Baby Björn: Seid ihr zufrieden?? Bitte antworten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von simone819 10.02.06 - 12:27 Uhr

hallo,

bin SS (23.SSW) und ich hab mir gestern ein Baby Björn gekauft. Hab nun ein paar Fragen:

Seid ihr damit zufrieden? Oder nicht?
Ab wann kann man die kleinen darin tragen?
Am Anfang eher am Bauch oder am Rücken?
Habt ihr Tipps?
es ist schon gut für den Rücken des Babys oder?
wie ist das mit "zusätzlich in eine Decke einpacken"

Würde mich über Antworten freuen!

Viele Grüße
simone

Beitrag von melli_76 10.02.06 - 12:30 Uhr

Hi,

also wir sind damit super zufrieden und auch unser Stinker ist immer sehr glücklich darin.

Man sollte natürlich nicht direkt am Anfang den Baby Byörn benutzen. Wir haben schon so 8 Wochen gewartet. Anfangs haben wir mir dem Gesicht zur Brust getragen und mittlerweile nur noch mit dem Gesicht nach vorne, damit er gucken kann (der Stinker ist mittlerweile 3 Monate)

Eingepackt habe ich den nicht, er hatte den normalen Skianzug an.

LG Melli

Beitrag von sasa11 10.02.06 - 12:33 Uhr

Also ganz ehrlich, ich würde ihn wieder umtauschen.

Erst einmal ist er überhaupt nicht gut fürs Baby, da es nicht gespreitzt genug sitzt. Ich hatte zusätzlich immer Rückenschmerzen. Trage konnte ich meinen Sohn nur bis zum 4. Monat dadrin, danach wurde er mir einfach zu schwer.
Ich würde Dir einen Ergo Baby Carrier empfehlen. Da das Gewicht auf die Hüfte geht, ist es jetzt noch problemlos meine Tochter, 7 Monate, darin zu tragen.

Schau doch mal unter www.tragemaus.de

Beitrag von fanny123 10.02.06 - 12:54 Uhr

Hallo !

Also wir hatten einen BB ! Meike haben wir ab ca 4 Wochen darin getragen. Zu Hause oder auf kurzen Einkäufen, um das Gerangel mit dem Kinderwagen zu vermeiden.
Mein Fazit:
- enorme Rückenschmerzen
- keine optimale Hock-Spreizstellung der Hüften
- bei einem etwas grösseren Kind , bei Deinem Geburtstermin, im Winter nicht mehr zu gebrauchen- meine Meike ist am 11.06.05 geboren
- ich bereue dass ich mich nicht genau über Tragetücher informiert habe, denn ich habe es einfach mit einem zu kurzen probiert
- heute bin ich begeisterte EBC-Benutzerin - dieser ist aber allerdings frühesten ab dem 6 Monat optimal nutzbar, auch wenn es einen Neugeboreneneinsatz gibt - vorher würde ich unbedingt ein Tragetuch empfehlen
-solltest Du den BB nutzen, bitte trage Dein Kind nie mit dem Gesicht nach vorn (zumindest nicht in der Öffentlichkeit) -die "Kleinen" sind völlig überfordert mit den auf sie hereinstürzenden Reizen, wenn sie keinerlei Rückzugsmöglichkeit haben
http://www.tragemaus.de/


LG und alles Gute Fanny mit Meike#baby#liebe !

Beitrag von knuddeljunk 10.02.06 - 12:51 Uhr

Huhu..

Ich bin mal gespannt wie oft du hörst das es nicht gut für´s Baby ist...!

Ganz ehrlich: Als man angefangen hat solche Tragetaschen zu benutzen waren alle hellauf begeistert. Alle wollten das haben. Irgendwann fingen dann die ersten an zu sagen: Das ist garnicht gut weil.... (such dir die besten 5 Gründe aus)...
Aber für´s BabyBjörn gilt genauso wie für MaxiCosi und Co

Solang das Baby nicht den ganzen Tag drin ist, ist er Gold wert und auch ganz sicher nicht schlecht...

Ich hab den BabyBjörn auch und unser Kleiner sitzt auch schon drin... Man kann ihn verstellen das man sowohl kleinere als auch grössere Baby´s reinpacken kann. Unser Junior ist nun 5 Wochen alt. Zwar lass ich ihn wirklich nur mal ne Stunde da drin, wenn ich mal schnell zwei - drei Teile einkaufen gehe, aber es gefällt ihm. Er liegt ganz eng bei mir und schläft da ganz gut.

