Jetzt kotz ich echt bald ab!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von buxini 10.02.06 - 11:27 Uhr

Mal wieder - schon wieder - und noch 8897987979 mio mal gibts doch wieder Ärger zwischen meiner Tochter (5 Jahre) und meinem Freund.

Der hatte mal wieder Nachtschicht und die Kleine ist nachts rübergekommen zu mir. Ich mein, was ist denn schon dabei. Wenn der heimkommt müssen wir nach ner halben Stunde eh aufstehen!!!
Der schmeisst ihr Kuscheltier raus und sie kotzt ab. Dann wieder ein Gemotze und Gestreite und Gebrülle und Geheule. Dann streiten wir und ich krieg den ganze Ärger ab. Die Kleine hat mir dann auch noch mit dem Fuß ne dicke Lippe gehauen. Herrgott noch mal! Ich flipp echt aus.
Der Olle: "SElber schuld, was muss sie auch bei uns schlafen, hat ja ein eigenes Bett. Wollt auch mit dir knuffeln.#bla"

Ein Hin und ein Her dann noch die Worte "Die Luka kotzt mich mit ihrer Art echt langsam an"......Mensch, manchmal denk ich echt der hat sie nicht mehr alle!!!!!!!!!!!!
Zum Schluss noch "ich zieh aus" ich dann "das wird das beste sein".......

Menschenskinder! Ich krieg echt noch ne Krise! Die verstehen sich einfach net, die sind beide soooooooo bockig.

So, jetzt gehts mir besser. Hab mich ja jetzt ausge:-%

Mal sehen, ob er heut mittag, wenn ich heimkomm die Koffer schon gepackt hat. #schrei

Beitrag von schnuffinchen 10.02.06 - 11:33 Uhr

Wenn nicht, pack Du ihm die Koffer!

Kann ja wohl nicht sein, dass Dein Freund sich auf Kinderniveau zurückbegibt und sich Eifersüchteleien mit Deiner Tochter liefert #augen.

Denk an Deine Tochter und schmeiss ihn raus.
Du bist nicht auf ihn angewiesen und Deine Kleine schon gar nicht. Es wird einen anderen geben, der Euch beide liebt!


LG Janine

Beitrag von stehvieh 10.02.06 - 11:39 Uhr

Hallo,

Mädel, bei euch muss ein Umgangston herrschen - ich hoffe, ihr sprecht beide nicht so, wie du gerade hier geschrieben hast! #schock Wenn ja, dann fass dich bitte auch mal an deine eigene Nase. Davon profitiert ein Kind und eine Beziehung nämlich nicht.

Eine Antwort, die Manavgat mal jemandem gegeben hat, und die bei euch wohl ganz gut passt: Kerle kommen und gehen, aber dein Kind bleibt dir. Wenn ein Kerl eifersüchtig ist auf dein Kind, das mit dir kuscheln kommt, während er nicht da ist - tja, da fällt die Entscheidung nicht schwer, oder?

LG
Steffi

Beitrag von biesi1972wavemaster 10.02.06 - 12:47 Uhr

Hallo Buxini #schock

Du hast allen Grund dich über alle Maßen zu ärgern.Hier kannst du das ja rauslassen,nur zu Hause besser nicht.

Ich würde an deiner Stelle die Sachen schon packen und vor die Tür stellen.Ich fasse mich einfach nur an den Kopf.Die arme Kleine!:-(Wie kann man so sein?
Das wäre das Ende bei mir,aber sofort!Bei Kindern die schlecht behandelt werden hört es für mich auf,erst Recht bei meinem Kind.

Trenne dich am besten.Dein Kind wird sonst verstört wegen deinem Freund.

