BEL-Spontangeburt

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von susanna13 10.02.06 - 13:56 Uhr

Hallo Ihr Mamis,

bräuchte für meine bevorstehende Entscheidungsfindung ein paar Meinungen bzw. Geburtsberichte:

Mein Kleines liegt seit mind. 25. SSW in der BEL.

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich eine Spontangeburt anstreben soll oder mich doch für den geplanten Kaiserschnitt entscheide.


#danke für Eure Erfahrungsberichte, Suse mit Würmli, Ende 37. SSW

Beitrag von sens 10.02.06 - 14:24 Uhr

Hallö!

Ich hab mich nicht entscheiden müssen. Mir war das Risiko einer Spontangeburt zu hoch.
Mein Wunschkrankenhaus hätte es sowieso abgeleht. Weißt du schon wo du hin gehst und hast du abgeklärt ob die das überhaupt machen?

Ich hatte immer die Horrorvorstellung, das ich stundenland in den Wehen liege und dann trotzdem ein Kaiserschnitt gemacht werden muss.

Tja, die Entscheidung nimmt dir keiner ab!
Trotzdem viel Glück und alles Gute!

Sens

Beitrag von maikemaus 10.02.06 - 15:45 Uhr

Hallo!

Ich habe zwar keine Erfahrung, aber eine unserer Hebammen aus dem Geburtsvorbereitungskurs hat gesagt, sie würde es nicht machen, zumindest nicht beim ersten Kind. Man weiß nicht, ob der Kopf wirklich durchpaßt.
Ich würde es auch nicht machen, wenn ich mich entscheiden müßte. Mein Kleiner liegt in SL, hoffentlich bleibt das auch so.
Dir alles Gute!

Viele Grüße,

Maike

Beitrag von evers001 10.02.06 - 16:44 Uhr

Moin, moin

unser Kind liegt auch in der BEL und das schon seit der 16.SSW.

Ich habe jetzt mit meinem FA abgesprochen, dass wir ab der 36. SSW versuchen werden das Kind zu drehen. Das macht man erst so spät, da es nicht so ganz ungefährlich ist. Es könnte die Fruchtblase eingerissen werden und dann kommt das Kind zu früh.

Oder aber frage doch mal Deine Hebamme. Meistens haben die auch noch einen Trick.

Sollte uns das nicht gelingen, dann wird definitiv ein KS gemacht. Ein Kind in der BEL-Lage zu bekommen ist nicht ganz ungefährlich. Es kann passieren, dass es nicht genug mit Sauerstoff versorgt wird. Und bevor ich anschließend ein "behindertes" Kind habe, lasse ich doch lieber eine KS über mich ergehen.

Gruß
Claudia

Beitrag von snoopyeva 10.02.06 - 17:18 Uhr

Ich habe unser erstes Kind spontan aus BEL geboren.
ES war ein tolle Geburt, ohne extremes Risiko.
Informier dich gut. Das Risiko eines KS wird oft unterschätzt. Das einer BEL Geburt begleitet von erfahrenem Personal ist nicht höher wie bei einem KS. Sauerstoffmangel kann heutzutage kaum mehr riskant sein, da diese kontinuierlich überwacht wird. Bei BEL- Spontangeburten besteht erhöhte KS-Bereitschaft zum Schutz vor Komplikationen. Es ist wirklich sehr überwacht. Früher war es kein Grund in ein KH überwiesen zu werden, nur weil das Kind in BEL war. Da wurden solche Geburten als normal gesehen und zuhause entbunden - nur am Rande. Ist natürlich für heutige Entscheidungen egal, aber wollte es mal erwähnen.
Die Hintergründe warum KH oft zu KS raten sind:
- unerfahrene Ärzte
- KS ist planbar, bringt das doppelte an Kohle, dauert max. `ne Stunde
Informiere dich bei Leuten die beides gleich oft machen. Und hör auf das was in deinem Herzen ist. Kein Arzt wird jemanden der von Angst vor einer normalen Geburt geplagt ist zu einer BEL - Spontangeburt raten. Du weißt es in deinem Herzen was für euch besser ist.
lg, eva

Beitrag von orcanamu 10.02.06 - 21:06 Uhr

Hallo Suse,

ich schließe mich Snoopyeva an! Erkundige Dich, ob fachkundiges Personal da ist und lass Dich beraten.

Hab gerade in einem anderen Beitrag dazu geschrieben.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=15&id=343203&pid=2261147

Gruß
Simone

Beitrag von lieblingsmami 10.02.06 - 21:35 Uhr

Ein Baby spontan in der BEL zu bekommen ist praktisch unmöglich,aber es kann sich ja in den letzten Tagen noch alles ändern.
Aber ein Kaiserschnitt ist auch kein Drama,mein zweiter Sohn kam auch so(Notkaiserschnitt).
Das verhältnis wird dadurch nicht beeinträchtigt-zu dem Kind!
Die hauptsache ist doch das am ende alles dran und gesund ist.
Viel Glück,Tina#freu

Beitrag von orcanamu 10.02.06 - 21:42 Uhr

??? Wieso ist das denn unmöglich? Flutscht halt mit den Beinen oder dem Po zuerst raus. #gruebel
Das Risiko bei spontanen BEL-Geburten ist zwar größer, aber dennoch heißt das nicht, dass eine spontane Geburt nicht möglich ist oder zwangsläufig mit Problemen behaftet ist. Ein KS ist auch immer risikobehaftet.

Oder meinst Du was anderes??

