Mein ex will mir mein baby wegnehmen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von binkimaus18 10.02.06 - 09:38 Uhr

Helft mir bitte ich war gestern schon mal da jetzt habe ich ein neues problem mein ex sagt er hätte ne tante die beim gericht is oda so und er meint die könnte ihm das sorgerecht über geben weil die schaun was ich dem kind bieten kann und so und ich will nicht das er mir mein kind weg nimmd er mein wenn sie 2-3jahre alt is kann er sie mir wek nehmen bitte ich will nicht das er mir mein kind wek nimmd bitte sagt mir wie ich das verhinder kann ich fang sonst zum heulen an ich will mein baby nicht hergeben BITTE HELFT MIR!!!!
#heul #heul #heul #heul

lg binkimaus :-(
(11ssw)

Beitrag von shine1982 10.02.06 - 09:42 Uhr

Lass dich von ihm nicht fertig machen.
Wenn ihr nicht verheiratet seit geht das erstens nicht so einfach und zweitens kannst du deinem Kind Mutterliebe bieten und kein Gerichtder Welt nimmt ein 2-3 jähriges Kind der Mutter weg, nur weil sie finanziell nicht so gut abgesichert ist.
Wenn du das Kind misshandeln würdest, hätte er vielleicht ne Chance, aber ich denke nicht, dass du das tun würdest ;-)

LG shine + Anna Fabienne

Beitrag von benpaul6801 10.02.06 - 09:43 Uhr

hallo,
keine panik !!! er kann dir doch dein kind nicht weg nehmen.egal ob er ihr finanziell mehr bieten könnte.nur im fall von drogen,missbrauch oder so,könnte dem vater das sorgerecht überschrieben werden,aber nicht,wenn alles okay ist.und das muss erstmal nachgewiesen werden.
er will dir nur angst machen,und psycho-terror.sag ihm nächstes mal,das du dich erkundigt hast,das es garnicht geht !!!
so eine androhung kann für ihn auch nach hinten losgehen.
lass dir keine angst einjagen,denn das ist das was er will.
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von gori_mama 10.02.06 - 09:46 Uhr

Oh je, oh je, wo leben wir denn? Wo kommt dein Freund denn her? Ich denke mal nicht, dass das so einfach geht, vor allen Dingen, weil er so bescheuert ist, und die Person, die wohl dort im Gericht arbeiten soll, jetzt ja schon belastet mit seinen Aussagen. So ein Blödsinn. Wie alt bist du und wer weiß, in 2-3 Jahren kannst du deinem Kind bestimmt was bieten. Hast du keine Eltern?

Beitrag von samira03 10.02.06 - 09:42 Uhr

hallo,

genauso war der ex einer freundin auch drauf.

Aber falls es dir hilft , du brauchst deinen ex garnicht als vater angeben. Du bekommst dann aber auch kein geld von ihm.
So einfach wie er das sagt ist das sicher nicht.
alles gute
lg jessy+ #baby 12ssw

Beitrag von nordine74 10.02.06 - 09:48 Uhr

hallo, erstmal keine Panik, da gehört ein bisschen mehr zu einer Mutter das Kind wegzunehmen... Also ersteinmal zu Deiner eigenen Beruhigung holst Du Dir einfach mal ein wenig proffesionelle Hilfe, z.B. Caritas, Jugendamt, etc., schilder denen was er droht und frage einfach ob er dazu überhaupt Möglichkeiten hat. Somit kennt das Jugendamt ja die Geschichte schon und Du stehst nachher nicht dumm da.Es sieht ja nun mal so aus das Du ja nach der Entbindung das alleinige Sorgerecht hast, es sei denn Du gibst Deinen Ex mit als Sorgeberechtigten an, er kann das Sorgerecht mitbeantragen vorm Gricht aber um Dir Dein Kind wegzunehmen bedarf es schon vieler schwerer Geschütze.
Lass Dich nicht zu dolle stressen jetzt, das ist alles zermürbungstaktik und es schadet Deinem Krümelchen, genieß die Schwangerschaft und denke dran, DU bist die Mutter und es wird Dein Kind.
lieber gruß
Nordine mit melissa jasmin 6Jahre und Leon Zeljko 8 Monate

Beitrag von monsterkind 10.02.06 - 10:03 Uhr

Hallo!

