Schlafen - es wird nicht besser, sondern schlechter! HILFE!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von spaceshadow 10.02.06 - 11:11 Uhr

Hallo zusammen!

Habe langsam ein echtes Problem mit den Schlafgewohnheiten von unserem kleinen Sonnenschein... Er geht abends irgendwann zwischen neun und zehn ins Bett normalerweise. Bis vor kurzem hat er vorher im Stall (mein Freund, sein Vater hat Kühe, da muss ich abends immer helfen) in seinem Kinderwagen ca. noch 1 - 1,5 Stunden bis um sieben ungefähr geschlafen.

Dann geht er ins Bett, wobei ich sagen muss, er schläft noch bei uns im Bett, und er schläft auch nur mit Schnuller und einem von uns an seiner Seite ein.

Nachts kamm er bis vor kurzem nur noch 1 - 2 Mal, da gabs dann Schnulli oder Busen, je nachdem, ob er sich mitm Schnulli beruhigen ließ oder nicht. Jetzt kommt er wieder öfter und lässt sich nur noch mit dem Busen beruhigen. Hunger kann es eigentlich nicht sein, weil er abends so um neun seinen Gute-Nacht-Brei bekommt.

In der Früh, nach der letzten Mahlzeit so um sechs hat er dann bis vor kurzem noch bis neun oder zehn geschlafen, während ich zwischen halb acht und acht aufgestanden bin. Jetzt ist er spätestens, wenn ich 5 Minuten wach bin schon fit und schreit. Früher wenn er aufgewacht ist, hat er sich erstmal eine Zeit lang mit sich selber unterhalten und war voll gut drauf.

Vormittag still eich ihn meistens nochmal. Mittags zwischen elf und eins bekommt er sein Gläschen (Mittagessen), Nachmittag ein Obstgläschen. Tagsüber schläft er ganz verschieden. Aber nur, wenn ich mich mit ihm hinlege, oder wenn wir mit dem Kinderwagen spazierenfahren oder wenn wir im Auto unterwegs sind.

Also, vielleicht liegt es auch an mir. Ich kriege einfach keinen Rhytmus rein! Es ist mir so zuwieder, wenn jeder Tag nach dem gleichen Schema abläuft... Wer kennt das und kann mir Tipps geben? Auch zu dem Schlaf-Problem...

Alexander ist morgen genau acht Monate alt. Hoffe, ich bekomme viele Tipps! Falls ihr es bis hierhin geschafft habt: Danke fürs Lesen, ist ganz schön lang geworden, sorry...

Lg, Stephi und Alex (*11.06.05)

Beitrag von sabsetom 10.02.06 - 11:19 Uhr

Hallo Stephi,
erstmal ist es ganz wichtig dass dein Kleiner einen ganz geregekten Tag hat! Ich denke Kinder brauchen Rituale und feste Gewohnheiten. Das würde es ihm auch mit dem Schlafen leichter machen!
Zweitens: Es ist bei uns auch mal besser mal schlimmer. Wenn meine Kleine zahnt oder einen Wachstumsschub macht ist es immer besonders schlimm und kann auch mal ein paar Wochen dauern. Ansonsten habt ihr doch bestimmt ein kleines Liedchen das du ihm vorsingen kannst, damit er sich auch mit Schnulli beruhigt.
LG Sabrina

Beitrag von sunflower.1976 10.02.06 - 11:21 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist ein paar Tage jünger als Deiner (Geb. 14. Juni).

Meine Vermutung ist, dass Dein Sohn mittlerweile nur noch weniger Schlaf braucht. Vielleicht hilft es Dir, über eine Woche aufzuschreiben, wie lange und wann Dein Sohn schläft. Das hat mir mal sehr geholfen, damit ich einen Überblick über den wirklichen Schlafbedarf hatte. Und das hat mich doch sehr erstaunt...

André schläft auch nachts mit nur mit der Brust wieder ein. In dem Alter geht die Trennungsangst los und es kann sein, dass Dein Sohn die Bestätigung braucht, dass Du (samt Brust;-)) noch da seid.

So richtig helfen konnte ich Dir nicht, ich glaube, da müssen wor durch, dass sich in der gewohnten Routine immer mal wieder was ändert.

LG Silvia

Beitrag von twins 10.02.06 - 11:24 Uhr

Vielleicht hat er wieder eine Wachstumsphase - da schlafen viele wieder weniger, essen mehr und wollen immer die Nähe der Mutter spüren.

Aber es kann auch sein, das IHR keinen Rhytmus habt.

- Er geht abends irgendwann zwischen neun und zehn ins Bett

-Vormittag still eich ihn meistens (?!?!) nochmal - hier sollte auch ein Rhytmus rein - ja oder nein???

Tagsüber schläft er ganz verschieden. Aber nur, wenn ich mich mit ihm hinlege, oder wenn wir mit dem Kinderwagen spazierenfahren oder wenn wir im Auto unterwegs sind.
Entscheide Dich für eine Variante, denn dann weiß er "jetzt ist schlafenszeit"

Babys und Kleinkinder brauchen einfach ein festes Schema um zu wissen: jetzt ist Essenszeit, Schlafenszeit oder Spielzeit. Wenn es sich ständig von Tag zu Tag ändert, wie soll er wissen, woran er ist?

Drück Dir die Daumen, das es wieder besser wird!

Grüße
Lisa