Grüße Biesi

Beitrag von maischnuppe 10.02.06 - 14:54 Uhr

Wenn ihr eh nach einer halben Stunde aufstehen müsst, dann verstehe ich das Gezeter überhaupt nicht! Ihr steht ein paar Minuten eher auf und er geht ein paar Minuten später ins Bett und alle sind zufrieden!#aha So habt ihr Zeit zusammen zu frühstücken und euch in Ruhe zu unterhalten, anstatt euch an zu zoffen!
Gutes Gelingen!
Schnuppi

Beitrag von naddl310 10.02.06 - 16:10 Uhr

Hallo Sandra!
Irgendwie kann ich deinen Freund verstehen. Er kommt geschlaucht und müde aus der Nachtschicht. Wollte noch die letzte halbe Srunde mit dir kuscheln, bevor er schläft und du aufstehst.
Du kannst doch danach den ganzen Tag mit deiner Tochter kuscheln, wenn er schläft.
Andererseits, dass dein Freund gleich ausflippt, ist nicht die tolle Art.
Ich denke, dass er ausziehen will, hat er nur so gesagt!
Ich hab dir schonmal geschrieben, dass ihr verdammt nochmal zusammen halten müßt. Ihr arbeitet gegeneinander nicht miteinander!
Erklär ihm, dass du dich nicht zerteilen kannst. Du musst für deine Tochter da sein und für ihn. Das muss man erstmal unter einen Hut bekommen, ohne, dass einer der Beiden eifersüchtig ist. Das ist schwierig!
Setzt euch alle drei zusammen. Bezieht die Kleine auch mit ein.
Frag sie doch direkt vor deinem Freund, ob sie ihn überhaupt mag und umgekehrt.
Das hat mein Mann damals auch gemacht. Seine Tochter und ich sollten ehrlich vor dem anderen antworten.
Sie mochte mich und ich mochte sie. Danach haben wir darüber gesprochen, was uns an den anderen stört.
Z.B. habe ich ihr gesagt, dass es nervt, wenn sie immer gleich heult, weil sie ihren Willen nicht gekommt.
Sie hat mir gesagt, dass sie auch mal mit Papa kuscheln will.
So wußte jeder, woran er ist. Und mir hat es schon geholfen, zu wissen, dass sie mich mag.
Sie war damals auch erst 5 und es hat geklappt.
Konfrontiere die Beiden ruhig damit.
Setz dich nachher mit den Beiden zusammen. Wenn er abblockt, dann ist er wohl doch nicht reif für eure Beziehung.
Lieben Gruß
Naddl310#huepf#huepf#huepf

Beitrag von buxini 10.02.06 - 21:19 Uhr

Danke Naddl310 für deine Meinung!!

Du hast Recht, wir arbeiten oft gegeneinander anstatt miteinander. Ich versuch es auch immer wieder, aber oft vergess ich mich und dann ist alles wie vorher. Dann nehm ich sie in Schutz und er ist das A.......
Wir haben auch schon oft darüber gesprochen und uns zusammengesetzt - auch zu dritt.
Und kommt eben dabei nix raus. Wenn ich die Luka frage, ob sie den Marcus lieb hat,dann kommt manchmal ja,manchmal nein, und manchmal nein, der ärgert mich immer. Kurz darauf hängt sie ihm am Bein und will geärgert (kitzeln, hochschmeissen, knuffeln, ob sie will oder nicht, mit dem 3-Tage Bart die Füsse kitzeln) werden (der Marcus ist echt ein grosses Kind!!!!!!!!)
Ich sag zu ihm immer "der Erzwinger", weil wenn der knuddeln will, dann muss jemand herhalten - egal ob er will oder net. Dass das der Kleinen auf den Keks geht ist klar - geht mir auch oft auf die Nerven. Aber wenn er es nicht mach kommt sie!

Also - ich finde auch die Meinungen, dass ich ihn verlassen soll weil er so ein schlechter Mensch ist - etwas überzogen. Deshalb danke ich dir für deine Meinung und #liebdrueck

Grüsse Sandra

Beitrag von manavgat 10.02.06 - 18:11 Uhr

Er muss gehen. Nicht das Kind.

Wann siehst Du das endlich ein?

Gruß

Manavgat

Beitrag von buxini 10.02.06 - 20:52 Uhr

Hallo Manavgat!

