Eine dringende Frage zu Pampers - Größen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sumsi78 10.02.06 - 11:58 Uhr

Hallo,

ich hab mich heute zum ersten mal im Supermarkt ein wenig umgeschaut was Windeln betrifft und bin ganz durcheinander von den vielen verschiedenen Größen die es gibt.

Wenn ich z.B. die Marke Pampers nehme da gibt es ja die "New Baby" (gelbe Packung) in der Größe 3-6kg dann gibt es aber gleichzeitig die "Baby Dry (grüne Packung) auch in der Größe 3-6kg und die "Aktive fit" (lila Packung) gibt es auch schon ab 4kg.

Was ist denn der Unterschied zwischen den einzelnen Sorten??
Welche habt ihr am Anfang benutzt??
Sind da welche für den Tag und welche für die Nacht??

Ach ja und allein von der Sorte "New Baby" gibt es ja schon drei verschieden Größen. #kratz

Ich wollte eigentlich jetzt in den letzten Wochen immer mal ne Packung beim Einkaufen mitnehmen wenn sie im Angebot sind damit ich einen kleinen Vorrat habe (am Anfang braucht man ja recht viel davon)

Könnt ihr bitte eure Erfahrungen mitteilen!! #danke

LG Sumsi mit #baby 29.SSW

Beitrag von catalena77 10.02.06 - 12:10 Uhr

Huhu

wir hatten am Anfang New Baby 2-5kg.
New Baby 3-6kg hatten wir nur kurz, sie bekam Ausschlag und ist ständig übergelaufen.
Die New Baby saugen angeblich besser den flüssigen Stuhl des Neugeborenen... halte ich aber für Quatsch, dieses Innenvlies hat ihr nur am Popes geklebt #augen
Jezt haben wir Baby Dry 4-9kg (seit sie knapp über 4kg wog) und ich bin voll zufrieden.
Acive Fit sind ja nochmal teurer, würde ich nicht nehmen, so aktiv sind sie ja nun doch nicht am Anfang... vielleicht für´s Krabbelalter.

lg
cata mit klein Jana Emily 12 Wochen und 6kg ;-)

Beitrag von goldie3311 10.02.06 - 12:06 Uhr

Hallo

Also die New Baby haben wir im Krankenhaus immer bekommen. Zu Hause hab ich dann auch billigere Marken genommen. Die Baby Dry saugen wohl viel auf. D.h. für Nachts oder so. Finde ich auch sehr gut. Die Aktiv fit ist glaub ich erst wenn sie Krabbeln. Ich hab auch noch eine Packung davon da, werde sie aber erst nehmen, wenn Emily mobiler wird und krabbeln will.

Ich hoffe ich konnte Dir ein bissl helfen.

Ich wünsch Dir noch eine schöne Restschwangerschaft und eine wunderschöne Geburt.


LG Kathrin m. Emily (*11.07.2005)

Beitrag von espirino 10.02.06 - 12:09 Uhr

Hallo,

ich glaube mich erinnern zu können, daß die "New Baby" Windeln eine extra Aussparung für den Bauchnabel haben. Sollte das noch nicht ganz ok sein, reibt da das Bündchen nicht dran.
Wir nehmen größtenteils "Baby Dry". Davon aber schon Größe 4, 7-18kg. Zwischen Tag und Nacht hab ich da noch keinen Unterschied festgestellt, die halten immer schön trocken. Später wird interessant, wenn die zwei richtig aktiv werden, müssen wir sehen, ob die Windeln das noch aushalten.

LG Jana

Beitrag von greenspan1 10.02.06 - 12:26 Uhr

Hey Sumsi!

Mir ging es in der SS genauso wie Dir! Dieses Überangebot (sei es Windeln oder sonstige Baby-Waren) können einen verrückt machen.

Pampers hat sehr kleine Größen (eins und zwei). Die billigeren Windeln (bei Aldi weiß ich es genau) gibts immer erst ab der Größe drei. Und die fand ich für so eine frische Minimaus viiiiel zu groß!