Ich kann mich da nur meinen Vorrednerinnen anschließen: es gibt überhaupt keine rechtlichen Grundlagen dafür, dass er Dir das Knd wegnehmen kann. Da helfen auch 20 Tanten bei gericht nichts! ;-)
Er kann um das Sorgerecht kämpfen, allerdings bekommt er das nur mit DEINER Zustimmung, sofern ihr nicht verheiratet seid. Wenn ihr nicht verheiratet ward/seid, hast Du das alleinige Sorgerecht. Das hat nichts mit den Unterhaltszahlungen zu tun. Wenn Dein Ex die Vaterschaft anerkennt, muss er Dir und dem Kind auch Unterhalt zahlen. Dir, wenn er zahlungsfähig ist, bis Dein Kind 3 Jahre alt ist.
Nur als Gedankenspiel:
solltest Du Dein Kind nicht richtig versorgen können, Du es vernachlässigen würdest, es nicht richtig pflegen würdest, Du Drogen nehmen würdest, Du ständig Dein Kind alleine Lassen würdest, es schlagen würdest usw., dann wird Dir unter Umständen Dein Kind weggenommen, wenn eine "Kindeswohlgefährdung" (so heißt das im Gesetzbuch) vorliegt. Das heißt aber nicht, dass der Vater/Erzeuger das Kind bekommt. Nur, wenn er das Sorgerecht hat, wird geprüft, ob das Kind gut bei ihm aufgehoben wäre. Aber das Sorgerecht kannst Du ihm ja verweigern!
Solltest Du Hilfe bei der Erziehung oder finanzielle Unterstützung brauchen, solltest Du eh zum Jugendamt gehen bzw. Gelder beantragen. Da musst Du auch keine Angst haben, dass Dir das Kind weggenommen wird. Da hat auch das Jugendamt keine rechtliche Grundlagen für, sollte alles o.k. sein. Du bekommst dann eine Familienhilfe oder ähnliches, die Dich bei der Erziehung und Versorgung Deines Kindes unterstützt. Bis einer Mutter das Kind weggenommen wird, muss wirklich was heftiges vorfallen, z.B. schwere Misshandlungen, Verwahrlosung etc.


Du brauchts keine Angst zu haben!
Das nächste Mal kannst Du Deinen Ex auslachen!
Näheres erzählt Dir auch das Jugendamt. Mach einfach einen Termin, die erzählen Dir, was Du am besten für Dich und Dein Kind tun kannst.

Alles Gute!
monsterkind

Beitrag von 9877 10.02.06 - 09:51 Uhr

Hallo Binkmaus,
finde es schon ganz schön fieß, was dein Ex da macht. Schließlich ist es für dich und das Baby nicht gut, wenn du dich wegen so was aufregen musst.
Bin der selben Meinung wie die anderen die dir schon geschrieben haben.
Allerdings wenn´s zu heftig wird und er dich weiter bedroht, würde ich mir sogar überlegen ihn wegen Nötigung oder ggf. Erpressung anzuzeigen.
Brauchst allerdings Beweise (Zeugen ect.) Oder wenn du einen Anrufbeantworter hast, auf den er was spricht, wodurch du dich bedroht fühlst, auf keinen Fall löschen sondern aufheben.
Ansonsten erkundige dich doch einfach mal beim Jugenamt, Pro Familia oder so, was du machen kannst. Die werden dir sicher auch erklären können welche "Rechte" dein Ex unter welchen Umständen hat.

LG Nicole + #ei

Beitrag von pathologin34 10.02.06 - 10:06 Uhr

Hallo ,

man lass Dich bloß nicht fertig machen von solchem Menschen . Notfalls ziehe um und beim Ummelden läßt Du Deine Adresse sperren gleich , dann kommt er nicht so fix an Deine Daten .
Du und selbst , begegne ihm mit einem lächeln , na und soll er doch am gericht jemanden kennen , dazu gibt es ein Gerichts-Verfahren und da muß man schon heftig viel vorweisen das ein Kind nicht mehr bei der mUtter bleiben kann : Verwahrlosung , Mißbrauch , Drogen ect. !! Wenn Ihr nicht mal verheiratet seit dann hat er noch weniger Chancen und auch nicht mehr Chancen mit Beziehung zum Gericht , das ist ein Lacher . Am besten gehst Du Dich beim Jugenamt schlau machen und wenn das Baby da ist beantragst Du eine Beistandschaft . Hatte das Problem auch am Anfang der SS meiner Tochter und was soll ich Dir sagen : hörte vom Vater bis zur Entbindung nichts , eine Woche danach kam er mit seiner neuen an zum schauen und das wars bis auf alle Ewigkeit !!! Nun ist sie 4,5 Jahre alt und sie kennt ihn nicht . Ich gehe auch Volltags arbeiten , außer jetzt wegen neuer SS und da kann man keiner Mutter einen Vorwurf machen und selbst wenn Du Hartz 4 beziehen solltest später zu dem Zeitpunkt ist es kein Grund jemanden sein Kind weg zu nehmen , glaub mal !!!
Auf jeden Fall sage ihm kein halbes Sorgerecht zu weil dann hast Du noch mehr Mist am Hacken . Du bist nun allein und damit hast Du auch allein das Sorgerecht .
Er reagiert wahrscheinlich so weil seine Mannsehre verletzt ist , denke ich mal , da drehen die Kerle meist ab , hatte es jetzt erst auch wieder bis unter die Gürtellinie , aber bitte erkundige Dich und genieße die SS und versuch etwas nur an Dein Kind und an Dich zu denken .
Erstlingsausstattung beantrage bitte auch bei der Diakonie .

Alles Liebe für Dich !

Beitrag von benpaul6801 10.02.06 - 10:30 Uhr

hallo,
ich nochmal.
wenn er wegen solchen komischen wünschen das gericht einschalten will,kostet ihm das ne unmenge geld,denn er ist ja im unrecht...er ist ein spinner,mehr nicht.
liebe grüsse,yvonne