Lieblingsbrust.... wird die Milch jetzt weniger???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mo_13 10.02.06 - 08:40 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe vergangene Woche schon mal gepostet, da mein Zwerg seit nunmehr beinahe drei Wochen Theater macht, wenn ich ihn an der rechten Brust anlege.... :-[ er hat kein KISS Syndrom oder sonstiges - bin verzweifelt, weil ich echt nicht weiß, was ich tun soll oder kann. Versuche schon mit Kirschkern Kissen die Brust zum besseren laufen zu animieren... Doch Kilian möchte daran einfach nicht richtig trinken...ok, es gibt mal Tage, da trinkt er ohne zu murren#kratz#kratz verstehe es echt nicht mehr. Gut, die re Seite war schon immer anstrengend für ihn.

ABER - links trinkt er wie ein Verrückter - die Brust ist auch prall voll und läuft und läuft und läuft #augen Jetzt bilde ich mir allerdings ein, dass meine rechte Brust langsam kleiner wird, im vergleich zur rechten #schock!

FRAGE: kann es sein, dass da die Milch jetzt lagsam versiegt??? Wollte meinen Schatz doch so gerne die 6 Monate voll stillen ( aufgrund erhöhtem Allergierisiko!!!) aber jetzt das! Angeblich kann ich auch nur mit einer Seite weiter stillen - geht das echt -auch gut? #augen Ohne, dass ich dann danach zwei völlig unterschiedliche Brüste habe???

Über vieeeeele Antworten bin ich echt sehr sehr dankbar, geht es auch jemandem so???

Vielen lieben Dank schon mal

MO #danke#danke#danke#danke#danke

Beitrag von littledream 10.02.06 - 09:00 Uhr

Guten Morgen :)

Ich kenne das was du beschreibst. Emily hatte schon von Anfang an eine Lieblingsbrust .. und zwar auch die linke. Dort läuft die Milch scheinbar einfach besser und sie muß sich nicht so viel Mühe geben.. Und dann meinte die Schwester auf der Säuglingsstation, das die Kinder dort manchmal lieber trinken, weil da der Herzschlag besser zu hören ist.
Meine linke Brust ist auch praller als die Rechte .. aber ich versuche Emily trotzdem immer wieder zu animieren .. oft hat es im Fußballgriff geklappt .. weißt Du wie das funktioniert? Du klemmst ihn Dir unter den rechten Arm und gibst ihm die Brust so .. praktisch das der Kopf nach vorn liegt und die Füße hinter Deinem Körper .. dann ist dein Körper genau dort wo er auch ist wenn du ihn links anlegst .. vielleicht klappts :)


Ich hoffe ich hab das einigermaßen verständlich erklärt ..

lg
corina und Emily (29.10.05) die grad wach geworden ist .. und wilde Turnübungen macht :)

Beitrag von mo_13 10.02.06 - 09:05 Uhr

Hallo Corina,

Danke für Deine Antwort....
das mit dem Fußballgriff habe ich auch schon versucht.... mal klappts meist nicht...

Vielleicht sollte ich mal nen aufgenommenen Herzschlag auf die rechte Seite montieren;-) und ihn so austricksen...

Ich bleibe Standhaft und lege ihn trotz allem weiter - auch zu erst - rechts an!!!

Lg

Mo + Kilian *04.10.2005

Beitrag von sunflower.1976 10.02.06 - 10:19 Uhr

Hallo!

Mein Sohn trinkt rechts lieber, weil´s leichter geht. Ich lege ihn jetzt meistens erst kurz rechts an und dann erst links. Dann geht´s leichter.

Man kann auch mit nur einer Brust voll stillen. Eine Freundin von mir ist Kinderkrankenschwester und sie erzählte, dass man problemlos Zwillinge voll stillen kann und sie hatte sogar mal eine Mutter, die ihre Vierlinge (!) 5 Monate voll gestillt hat. Stimmt wirklich!

Der Körper passt sich dem Bedarf an.
Bisher sind meine Brüste gleich groß.

LG Silvia mit André (der mit 8 Monaten kaum Brei mag und lieber voll gestillt werden würde...)