Frühchen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von san_75 10.02.06 - 08:39 Uhr

Guten Morgen,

hab da mal eine Frage: meine Freundin liegt seit 2 Wochen im Krankenhaus und kämpft darum, ihr Baby zu behalten. Sie ist jetzt kurz vor der 22. SSW.

Ab wann ist das Baby lebensfähig und ab wann bemühen sich die Ärzte, es am Leben zu behalten?

#danke für eure Antworten!

LG
Sandra + #babygirl inside (26. SSW)

Beitrag von bunny2204 10.02.06 - 08:41 Uhr

Hallo Sandra,

ab der 25. SSWoche gibt es gewisse überlebenschancen. Bemühen werden sich die Ärzte immer das Baby zu retten, doch die 22. SSW ist zu früh, da gibts noch keine Chance.


LG Bunny #hasi

Beitrag von ichhaldeben 10.02.06 - 08:42 Uhr

Hallo Sandra,

Ich glaube mal gelesen zu haben, dass die Chancen auf ein Überleben ohne bleibende Schäden so ab der 26 SSW nicht mehr allzu schlecht stehen.
Auf jeden Fall fühlte ichmich ab der 26 SSW sehr beruhigt.

Alles Liebe und toi toi toi für Deine arme Freundin !!!

Lg Sara (36 SSW)

Beitrag von sr_katti 10.02.06 - 08:45 Uhr



Meine Schwester ist Fachkinderkrankenschwester auf eine Neonatologie. Und sie Betreut gerade eine Bekannte von mir.

Die hatte in der 23 SSW eine Frühgeburt und der Kleine lebt noch. Er ist jetzt ca. 2 Monate alt und wurde vor 1 Monat auch schon am Herzen operiert.

Man sagt ab der 24 SSW sind erste Chancen da zu überleben. Aber meine Schwester sagt auch das es total unterschiedlich ist. Aber die meißten Früchchen die vor der 26. - 28. SSW zur Welt kommen werden leichte bis schwere Folgeschäden haben.

Viel Glück an Deine Freundin und immer positiv denken. Das gibt ihr und dem Kleien Kraft! #klee #liebe #klee

LG Katrin + #ei + #ei 15 SSW

Beitrag von benpaul6801 10.02.06 - 08:52 Uhr

hallo,
hier bei urbia im magazin steht,das man ab der 23. woche schon überlebenschancen hat.kommt sich auch auf den kleinen kämper an,ich wünsche ihr das sie noch viele tage durchhält.
wird bestimmt alles gut.
liebe grüsse,yvonne 18.ssw.

Beitrag von darkness_diva 10.02.06 - 09:35 Uhr

Guten morgen,

also ab der 23.SSW bestehen die ersten Chancen,
aber es ist immer besser um jede Woche wie das Kleine im Mutterleib ist.
Alles Gute #klee

LG,Claudi 26.SSW

Beitrag von deepslater 10.02.06 - 10:08 Uhr

Hallo,

geh mal über meine VK zu meiner Homepage. Da ist ein Referat über Frühchen drauf! :-)

Also Überlebenschancen bestehen ab der 23. SSW. In seltenen Fällen auch früher, kommt halt drauf an wie weit das Kind entwickelt ist!

Also in der 22. SSW könnte es knapp werden... (muss aber nicht) #schmoll

LG

Yvonne #baby + #baby

Beitrag von reik80 10.02.06 - 10:17 Uhr

Hallo Sandra!
Das regelt die Natur leider selber. Ich weiss von einem Baby aus der 23.SSW, das aber durch einen natürlichen Geburtsbeginn (Blasensprung, Wehen) zur Welt kam. Dem geht es recht gut und atmet ohne Hilfen. Es gibt aber auch Kinder, die in der 36.SSW noch beatmet werden müssen. Mein einer Zwilli musste in der 32.SSW auch noch beatmet werden. Ich lag leider auch von der 24.SSW bis zur 32. im Kh. Ich drück deiner Freundin alle Daumen!!!
LG Reik
P.S. besuch sie recht oft, da drin kriegt man sonst einen Koller#hicks

Beitrag von bhiala 10.02.06 - 10:30 Uhr

Hallo Sandra !


Also das klingt sehr kompliziert :-( 22 schwangerschaftswoche ist ganz schön früh :-( schlecht schlecht....

wart mal ..... #schmoll

23 woche 0 %
24 woche 19 %
25 woche 32 %
26 woche 49 %
27 woche 64 %
28 woche 79 %
29 Woche 86 %
30 woche 90 %
31 woche 94 %
32 woche 96 %


und so weiter ...... ich hoffe das die ärzte das baby noch aufhalten können ansonsten besteht wie du siehst nicht viel chance für den kleinen schatz #schmoll

Alles alles gute

Lg Diana&Julien inside 30 ssw

Beitrag von bhiala 10.02.06 - 10:32 Uhr

keine ahnung wo alle anderen gelesen haben aber wie du siehst ists echt schlecht :-(

Beitrag von s_a_m 10.02.06 - 11:38 Uhr

Vielleicht für einige interessant?
Liebe Grüße
Sabine


Hippokrates
arte, Dienstag, 14.02.06, 14:00 - 14:25 Uhr
Wiederholung: arte, Mittwoch, 15.02.06, 12:10 - 12:35 Uhr

Schwerpunkt: Der schwere Start ins Leben - Frühgeborene

Sie sind noch nicht reif fürs Leben. Ihre Organe sind noch zu unterentwickelt, um lebenswichtige Funktionen auszuführen. Dennoch haben sie das Licht der Welt erblickt und kämpfen nun ums Überleben: die so genannten Frühchen. Normalerweise werden Babys nach einer Schwangerschaftsdauer von 40 Wochen geboren und wiegen rund 3.500 Gramm. Frühgeborene werden jedoch weit vor der abgeschlossenen 37. Schwangerschaftswoche entbunden und sind meist leichter als 2.500 Gramm. Die Zahl der Frühgeburten ist in Europa in den vergangenen Jahren stetig angestiegen. Experten machen dafür nicht zuletzt die rasante Entwicklung in der Fortpflanzungsmedizin verantwortlich. Die Auslöser für Frühgeburten sind unterschiedlich. Neben schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen der Mutter können auch Umwelteinflüsse, Stress oder übermäßiger Alkohol- oder Nikotingenuss eine Frühgeburt auslösen. Dann setzen die Wehen viel zu früh ein oder das Kind muss schnellstmöglich geholt werden, um sein Leben oder das der Mutter zu retten. Wird ein Kind viel zu früh geboren, kann es schwere Behinderungen davontragen. Doch wer entscheidet darüber, wann das Frühchen lebensfähig ist? 'Hippokrates' beleuchtet medizinische und ethische Fragen rund um das Thema Frühchen und begleitet Frühgeborene in den ersten Lebenswochen.