Ich habe bisher nur gutes gehört, auch von Freunden und Bekannten die den BabyBjörn haben.

Ich würd ihn behalten, für mich wars mit eine der besten Anschaffungen!

Lg. Junk

Beitrag von joelina_februar 10.02.06 - 12:51 Uhr

Hallo Simone,

wir finden ihn auch super, sind sehr zufrieden damit. Leider verwenden wir ihn zu wenig finde ich, vielleicht ändert sich das ja wenn es wärmer wird.

Lg natascha mit Joelina und Talia Zoe`

Beitrag von mamijami79 10.02.06 - 12:53 Uhr

hallo!

kann mich sasa11 nur anschließen........bekam schlimme rückenprobleme...#schmoll...ergo carrier ist echt besser!
kann man aber auch nicht v anfang an benutzen,erst später.
lg+alles gute:-),
mamijami.

Beitrag von sunny2006 10.02.06 - 12:55 Uhr

Hallo Simone,

wir sind mit dem Baby Björn super zufrieden. Haben ihn das erste Mal benutzt als Emma ca.7-8 Wochen alt war. Allerdings nie lange. Als sie dann ca. 3 Monate alt war, habe ich den Baby Björn recht häufig benutzt. Wenn ich ihn mir heute nochmal anschaffen würde, würde ich allerdings den Baby Björn Active kaufen. Der ist zwar teurer, hat aber im Rücken ein Verbindungsteil. Dann ist das Tragen wohl angenehmer. Inzwischen ist Emma übrigends fast 10 Monate alt und ich benutze den Baby Björn immernoch, zum Beispiel wenn ich bepackt zum Auto gehe oder Einkäufe in die Wohnung trage. Ich finde ihn echt spitze, und ich denke wenn man die Würmer nicht jeden Tag stundenlang darin herumschleppt gibt's auch keine Haltungsschäden.

Liebe Grüße und noch eine schöne Schwangerschaft....
Sunny

Beitrag von melli_76 10.02.06 - 13:00 Uhr

Nachtrag

Ich habe den BB mit verstärktem Rückenteil und ich bekomme keine Rückenschmerzen.

Es gibt immer Vor- und Nachteile...bei allem was man fürs Baby kauft

Beitrag von sunflower.1976 10.02.06 - 13:24 Uhr

Hallo!

Ich hatte mir einen Baby Björn ausgeliehen und bin gar nicht damit klar gekommen (Rückenschmerzen, Baby sitzt nicht in Anhock-Spreiz-Haltung usw.). Das Teil habe ich dann zurück gegeben.
Also habe ich mir für die ersten Monate einen Glückskäfer-Tragesack gebraucht gekauft und nach dem 3. Monat einen Ergo Baby Carrier. Damit trage ich meinen Sohn (8 Monate) immer noch viel.
Bei Allen Tragehilfen gilt, dass man das Kind in den ersten Monaten vor dem Bauch und später - wenn man möchte - auf dem Rücken tragen kann. Aber das Kind sollte immer mit dem Gesicht zum Körper der Mutter sein, also wenn es vorm Bauch getragen wird, nicht nach vorne schauen. Durch die Brust der Mutter sitzt das Kind im Hohlkreuz. Außerdem kann es sich nicht vor den neuen Eindrücken schützen, indem es weg schaut. Das geht, wenn es zur Mutterder Mutter schaut.
Ich packe André in einen Fleece-Overall und wenn es ganz kalt ist, zusätzlich in einen Tragecover. Das klappt prima. In den ersten Wochen habe ich die Tragehilfe nur zuhause genutzt, dann auch auf längeren Strecken.

Alles Gute!
Silvia

Beitrag von casi8171 10.02.06 - 13:25 Uhr

Hallo,

also mir geht er ehrlich gesagt auch ganz schön auf den Rücken :-(

Ich trag unseren Zwerg damit nur ab und zu im Haus. Habs einmal auf nem Spaziergang probiert und war richtig geschockt über die anschließenden Rückenschmerzen #heul

Ich werd wohl auch mal den ERgo oder ähnliches testen ;-)

lg

Melli + Finn *14.12.05

Beitrag von butzel0605 10.02.06 - 13:38 Uhr

Hallo Simone,

ich hab zwar nicht den Baby Björn, sondern den Weego-Tragesack, der bezügl. Ergonomie besser sein soll, aber ich habe das Ding auch kaum benutzt, weil ich Rückenschmerzen davon bekommen habe. Ich habe mir dann ein Tragetuch gekauft und fand das sehr viel angenehmer. Ich finde es auch nicht schwerer, das Tragetuch zu binden als die Kinder in den Tragesack zu fummeln.
Also ich wäre froh, wenn ich das Geld für den Tragesack gespart hätte.