Ich danke Dir für deine ach so einseitige Meinung!!!!!

Bei uns muss kein Kind gehen und auch kein Mann. Mein Freund liebt das Kind und mich. Und er ist auch nicht "ausgeflippt". Er hat sich heute morgen Platz gemacht und das Stofftier rausgeschmissen und wollt mit der Luka knuddeln. Diese hat dann den Affenaufstand gemacht, weil sie das net wollt. Dann hat er das mit dem "dann schlaf doch in deinem eigenen Bett" gesagt. Und dann hab ich mich eingemischt. Und dann hat er die ganzen anderen Sachen gesagt. Gut er ist kindisch und lässt sich auf ein Niveau einer 5-jährigen runter, aber gemein, böse und hasserfüllt und .... wie ihn manche hier hinstellen ist er gewiss nicht. Ich war eben wütend.

Aber ich sehe schon - ich glaube du bist allein und bist ganz froh drum.

Grüsse Sandra

Beitrag von miekemeike 11.02.06 - 17:02 Uhr

So wie du es hier geschrieben hast kam es aber UEBERHAUPT nicht rueber im ersten Posting.

Entscheide dich erstmal fuer eine Version und dann seh weiter.

Und der Ton im ersten Posting ist echt erschreckend...hoffentlich muss Luka das nicht taeglich so hoeren.

Meike

Beitrag von manavgat 12.02.06 - 11:41 Uhr

Sandra,

wenn bei Dir der Bär tobt, dann reflektiere nicht über mich. Der Psychologe nennt das: "Projektion". Ich verbitte mir das!

So wie Du es geschildert hast, ist es zumindest psychische Gewalt und Du als Mutter hast die Verantwortung.

Im übrigen bin ich Mutter einer 13-jährigen und habe seit 3 Jahren eine sehr glückliche Beziehung.

Wenn Du hier Deinen Dampf ablässt, dann musst Du direkte Statements hinnehmen, auch wenn ich hier nicht

Dutzi-Dutzi-Ei-Ei

mache.

Alles klar???

Gruß

Manavgat

Beitrag von buxini 14.02.06 - 11:59 Uhr

Hallo Manavgat!

Hast Du vielleicht Psychologie studiert???

Ich bin mir sicher, sogar sehr sicher, andere Meinungen respektieren zu können, wenn es wirklich welche sind.

Aber Ratschläge wie dieser : Der Mann muss gehen, nicht das Kind, wann siehst du das endlich ein!!!" ist für mich kein Ratschlag!

Das kommt eher als Befehl rüber. Und wenn jeder auf solche Ratschläge wie diesen hören würde, müssten Männer und Frauen wohl alle alleine leben. Oder gibts nicht überall mal Streit??? Vor allem wegen der Erziehung?? Und der Kiddies??
Logisch: er ist ein zu grosses Kind und auch logisch: Er hat sich nicht richtig verhalten. Aber ist das ein Grund alles (und auch schöne Jahre zu dritt und ab und an zu viert) wegzuschmeissen, nur weil jemand so eine Meinung dazu äußerst?? Wie dumm muss man sein, um auf so etwas zu hören???

Und ich bin eben auch nicht der Typ, der Duzi duzi ei ei ei macht, wenn jemand so etwas von sich gibt.

Ich habe mich in diesem Forum angemeldet, um "RAtschläge" einzuholen und um zu diskutieren und nicht um mir von irgendjemand meine Beziehung zu meinem Kind und zu meinem Freund in Frage stellen zu lassen. Bitte überdenk das nochmal, bevor du jemand so einen Rat gibst und sei nicht sauer

Es grüsst ganz herzlich

Sandra#liebdrueck

Beitrag von manavgat 14.02.06 - 12:44 Uhr

Na dann ist ja zwischen uns alles geklärt.

Zu Deiner ersten Frage:

ich kann mehrere Semester Psychologie vorweisen. Allerdings finde ich, muss man für eine Meinung kein Studium haben.

