Habe seit 8 Jahren PapII D was soll ich tun

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von emilysophie 10.02.06 - 14:02 Uhr

Habe mich vor Aufregung verschrieben meinte PapIIID.
Vielleicht hat jemand einen Rat für micht#sonne

Beitrag von monalisalausi 10.02.06 - 16:29 Uhr

Hallo,

meinst Du eine Zellveränderung am Gebärmutterhals?Hatte auch Pap 4a.
Es wurde eine Gewebeprobe genommen und die Zellveränderung wurde kegelförmig ausgeschnitten.
Wieso bei Dir seit 8 Jahren?
Bist Du nicht operiert worden?


Gruß marion

Beitrag von emilysophie 11.02.06 - 15:52 Uhr

hallo Marion,
habe seit 8 jahren immer wieder diese Zellveränderung. mal PapIIID dann wieder zwischendurch PapII. Jedesmal wenn ich über eine Konisation nachgedacht habe ging es wieder auf PapII zurück. Mittlerweile habe
ich bald keine Kraft mehr und meine Angst wächst natürlich. Sollte ich ich auf eine Operation bestehen? Oder soll ich immer wieder mit diesem Wechselbad der
Gefühle leben?

Beitrag von monalisalausi 14.02.06 - 09:59 Uhr

Hallo,

würde auf jeden Fall eine Konisation durchführen lassen.
Somit ist der Zellbefund klar und und die Zellveränderung ist kegelförmig rausgeschnitten worden.
Mir wäre das hin und her zu krass.
OP und dann regelmässige Kontrollen.


LG Marion