Danke für eure Antworten. Posting von gestern: Wie soll das nur weitergehen...

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von marimar1979 10.02.06 - 08:44 Uhr

Guten Morgen!

Ich möchte euch dafür danken das Ihr mir mut macht. Ich weiß das ich viel zu viel für Ihn getan habe, ich habe praktisch die Rolle seiner Mutter übernommen. Er ist nämlich sehr auf Mama fixiert.
Mama hat alles gemacht bis er ausgezogen ist (27 Jahre). Aber ich vesteh nur nicht, ich meine ich wende mich im moment ziemlich ab, ich sage Ihm nicht mehr das Ich Ihn liebe, oder das es schön mit Ihm ist, oder das ich froh bin das ich Ihn habe, auf Sex mit Ihm habe ich auch keine lust mehr. Merkt er denn nicht das irgendetwas nicht stimmt?????
Ich meine ich merke es sofort bei Ihm wenn was nicht in ordnung ist.
Ne er kümmert sich nur um zich tausend versicherungen die er abschliessen will, das unsere konten zusammengelegt werden müssen, das die Fenster ein sicherheitssystem blabla wegen einbruch bekommen.....grrrr
Ich weiß es nicht. Ich habe mir auch heute morgen überlegt, da ich ja so ne Angst habe vor Ihm das ich Ihn erst mal ein Brief schreibe, wo alles drin steht was mich so unglücklich maht und das ich es nicht mehr aushalte. Es ist schwierig mit Ihm zu reden, deswegen habe ich an sowas gedacht. Natürlich muss auf jeden fall noch ein Gespräch stattfinden, doch vielleicht wäre er dann etwas ruhiger.
Was meint Ihr?

Liebe Grüße

Marimar

Beitrag von benpaul6801 10.02.06 - 09:33 Uhr

hallo,
wenn du solche angst hast,würde ich es vielleicht auch erstmal im breif ein wenig erläutern.und das gespräch dann vielleicht bei einem spaziergang,so das ihr nicht allein sein müsst.hast du angst,das er agressiv wird?
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von biesi1972 10.02.06 - 09:50 Uhr

Hallo Marimar,

Ne er kümmert sich nur um zich tausend versicherungen die er abschliessen will, das unsere konten zusammengelegt werden müssen, das die Fenster ein sicherheitssystem blabla wegen einbruch bekommen.....grrrr


Setze einen Mann vor den Fernseher,oder Pc und versuche dann mal eine vernünftige Konversation zu führen.Das gleiche gilt bei deinen genannten Angelegenheiten.Frauen können vieles gleichzeitig,Männer nicht.Jedenfalls nicht viele.;-)

Wenn dein Mann so den Kopf voll hat,wie soll er sich dann noch um dich kümmern?Er merkt das möglicherweise schon, das was nicht stimmt, aber er hat andere Sachen im Kopf die ihn mehr beschäftigen.Oder er ignoriert gekonnt deinen "Liebesentzug".So schimpfe ich das einfach mal.Was erwartest du wie er reagiert wenn du solche Signale setzt?Ich könnte dann auch nicht auf jemanden zugehen der so zu mir ist.
Du hast doch im anderen Thread was von dem Ex geschrieben und jetzt bist du wieder so am reden.#gruebel

Du beschwerst dich über die Mutter die alles für ihr Söhnchen macht und dabei führst du die selben Dinge doch weiter.Nicht falsch verstehen,das ist nur meine Feststellung.:-)

Woran liegt denn die Unzufriedenheit genau?

Viele Grüße Biesi

Beitrag von marimar1979 10.02.06 - 10:23 Uhr

Hallo!