Gruß
Simone

Beitrag von lieblingsmami 11.02.06 - 16:05 Uhr

Das "praktisch unmöglich" kam vielleicht etwas blöd rüber.
Kann ja sein das es funktioniert.
Aber so viel wie ich weiß wird da lieber gleich der Kaiserschnitt gemacht.
Sorry nochmal

Beitrag von hebigabi 11.02.06 - 11:25 Uhr

Wieso ist es praktisch unmöglich---> doch nur, weil es mittlerweile fast keiner mehr kann und von den Ärzten als fast unmöglich dargestellt wird um das eigene Unvermögen zu kaschieren.

Vor 2 Jahren hat eine meiner Frauen ihr 1. spontan bekommen und vor kurzem eine 3. Gebärende, der sie in dem ersten Krh. auch fast gleich einen KS auf´s Auge drücken wollten und ich ihr noch eine Alternativadresse gegeben habe und dort hat sie innerhalb von 3 Stunden schnell und spontan ihr Kind bekommen.

Es geht- aber viele KÖNNEN es einfach nicht mehr und reden dann soviel Risiko da rein, dass die Frauen NUR noch den KS wollen #heul- schade eigentlich.

Liebe Grüße von

Gabi

Beitrag von orcanamu 11.02.06 - 13:17 Uhr

Hallo Gabi,

kannst Du BELs entbinden, hast Du das schon (öfter) gemacht?

Gruß
Simone

Beitrag von hebigabi 11.02.06 - 15:13 Uhr

Ich musste es in der Ausbildung bis zur Vergasung üben- damit wir im Notfall es auch gekonnt hätten, aber prinzipiell ist es eine rein ärztliche Tätigkeit.

Aber dabei war ich schon bei so einigen- leider werden es weniger, weil halt immer mehr Frauen gleich einen KS kriegen.

Liebe Grüße von

Gabi

Beitrag von jules27 12.02.06 - 12:58 Uhr

Hallo Lieblingsmami,
schade, dass Leute wie Du Beiträge ins Net stellen, die schlichtweg falsch sind! Es ist doch nicht unmöglich ein Kind in BEL spontan zu bekommen. Es ärgert mich ziemlich, weil es viele Frauen gibt, die es gerne versuchen würden und durch derartige Beiträge verunsichert werden. Ich arbeite in einem KH, wo wir regelmäßig Spontangeburten bei BEL durchführen. Und das auch bei ersten Kindern. Es stimmt, dass es nicht jedesmal klappt, aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!
Gruß von einer sehr verwunderten Jules

Beitrag von lieblingsmami 12.02.06 - 21:56 Uhr

Hallo Jules,

wenn du mal genau ließt hatte ich mich schon verbessert und geschrieben das es mit dem "unmöglich"vielleicht blöd von mir rüber kam.
Lg Lieblingsmami
ps. hatte mich etwas falsch ausgedrückt,sorryg

Beitrag von lola_lina 11.02.06 - 13:28 Uhr

Hallo Suse,

ich entbinde unseren Sohn spontan in BEL - jedenfalls ist es so geplant. Das Krankenhaus ist erfahren, die haben überhauot nichts dagegen. Das OP-Team steht bereit. Ist auch mein erstes Kind. Die Risiken sind zwar größer, als bei einer GEburt aus SL, aber die Risiken bei einem Kaiserschnitt sind ja auch nicht unerheblich! Und so versuche ich es und wenn es nicht klappt, wird ein KS gemacht. Dann hat immerhin der Kleine entschieden, wann er kommen will und nicht der Terminplan des OP´s.

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung.

Julia (38.SSW.)

Beitrag von willow19 11.02.06 - 13:48 Uhr

Hab hier nen link, da ist ne BEL-Geburt in Fotos zu sehen. Hoffe, die Bilder schocken Dich jetzt nicht, aber das sieht alles halb so wild aus.

http://www.birthingway.com/photo.htm

Liebe Grüße

Beitrag von melli0327 12.02.06 - 08:04 Uhr

Hallo,

also meine kleine lag auch in der BEL.
Bei mir haben sie es mit Moxen probiert ( hast du das schon mal probiert)
Sie hat sich zwar gedreht aber leider zur falschen seite *g*
Dann meinte die Hebamme wir können ja eine äusserewendung probieren aber davon hat der doc abgeraten genauso wie eine spontane Geburt beim 1. kind.


lg

Melanie

Beitrag von katteundtom 12.02.06 - 14:38 Uhr

Hallo Suse,

meine Maus lag bis 3 TAge vor KS Termin in BEL, du hast also noch die chance das das kleine sichdreht :-))).

Ich habe dann allerdings trotzdem per KS entbunden, weil ich so darauf eingestellt war. war auch völlig ok so.

Wenn sich dein kleines doch entscheiden sollte sitzen zu bleiben. würde ich auch nur zu einem KS raten. da das risiko in BEL spontan zu entbindne doch schon höher ist. natürlich gibt es fälle wo es super geklappt hat, aber allein der stress für das kind wäre es mir nicht wert. das ist meine meinung dazu.

LG und alles alle gute für die geburt

Katja

Beitrag von vik72 13.02.06 - 14:41 Uhr

Hallo!

Ich hatte wegen der BEL einen geplanten KS und würde es jederzeit wieder so machen - egal, wie viele Leute einem was erzählen, dass es auch spontan geht. Mir persönlich wäre das Risiko zu hoch gewesen, und auf einen Not-KS war ich dann auch nicht scharf, ebenso wie auf einen Dammschnitt von vornherein.

Hat sich gezeigt, dass meine Entscheidung richtig war, denn 1. lag meine Maus dann ab ein paar Tage vor KS sogar quer (und kam nicht weiter rum) und 2. hatte sie bei 51cm/3010 Gramm einen KU von 37 cm, da hat die Hebi im KH sogar gesagt, ich solle mal um den KS froh sein....

LG und Alles Gute, egal wie Du Dich entscheidest!

Vik + Mia (knapp 17 Monate)