Beste Grüße

Manavgat

Beitrag von buxini 14.02.06 - 13:40 Uhr

Ich denke auch, dass zwischen uns alles geklärt ist und nochmal danke für deinen Tip - auch wenn ich ihn nicht wahrnehmen werde.

Grüsslis

Beitrag von buxini 10.02.06 - 20:46 Uhr

Hallo alle zusammen!
Erst mal danke für die Meinungen!

Also erst mal: Er ist kein schlechter Kerl!!!!!!!!
Und meine Kleine ist auch nicht ganz unschuldig an der Situation. Das Problem ist einfach immer, dass er nicht auf sie eifersüchtig ist, sondern auf mich. Er strengt sich so an, und sie gibt ihm einen Tritt.

will ihn ja auch nicht entschuldigen - aber manchmal ist er eben auch ein kleines bischen wie ein grosses Kind.

Nun zum Umgangston: Nein, bei uns gehts nicht so ab, aber manchmal muss man sich eben auskotzen und das hab ich hier eben gemacht.

Dazu ist das Forum doch auch da, oder????!!!!!!

Es grüsst - schon wieder besser drauf, weil die zwei graf aufm Sofa knuffeln #freu

Sandra

Beitrag von naddl310 10.02.06 - 22:18 Uhr

Hallo Sandra!
Geb nix darauf, dass hier einige sagen, dass du ihn rausschmeissen sollst!!!:-[
Niemand kann genau nachvollziehen, wie dein Freund ist. Das kann man auch nicht alles in einem kurzen Posting beschreiben. Und wenn doch, kommt es doch immer zu Mißverständnissen.
Wenn ich dir hier schreiben würde, wie ich damals zu meiner jetztigen Stieftochter war und sie zu mir, dann würde jeder denken: OH GOTT! WAS FÜR EIN ZUSTAND!
Aber manchmal dauert es halt, bis sich Menschen aneinander gewöhnen.
Es vergeht kein Wochenende, wo Sarah da ist, wo sie mir nicht um den Bauch fällt und mir sagt, wie sehr sie mich lieb hat und uns drei (mich, Papa und Julien) vermisst hat.
Ich hebe jeden Schnipsel, den sie mir gemalt oder gebastelt hat auf.
Neulich habe ich ihr meinen Ordner gezeigt. Sie sah mich sehr erstaunt an und schaute sich alles genau an, was sie mir mal geschenkt hat.
"Das hast du alles aufgehoben?" fragte sie erstaunt.
"Na klar!" antwortete ich stolz. "Hast du mir doch alles geschenkt."
Sie lächelte mich glücklich an.
Natürlich war ich auch nicht immer einfach. Ich glaube, ich kann mich am besten in die Rolle deines Freundes reinversetzen. Den ihm geht es z.Z. so, wie es mir vor ein paar Jahren ging.
Wenn ihr euch wirklich liebt, dann versucht ihr an eurer Beziehung zu arbeiten.
Und wenn man nach der Aussage von einigen hier geht, na ja, dann gebe es unseren Sohn wohl nicht!!!
Klar, wäre ich oft auch gern davon gelaufen und mein Mann hätte wegen meiner Zickerei und Eifersucht auf sein Kind gern das Handtuch geschmissen. Aber wir haben uns durchgeboxt!!! - Mit Erfolg!
Nun haben wir einen fast 2jährigen Sohn, sind 1 1/2 Jahre verheiratet und Sarah kommt gern zu uns!#freu
Aber mein Angebot steht noch. Wenn du keine Lust auf negative Antworten hast, dann mail mir über meine VK!
Helfe gern!#liebe
Gruß Naddl310#huepf#huepf#huepf