Also wir haben am Anfang die Pampers New Baby benutzt. Die fand ich recht gut, weil sie trotz der vielen Sch...ieterei am Anfang nie ausgelaufen sind. Ich habe mal gelesen, dass die New Born für Stillbabys sind. Die haben wohl etwas dünneren Stuhlgang als Flaschenbabies. (Habe leider keinen Vergleich, da ich nur Stillstuhl kenne). Leider sind diese Windeln ganz schön teuer.
Die Babydry habe ich dann im Angebot in Größe drei geholt. Von denen bin ich nicht so riesig überzeugt, da die ständig ausgelaufen sind (ging meiner Freundin mit ihrem Süßen auch so).
Ich habe bisher die Windeln von Kaufland und Aldi probiert. (beide finde ich ganz gut - und sind auch vom Preis her angenehmer).
Die Aldi-Windeln sind meiner Meinung nach ähnlich wie die Pampers - halten aber etwas besser.
Die Kaufland-Windeln fand ich gut, aber ich kenne einige, die sie nicht mögen (sie sind etwas fester und klobiger als z.B. Pampers).
Von Rossmann-Windeln habe ich schon viel gutes gehört, aber noch nie selbst probiert.
Am Anfang habe ich mal Moltex-Windeln geschenkt bekommen. Die fand ich unmöglich. Da ist wirklich alles ausgelaufen und mein Paulchen ist auch wund davon geworden.

Soviel zu meinen Erfahrungen.

Am besten, Du testest erst mal durch. Hol Dir ein, zwei Packungen New Born Größe 2 (falls Du doch eins brauchst, kannst Du den Papa gleich noch mal losjagen, wenn Du mit Deinem Mäuschen heim kommst ;-) ) und vielleicht eine Probepackung einer anderen Firma.

Eine schöne Kugelzeit und eine angenehme Geburt
wünscht die

Anja

Beitrag von kruemel_77 10.02.06 - 12:25 Uhr

Huhu,

wir haben "damals" (<<-- wie sich das anhört #augen) auch beim Einkaufen immer mal eine Packung Windeln gekauft.

Am Anfang habe ich nur Pampers genommen. Die ersten Wochen haben wir tolle Erfahrungen mit "New Baby" gemacht - die Aussparung für den Bauchnabel war echt toll.

Nach 4 Wochen sind wir auf die "Baby Dry" umgestiegen - die nehmen wir nach wie vor auch nachts.

Seitdem Lina aktiver ist (sprich krabbeln und laufen kann) nehmen wir tagsüber die Active Fit. Zur Zeit probieren wir auch die Windeln vom Lidl.

Wir hatten Glück, dass die Pampers keine Nebenwirkungen (wunder Po etc.) bei Lina hervorgerufen haben.

Ich kann Dir deshalb nur den Tipp geben, deck Dich nicht zu sehr ein und teste erstmal aus, ob Dein Zwerg Pampers überhaupt verträgt.

VLG und eine schöne Restschwangerschaft
Alex & Lina-Marie (*28.02.2005)

Beitrag von prinz04 10.02.06 - 12:32 Uhr

Hallo Sumsi,

um die Diskussion zu vervollständigen#bla:

Die Pampers "Aktive fit" (lila Packung) ist tatsächlich die teuerste Variante von Pampers (abgesehen von den Höschenwindeln). Der Unterschied zu den grünen und gelben Packungen ist, dass die Verschlüsse auf beiden Seiten elastisch sind und man die Windel daher besser an den Zwerg anpassen kann... #aha
Die Variante ist aber wohl erst - wenn überhaupt - notwendig, wenn die Kleinen mobil werden.;-)
Habe bei meinem Zwerg (jetzt 15 Monate) die Windeln kurzfristig mal gehabt, weil ich von Pampers Gutscheine bekommen hatte...;-) Alles in allem sind die Windeln den Mehrpreis aber meiner Ansicht nach nicht wert!#gruebel

Bettina

Beitrag von doreen_25 10.02.06 - 12:39 Uhr

hallo,

jetzt muss ich auch mal meinen senf dazu geben ;-)

ich hatte am anfang auch die new baby und war zufrieden... mein großer schatz hat dann mal "versehentlich" die grüne packung geholt... die waren auch in ordnung...

aber warum müssen es denn immer die "teuersten" sein???? ich nehme jetzt schon seit mind. 7 wochen babylove von dm... (hausmarke halt) und bin auch supi zufrieden... die saugen genauso gut und meine süße verträgt die auch prima...

liebe grüße doreen #huepf

Beitrag von wdreamprincess 10.02.06 - 17:26 Uhr

HI,

wir haben am Anfang die New Baby benutzt. Danach einam Baby Dry probiert, naja, trocken ist anders, die liefen bei Fynn aus. Und jetzt benutzen wir die Active Fit, die sind elastischer und noch nie ausgelaufen.

LG,
Denise + #baby Fynn (*21.09.2005)