wie schläft sie durch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von helmi321 10.02.06 - 10:35 Uhr

Hallo. brauche euren Rat. Meine kleine fast 6 Monate schläft nicht durch. Sie geht auch immer schon 18 Uhr ins Bett #schrei ( Weil sie da schon so müde ist). wie macht ihr es das eure kleinen später noch mal ein Fläschen bekommen.



#danke


Yvonne + Lena - Sophie 17.08.2005

Beitrag von chitzu 10.02.06 - 10:51 Uhr

Hallo,

ich verstehe nicht, wie viele alles versuchen wollen, damit ihr Baby durchschläft. Kommt Zeit kommt Rat. Das soll kein Angriff sein, natürlich wäre es schön, mal wieder eine Nacht durchzuschlafen!

Mein Eric ist nun 10 Monate alt und meldet sich Nachts immer noch. Meistens bleibt es bei 1x, dann bekommt er ein Fläschchen. Letzte Nacht war der Knüller: Er war von 1h bis 4h wach und wollte spielen. Aber ich bin nicht böse drum. Er ist doch nch so klein und drückt damit doch einfach seine Emotionen aus. Natürlich ist er heute morgen dementsprechend nörgelig.

Ich lese oft(z.B. im Elternbrief), dass Babys ab dem 6. Monat keine Nachtmahlzeit mehr benötigen. Aber was soll man machen, wenn er Nachts hunger hat. Ich finde, dass kann man nicht pauschalisieren. Der Sohn einer Arbeitskollegin hat sich bis er 1 1/2 Jahre war, nachts gemeldet.

Ich hoffe du verstehst mich nicht falsch. Ich möchte nur sagen, dass jedes Kind individuell ist, und man es einfach hinnehmen sollte. Wenn er hunger hat, hat er hunger.

Liebe Grüße
Chitzu + Eric

Beitrag von espirino 10.02.06 - 11:08 Uhr

Eigentlich streite ich mich nicht gern im Forum, aber ist es nicht das natürlichste auf der Welt, daß man mal wieder eine Nacht durchschlafen möchte, zumal man tagsüber genauso zu 100% gefordert ist? #kratz
Man kann das Schlafen nachts auch ein bißchen üben und spätestens, wenn das Kind einen Tag-Nacht-Rythmus entwickelt hat.
Ich gehe davon aus, daß wir alle unsere Zwerge lieben #liebdrueck und alles tun, damit es ihnen gut geht und sie sich wohl fühlen, trotzdem sind auch Mütter noch Menschen, die bestimmte Bedürfnisse haben. Dazu gehört unter anderem mal wieder eine ruhige Nacht. #gaehn

LG Jana + #baby + #baby

Beitrag von debuggingsklavin 10.02.06 - 11:40 Uhr

Hallo,

das natürlichste auf der Welt ist, dass das Kind nachts wach wird.
Das war schon immer so und wird auch immer so sein.
Es ist so, dass viele Babys aus der REM-Phase aufwachen und nicht den Sprung zum Wiedereinschlafen finden. Auch wir Erwachsenen werden nachts noch wach. Nur merken wir das nicht, wenn wir nicht gerade aufs WC gehen oder was trinken. (Siehst Du, auch ein Erwachsener hat Durst)

Lies mal:
http://www.faz.net/s/Rub8E1390D3396F422B869A49268EE3F15C/Doc~E34AA96EBFC3F4F64941A3AB8036D08A9~ATpl~Ecommon~Sspezial.html

LG,

Kai Anja

Beitrag von espirino 10.02.06 - 12:02 Uhr

Durst ja, Hunger eher weniger.
Und es hat auch keiner gesagt, daß die Kinder nachts nichts kriegen dürfen. Wir sprachen von ein paar ruhigen Nächten. Das sie von Zeit zu Zeit nachts wach werden ist logisch. Das werden sie auch später noch.

LG Jana

Beitrag von debuggingsklavin 10.02.06 - 13:33 Uhr

Auch Hunger.
Ein so schnell wachsender Körper hat auch nachts das Bedürfnis seine Energie aufzutanken.
Dass ein Mensch nachts keinen Hunger mehr haben darf, ist auch wieder ne Erfindung irgendwelcher Autoren. ;-)

Viele Babys schlafen eben erst mit 2 oder 3 richtig durch.
Das ist normal.

LG,

Kai Anja.

P.S.: Lies mal den Link, den ich gepostet habe.

Beitrag von espirino 10.02.06 - 21:33 Uhr

Ist ja alles schön und richtig, trotzdem kann ich auch die Mamis verstehen, die sich nach einer Durchschlafnacht sehnen. #gaehn

LG Jana mit #baby + #baby , die Gott sei Dank einen super Schlafrythmus haben und auch relativ zeitig hatten. #huepf

Beitrag von espirino 10.02.06 - 10:45 Uhr

Hallo Yvonne,

du kannst nur eins machen: Wenn sie ca. 18Uhr schon schlafen geht, dann weck sie nach ca. 4 Stunden wieder und gib ihr noch Milch. Vielleicht hält sie so dann bis morgens durch. Oder du wechselst die Nahrung. Was bekommt sie? 1er oder 2er? Eine Alternative wäre auch abends Gute-Nacht-Brei zu füttern, der sättigt besonders gut.

LG Jana

Beitrag von sunflower.1976 10.02.06 - 10:50 Uhr

Hallo!

André schläft mit seinen knapp 8 Monaten noch nicht durch. Er wird noch gestillt und bekommt gegen 23 Uhr und 3 Uhr noch eine Stillmahlzeit. Das ist okay für mich, da er bis vor zwei Wochen nachts alle zwei Stunden trinken wollte. Bis auf die genannten Mahlzeiten habe ich das Stillen über mehrere Wochen minutenweise verkürzt.
Das geht auch mit Fläschchen. Die Milch jede Nacht oder jede zweite Nacht mehr verdünnen, also z.B. 10% weniger Milchpulver rein. Irgendwann bekommt sie nur noch Wasser und die Menge kann man auch Schritt für Schritt verringern. Das ist meiner Meinung nach eine sanfte Methode. Bei André hat es gut und ohne weinen geklappt. Klar, wenn er richtig protestiert und hunger hätte, würde ich das nicht machen. Aber ein Versuch war es wert, da ich einfach völlig am Ende war.

LG Silvia

Beitrag von twins 10.02.06 - 11:03 Uhr

Ich hab mal gelesen, das die Nachtflasche immer mehr mit Wasser verdünnt werden soll oder immer etwas weniger rein tun - da es anscheineind kein Hunger sein soll sondern Gewohnheit.

Wenn es nur eine Mahlzeit ist, finde ich es noch OK.

Grüße
Lisa