Beitrag von benpaul6801 11.02.06 - 18:51 Uhr

hallo,
ich kann beide seiten verstehen...die kleine möchte schmusen,und ihr schnuffeltier behalten,dein freund kommt von der arbeit und findet gerade noch ein schlafplatz in eurem bett.
allerdings das grundlegende ist ja anscheinend,das dein freund sich mit deiner tochter nicht versteht.ist es nicht sein kind?manchmal tun sich männer so schwer,ein "fremdes" kind wie ihr eigen anzunehmen...viele beziehungen zerbrechen dadurch.ich kann jedem nur raten,sich immer fürs kind zu entscheiden...die kleine hat ja auch nichts davon,wenn sie spürt das dein freund sie im grunde nicht wirklich akzeptiert hat.
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von naddl310 12.02.06 - 02:28 Uhr

Hallo.
Das ist auch Quatsch! Wenn mein Mann so einen Rat bekommen hätte, dann hätte es unseren Sohn es heute nicht gegeben!!!
Warum raten die Leute hier immer gleich zur Trennung?
Man muss doch auch an einer Beziehung arbeiten!
Man kann doch nicht bei jedem Ärger das Handtuch werfen wollen?!?!
Mein Mann hat eine Tochter aus 1ter Ehe. Es waren schwere Jahre für uns, aber wir haben es geschafft! Und warum? Weil wir uns lieben und zusammen gehalten haben!!!
Gruß Naddl310#huepf#huepf#huepf

Beitrag von benpaul6801 12.02.06 - 07:13 Uhr

hallo,
tja,so hat jeder andere meinungen,ich habe ja selber ein sohn mit in meine ehe gebracht.
aber wenn mein mann so sätze gesagt hätte:dein sohn kotzt mich mit seiner art an-und es auch noch so extrem zeigt,hätte ich persönlich sehr wohl meine beziehung überdacht.
so ist jeder anders.
gruss,
yvonne

Beitrag von biesi1972wavemaster 12.02.06 - 12:50 Uhr

tja,so hat jeder andere meinungen,ich habe ja selber ein sohn mit in meine ehe gebracht.
aber wenn mein mann so sätze gesagt hätte:dein sohn kotzt mich mit seiner art an-und es auch noch so extrem zeigt,hätte ich persönlich sehr wohl meine beziehung überdacht



Genau so!Du hast es nur besser formuliert Yvonne!

Es bringt nichts hier weiter Meinungen zu schreiben.Sollen die Leute doch klar kommen damit.

Grüße Biesi

Beitrag von naddl310 12.02.06 - 23:35 Uhr

Tja, dann seid ihr halt nicht stark genug und gebt schnell auf!!!
És dauert halt etwas bis Kinder sich an den neuen Partner gewöhnen und akzeptieren, denn da spielt sehr oft die Eifersucht mit.
Wenn Sandra jetzt aufgibt, dann hat die Tochter sie immer in ihrer Hand und sie wird nie wieder einen Partner haben können. Denn den wird die Tochter wieder wegekeln.
Ich selbst war auch nicht immer korrekt zu meiner Stieftochter, aber das beruhte sich auf Gegenseitigkeit.
So ist es dort auch!
Warum immer so schnell aufgeben???
Aber das scheint wohl z.Z. so zu sein. Wenn es Probleme gibt, sucht man sich schnell einen Neuen!!!
Sandra, lass dir sagen: Geb nicht auf!!!
Wie du lesen kannst, bin ich auf deiner Seite und glaub an dich!!!
Hier schmeißen wohlö einige die Beziehung in den Müll, wenn was nicht so läuft, die "Frau" es will!!
Geb nicht auf!!
Arbeitet an der Beziehung!
Lieben Gruß an Sandra
Naddl310#huepf#huepf#huepf

Beitrag von biesi1972wavemaster 13.02.06 - 07:45 Uhr

Wenn man den Mann über sein Kind stellt der sich als vermeintlich Erwachsener der Kleinen gegenüber so verhält,dann sollte man ganz dezent darüber hinwegsehen.#augen

Beitrag von naddl310 15.02.06 - 00:19 Uhr

Halllo.
KLar ist das Kind wichtig. Aber die Mutter hat auch noch ein Leben! Soll sie immer allein bleiben??
Die Tochter muss sich endlich mal an den neuen Lebenspartner gewöhnen und der Partner ans Kind.
Da gehören immer zwei zu.
Sandra steht zwischen den Stühlen...
Gruß Naddl310#huepf#huepf#huepf

Beitrag von buxini 14.02.06 - 11:49 Uhr

Danke Naddl!!!

