Einleitung mit Gel/Tablette-wer hat Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ganzi 10.02.06 - 10:33 Uhr

Liebe Kugelbäuche,

morgen bin ich 10 Tage über Termin und wenn sich nichts tut, muß ich morgen früh in die Klinik zur Einleitung. Gestern nach der Untersuchung sagte die Ärztin, MuMu ist zwar schon ca. 2 cm offen, aber Gebärmutterhals ist noch viel zu lang. Man könnte mit Gel/Tablette anfangen.
Vor Aufregung habe ich nicht viel verstanden, was bedeutet das? Was verursacht das Gel oder Tablette und was ist der Unterschied zum Wehentropf? Und wie lange kann es nach Verabreichung noch dauern?

Ich würde mich freuen, wenn jemand mir seine Erfahrungen mitteilen könnte und versuchen könnte, es mir zu erklären. Ich habe etwas Angst und hoffe, unser Baby überlegt es sich noch.

Lieben Dank und liebe Grüße
Katrin und #baby Paul (ET 1.02.06)

Beitrag von gensch_woman 10.02.06 - 10:38 Uhr

Hallo Katrin,

also ich hatte auch ursprünglich Termin am 02.08.05 und hatte für den 11.08.05 eine Einweisung bekommen. Früh um 07:30 bekam ich das Gel gelegt und es stellten sich Schmerzen ein, als wenn Du deine Regel bekommst. Diese werden dann immer immer doller. Bei mir war es so, daß ich immer stärkere Wehen bekam, sich aber am Muttermund nichts tat. Ich bekam dann ein wehenhemmendes Mittel, weil sie dann bald jede Minute kamen. Ums kurz zu machen, nach 24,5h also am 12.8.05 um 08:13 Uhr war sie dann endlich da.
Es war lang und anstrengend, aber es lohnt sich!!!!

Viel Glück & Kopf hoch!!!
Nancy & Thora Freyja

Beitrag von bruderherz 10.02.06 - 10:49 Uhr

Hallo Katrin!

Mir wurde eine Tablette am Muttermund gelegt,dann durfte ich noch ne Runde ums Krankenhaus machen.Waren erst Kaffee trinken und dann wollten wir Spatzieren gehen.Aber dazu kamen wir nicht mehr weil dann auf einmal die Wehen stärker wurden.Hab mir dann ne PDA geben lassen,Fruchtblase wollte nicht Platzen wurde dann mit ner Nadel aufgestochen.Nachdem die Fruchtblase offen war setzten die Presswehen ein und #baby kam 15 Minuten später zur Welt.

Wünsche dir viel Glück und das alles gut geht.

Liebe Grüße Swetti und #baby 19+1ssw

Beitrag von fast5 10.02.06 - 10:59 Uhr

Hallo Katrin
ich kann von meiner Erfahrung her nur sagen:
Wenn du es dir aussuchen darfst, dann nimm gleich den Wehentropf.
Bei mir hat das Gel(oder Tablette) nichts gebracht, obwohl ich fast 24 Std.vorher schon nen Blasensprung hatte.
liebe Grüße Alex

Beitrag von corneli 10.02.06 - 12:14 Uhr

Hallo Katrin,
meinen Kleinen wurde 7 Tage (nach dem ET) mittels Gel auf die Sprünge geholfen.
Mein MuMu war da schon 4 cm offen. Nach ca. 5 Stunden ging es dann los, mit sehr kräftigen Wehen ohne Pausen. Mein Schatz war dann nach 3, 5 Stunden schon da.

Ich habe von Einigen schon gehört, dass es mit Gel sehr schnell geht. Zu den anderen Methoden kann ich Dir leider nichts sagen.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir ganz viel Mut und Durchhaltevermögen #klee.

Liebe Grüsse
Corneli, Justus (04.07.04) + #ei (ET 02.09.06)