Tuch oder Tragesack, am Anfang trägt man die Kinder auf jeden Fall am Bauch mit dem Gesicht zu Dir.
Ab wann man die Kinder in den Baby Björn setzten darf, weiß ich nicht. Ich persönlich hatte aber auch beim Tragetuch die ersten 8 Wochen kein gutes Gefühl, weil der Kopf doch noch sehr instabil ist. Aber vielleicht habe ich mich da auch nur angestellt.

Liebe Grüße, Babsi + Jana (8 Monate)

Beitrag von moonshine74 10.02.06 - 13:31 Uhr

Hallo,

wir hatten den Baby Björn. Unser Kleiner wird nächste Woche 6 Monate alt und ich hatte ihn schon ewig nicht mehr im Sitz, da mir schon nach kurzer Zeit die Schultern und der Rücken weh tat. Dabei ist unser Sohnemann ein leichtes Kind.

Liebe Grüße

Tanja mit Andreas *16.08.2005

Beitrag von lanzaroteu 10.02.06 - 13:56 Uhr

hallo..ich find den bjoern super. bei mir wird davon auch der ruecken besser!! hatte wochenlang schmerzen im unteren ruecken und seit ich ihn damit trage ist das besser.
robin wog ca 6,5kg als wir uns den bjoern geholt haben (kinderwagen kaputt) und nach zwei schmerzvollen tragetagen geht das super. er wird auch nicht so dick angezogen, meist strumpfhose, hose, body, zwei duennere jacken schuhe muetze und schal ich trag ihn am koerper, also so dass meine jacke offen ist und er ist immer schoen warm....

alles gute

ute

Beitrag von debuggingsklavin 10.02.06 - 14:20 Uhr

Geh ihn umtauschen.

BabyBjörns sind der totale Mist, auch wenn die Besitzerinnen hier anderes sagen. Es ist aber erwiesen, dass die Haltung nicht richtig ist.
Auch wenn irgendwelche geistsgestörten Promis meinen ihr Baby in einer solchen Bauchtrage zu quälen, würde ICH davon absehen.

Besorg Dir ein Tragetuch, einen Glückskäfer, Weego, Marsupi Plus aber bloß nicht eine solche Tragehilfe, wo die Spreiz-Anhock-Haltung nicht gewährleistet ist und das Kind Hüft- und Rückenschäden bekommen kann.

Ökotest testet ja des öfteren Tragehilfen und da schneiden diese Teile von Hauck, Chicco oder BabyBjörn immer schlecht ab. Selbst der teure BabyBjörn Active hat nur ein "Befriedigend".

Wir verwenden den Ergo Baby Carrier. Vorher haben wir den Glückskäfer benutzt. Im Glückskäfer-Tragesack wurde Johanna vom 1. Monat bis zum 4. getragen.
Der Sack hat uns viele ruhige Stunden beschert, als Johanna die 12-Wochen Koliken hatte. In den Sack gesetzt - Johanna war ruhig.
Alelrdings kann man ihn nicht mehr gebrauchen, wenn das Baby schwerer wird. Daher der Ergo.

Es wurde darauf geachtet, dass Johanna “gesund” getragen wird. Tragehilfen wie BabyBjörn sind gar nicht erst in die engere Auswahl gekommen, da dieser Tragesitz nicht gut für die Haltung und Entwicklung des Babys ist.

Der Ergo wird bei uns seit dem 4. Monat benutzt. Er ist sehr komfortabel. Der Ergo unterstützt den Rücken und die Wirbelsäule des Babys und garantiert durch den extra breiten Steg eine physiologisch korrekte Anhock-Spreiz-Haltung. (Das bieten die schlechten Tragehilfen nicht.) Keine Belastung der Wirbelsäule, kein Druck auf Steißbein, Schambein oder Hoden des Kleinkindes, auch bei längeren Spaziergängen. (Auch das kann nur eine gute Tragehilfe bieten.)

Naja, überleg es Dir gut.
Tragetücher und andere Hilfen bekommst Du schon gebraucht bei Ebay.

Ich war leider zu blöde es mit dem Tragetuch zu schnallen, sonst würde ich jetzt auch bestimmt noch nebenher Tragetuch tragen.


LG,

Kai Anja + Johanna