Ich werde nicht aufgeben und bin weiterhin guter Dinge!

;-)

Ist schon komisch, dass einem so viele Leute raten, dass ich den Freund mit dem ich auch schon bald 2 1/2 Jahre zusammen bin verlassen soll. :-(
Ich meine, sie kenne ihn und mich und die Kleine doch gar nicht.
Logisch regt man sich in diesem Moment auf über ihn. Versteh ja auch die Meinungen, die hier geschrieben werden, wenn ich so aufbrause. Aber sagt nicht jeder mal was, was er gar nicht so meint?? Meinen Beitrag habe ich geschrieben, da hab ich mich total aufgeregt und musste mich echt mal aus..., aber er war vielleicht nicht ausführlich genug geschrieben. Und ich hatte wohl auch einige Sachen vergessen zu erwähnen. Logisch bin ich in erster Linie auf der Seite von meinem Kind, ist doch klar. Und ich liebe sie auch und ich würde natürlich wenn er sie nicht akzeptieren würde sofort mit ihm Schluss machen. Aber vielleicht sehe ich das auch einfach manchmal zu eng, gerade weil mir an ihr so viel liegt. Sie war ja schliesslich auch fast drei Jahre lang das einzigste was ich hatte. Da überdenkt man seine Erziehung nicht so bzw. stellt sie nicht in Frage. Und dann kommt jemand, der sieht, was man falsch macht, reibt es einem unter die Nase und man kann zunächst nichts damit anfangen und ist erst mal recht wütend.

Ich habe auch schon einige Dinge zu seiner Tochter gesagt, die ich nicht so meinte und mich dafür entschuldigt.

Und ich habe mich auch im Forum hier nicht angemeldet, um andere Meinungen miess zu machen. Ich kann doch aber behaupten, dass mein Freund meine kleine genauso lieb hat wie sein eigenes Kind, und das hat er auch schon öfters zu ihr und zu mir gesagt.

Und dann ist es einfach schön jemanden zu haben, der einem nicht gleich sagt, man müsse für den Rest des Lebens alleine sein, nur um dem Kind zu zeigen: Du bist mir das Wichtigste.
Und ich bin mir sicher, dass niemand nachkommen wird, der meine Kleine lieber hat als mein Freund und mit dem meine Tochter besser auskommen wird.

Ich danke dir!!!#liebdrueck

Beitrag von naddl310 15.02.06 - 00:16 Uhr

Hallo Sandra!
Ich weiß was du meinst!!
Mein Mann war nach der Trennung seiner Ex Frau knapp ein Jahr allein mit ihr.
Dh: Er holte sie alle zwei Wo. ab und laß ihr jeden Wunsch von den Augen ab.
Sie hatte ihn völlig unter Kontrolle.
Mit 6 mußte er ihr noch den Po abputzen, weil sie meinte, sie könnte das nicht. Die Haare kämmen, anziehen und Zähne putzen musste er auch! Sie könne das nicht!!!
Da kein Kontakt zur Mutter vorhanden war, machte er alles:
Ich sagte ihm irgendwann, dass sie ihn verarscht!!
Er wollte das nicht glauben.
Nach einem Gespräch mit der Ex Frau, stellte sich heraus, dass "Madam" alles allein kann und nur von Papa verhätschelt werden wollte.
Ein bißchen verwöhnen, das ist ja ok, aber das war schon Verarschung !!!
Ich schimpfe auch oft über meine Stieftochter und meine es gar nicht so. Kurz danach tut es mir dann auch Leid! (Bin auch schnell von 0 auf 100)
Aber sie weiß, dass ich sie lieb habe und sie mich. Das zeigen wir uns auch.
Viel Glück weiterhin!#klee
Gruß Naddl310#huepf#huepf#huepf

  • 1
  • 2