Als erstes danke ich euch für eure schnellen Antworten. Ich sag ja das ich alles Für Ihn getan habe und im alles recht gemacht habe war nicht richtig. Ich habe Ihm gesagt das ich super unglücklich bin bei unserem letzten streit, das es mich stört das er dauernt vor dem PC hängt, das ich mal mit Ihm austehen möchte und mit Ihm Frühstücken möchte, das ich einfach so mal in den Arm genommen werden möchte und mal ein kompliment bekomme, das ich mal mit einem strauss blumen überrascht werde, das ich nicht dauernt bei seiner mutter am WE sitzen möchte, das wir zusammen kochen, nicht nur ich alleine, das wir zusammen was unternehmen,das er auch mal mit zu meiner Familie kommt, in kann es an beiden händen abzählen wie oft er in den 7 Jahren bei meiner Familie war. Ich habe Ihm auch gesagt das ich wegen Ihm vieles aufgegeben habe, wie meine Freunde, den kontat zu meinen Eltern eingeschränkt und mein Traum nach Portugal zu gehen aufgegeben habe. Er antwortet, ja dann müssen wir dran arbeiten das wir uns nicht auseinander leben.
Aber was soll ich denn noch machen? Ich bin die jenige die dauernt fragt ob wir was machen sollen....Ähhhh kein bock!!! Ich liege auf der coach und er ist nicht mal in der lage rüber zu kommen um mit mir zu kuscheln, da muss ich schon sagen komm doch zu mir rüber. Wenn ich was erzähle, wenn mir was lustiges passiert ist oder ich spaß hatte, oder auch stress auf der Arbeit hatte, habe ich das gefühl das er nicht wirklich zuhört, oder es kommt ein doofer spruch wie "Oh ganz tolles Kino...." Er hat mich zum 4x gefragt wann ich dieses Jahr Urlaub habe...#kratz
Er geht nach china, da er ja für seine gehaltserhöhung was leisten muss! Das ich das nicht gut finde weiß er, aber es scheint Ihn nicht zu jucken! Und zu mir sagt er wir sind jetzt verheiratet und da muss man entscheidungen zusammen treffen. SEH ICH!!!!!
Aber wehe ich möchte nach Portugal zur Hochzeit meiner Freundin fliegen. Das ist dann ein unding das ich die entscheidung einfach so treffe das ich dort hin möchte, man müsste es absprechen und es wäre ja eh schwachsinnig 2500 km zu fliegen nur für eine Freundin die ich zwar schon Jahrelang kenne aber nur einmal im Jahr sehe...

Ich weiss echt nicht was ich von dem allen halten soll.

Ich brauche ja nur eine zeitschrift wegräumen, und zwar in den Schrank wo alle anderen liegen dann hab ich sie direkt weggeschmissen, und er wird direkt super laut und ist sauer.

Ich habe es lang genug ausgehalten und meine kräfte um irgendetwas noch zu retten sind am ende

LG

Marimar

Beitrag von biesi1972wavemaster 10.02.06 - 10:38 Uhr

Nochmal hallo,


Ehrlich?ich weiß auch nicht was ich von deinem Mann halten soll.Nachdem ich jetzt mehr weiß,sehe ich das etwas anders.Ich habe im gewissen Grade Verständnis für seine Lage was die Arbeit angeht.Aber meiner hat auch viel um die Ohren gehabt und war auch mal gestreßt,aber nicht so das er mich anmaulte.Damit käme ich nicht klar wäre ich in deiner Situation.Du kannst ihm ja überhaupt nichts recht machen.
Was du selbst verantworten mußt,Verzeihung,ist das du alles für ihn abgebrochen hast.Und was du davon hattest siehst du ja jetzt.Laß dir das eine Lehre sein,es so weit nie mehr kommen zu lassen.Wir haben uns auch von manchen Freunden distanziert,aber nur weil die keine waren.Das ist dann was anderes und hat Gründe.Aber wieso habt ihr nicht wenigstens gemeinsame Bekannte oder wie verstehe ich das?

Mein Ex war auch einer der unter der Fuchtel von seiner Mami stand,nie wieder!#augen Und das verwöhnte Verhalten wirst du nie ändern können.
Ich kann das verstehen wenn du nicht mehr kannst und willst oder mit einem anderen durchbrennst.Verschwende deine kostbare Zeit nicht wenn kein Vorankommen ist.

Beitrag von marimar1979 10.02.06 - 10:55 Uhr

Wir haben beide bekannte, doch er will nie wirklich was mit allen unternehmen. Die waren vor langer zeit jetzt am sonntag so für 3 std. da, und selbst die haben mich diese woche angesprochen was mit mir los wäre, ich würde so traurig und bedrückt aussehen. Ich sage ja auch schon mal, mensch lass uns doch was leckeres kochen und dann laden wir ein paar freunde von uns ein. Reaktion: Wo willst du denn alle unterbringen!!!
Ich frage Ihn ob er mit zum Geburtstag von der tochter meiner freundin jetzt am Samstag mitkommt, ne keine lust. Er fühlt sich nur zuhause wohl, hab ich das gefühl.

Ih denke mal das ich erst mal den brief schreiben werde und ein paar klamotten schon bei meiner Freundin unterbringe damit ich auf alles vorbereitet bin.

LG

Marimar

Beitrag von fiori 10.02.06 - 10:35 Uhr

Hallo,

ja dann denke jetzt an dich und mache was aus der Situation.
Ob es eine Scheidung wird oder nicht das hängt jetzt von Dir ab.
Ihm scheint die Situation ja zu gefallen.
Wenn ihm ehrlich noch was an euer Ehe liegen würde dann hätte er sich schon längst bemüht was zu ändern.


fiori#blume