch ein bußgeld auferlegt!

liebe grüße
sabine