Gggrrr, Pilz geht nicht weg, mache mir langsam Sorgen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von catrin77 10.02.06 - 11:05 Uhr

Hallo,

ich bin nun in der 17.SSW und habe seit ca. 2 Monaten einen Pilz. Am Anfang wurde er nicht erkannt, obwohl ich die Symptome geschildert habe.
Ich sollte Milchsäusezäpchen nehmen. Beim nächsten Termin nach 4 Wochen habe ich noch mal gesagt, das da etwas sein muß. Daraufhin hat meine FA einen Abstrich ins Labor geschickt: und siehe da: nen Pilz.

Sollte dann Kadefungin (?) nehmen. 6 Zäpfchen und Salbe. Hat aber nicht geholfen :-(
Nun soll ich am Montag noch mal zum Arzt und sie möchte noch mal schauen.

Langsam mache ich mir Sorgen ums Baby. Hab mal was von vorzeitigen Wehen usw. gelesen.

Knn mir jemand von Euche evntl. mit Erfahrungswerten weiterhelfen?

Danke Euch

Catrin77 mit "es" 17.SSW

Beitrag von tini26 10.02.06 - 11:10 Uhr

Hi Catrin,

hatte auch bis zur 20 SSW andauernd einen Pilz, habe auch alles mögliche verschrieben bekommen. Kadefungin habe ich auch genommen. Hat bei mir auch nicht so richti geholfen. Ich bin dann nochmal selbst in die Apotheke und habe mir von HEXAL das Pilzmittel (weiss gerade nicht wie das heisst) gekauft und damit die Pilzbehandlung mal 1 Woche lang durchgeführt. Also nur schmieren und ein bisschen Salbe in die Scheide reinführen, mit dem Finger, nicht mit der Vorrichtung dafür. Dann war der Pilz endlich weg. Seither ist er auch nimmer zurückgekommen.
Du musst das tatsächlich regelmässig überprüfen lassen. Ich habe dann noch darauf geachtet, dass ich keine String Tangas anziehe, sondern grosse Baumwollschlüpfer (Sehr attraktiv) und ich habe mir nie mehr die Scheide mit einem benutzten Handtuch getrocknet, sondern entweder ein frisches Handtuch genommen, oder ab mit Klopapier die Scheide trocken gemacht. Mann soll nämlich dann immer ein neues Handtuch benutzen. Das Klo im Büro habe ich vor Nutzung immer mit Sagrotan abgesprüht. Also bei mir hat das dann geholfen.

Liebe Grüsse von Tini ET -1 und ohne Pilz ;-)

Beitrag von tini26 10.02.06 - 11:21 Uhr

Was mir noch einfällt. ..

ich wasche mich auch nur noch im Initimbereich mit ph neutraler Seife... das ist wohl auch ganz wichtig. bloss kein Intimspülung machen.

LG TINI

Beitrag von analena 10.02.06 - 11:49 Uhr

Hallo,
dein Problem kenne ich auch. Hatte vor ein paar Wochen auch einen Pilz und hab mir große Sorgen gemacht. Ich hab den Arzt auch nochmal auf die Gefahr angesprochen wegen Frühgeburt, er konnte mich da aber beruhigen. Es soll da den Unterschied geben zwischen den Bakterien und den Pilzen, und so wie ich das verstanden habe, sind es vor allem die Bakterien, die Frühgeburten auslösen können. Mein ph-Wert war damals sehr gut, von daher ging er nicht davon aus, dass es für das Baby schlecht ist. Ungünstig ist der Pilz vor allem dann, wenn er bei der Geburt noch da ist, da sich das Kind gleich infiziert und es dann sonst irgendwelche Entzündungen oder Krankheiten geben kann...
naja, das hat mich damals zumindest etwas beruhigt. Lästig ist er halt schon.
Hab auch gelesen, dass es wichtig ist, keine zuckerhaltige Nahrung zu sich zu nehmen, also keine Säfte und Süssigkeiten. Dann immer frische Handtücher benutzen und auch den Partner mitbehandeln. SOnst steckt ihr euch immer gegenseitig mit an.
Wünsch dir weiter alles gute!
Viele Grüße
Analena

Beitrag von liebivieh 10.02.06 - 11:12 Uhr


Hallo,


sage deinem Arzt er soll mal NISTATIN - Kapseln aufschreiben, die können auch Schwangere nehmen.

Außerdem versuche auf Zucker zu verzichten, das ist den Pilzen ihre Lieblingsspeise und dadurch vermehren sie sich ohne ende.
Sicher hast du den Candida Pilz, da muß auch unbedingt dein Partner behandelt werden, aber leider sagen die Ärzte das einem nicht, dann nehme Schutz beim Sex auch wenn das doof klingt. Habe mich viel belesen.


LG Ines

Beitrag von coppeliaa 10.02.06 - 11:16 Uhr

bei mir hat canesten gut geholfen, zudem hab ich mir in der apotheke ein waschmittel gegen pilz gekauft um mich nicht selbst über die wäsche immer wieder anzustecken. und auch mein freund musste sein bestes stück mal vorsorglich mit der salbe behandeln ;-)

alles gute!

Beitrag von eisbaerchen26 10.02.06 - 12:06 Uhr

Hallo Catrin,

habe auch das zweite Mal in der Schwangerschaft einen Pilz. Habe beim ersten und auch dieses Mal "Biofanal - ein Kombiprodukt mit Zäpfchen und Salbe" von meiner FA empfohlen bekommen und komme damit sehr gut zurecht!

Jetzt hat sie mir auch empfohlen, eine Joghurtkur zu machen. D. h. Einen in Naturjoghurt getränkten Tampon einführen und über Nacht drin lassen! Hat auch geholfen!

Alles Gute für die Restschwangerschaft - hoffentlich bald ohne Pilz!

#liebdrueck eisbaerchen26 (32. SSW)