Wer kann mir seine Erfahrungen zu Mehrwegwindeln erzählen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chany2006 10.02.06 - 14:17 Uhr

Hallo ihr Muttis,

bin zur Zeit in der 33 ssw und mache mir grade Gedanken über Windeln. Na eher gesagt mein Mann. Er würde gerne wegen der Kosten zu Mehrwegwindeln tendieren. Ich bin mir absolut nicht sicher denn letztendlich bin ich ja diejenige die den zwerg am meisten wickelt und wohl auch die verschmutzten Klamotten irgendwie saubermachen wird. Wegen der Kosten ist es wohl doch eine goße Ersparnis. Vielleicht könnt ihr mir mal einfach eure Erfahrungen erzählen. Am meisten interessiert mich ob die genauso dicht halten wie andere Windeln. Naja Danke schon mal im Voraus


Lg von Susan und #ei

Beitrag von ayshe 10.02.06 - 14:23 Uhr

hallo,

sieh mal bei
http://www.naturwindeln.de
da wird vieles beschrieben,
meine erfahrungen habe ich dort auch überall eingeschrieben.


oder auch hier:
http://www.windelerlebnis.de/



ich habe meine windeln alle bei ebay gekauft, wollte erstmal günstig probieren.
letztlich bin ich bei bindewindeln geblieben, weil meine tochter so dicke beine hatte, daß es nichts anderes gut saß.
also bindewindeln mkt einlage und wollhose drüber.
hält wirklich superdicht.
es gibt auch mikrofaserüberhosen, paßten aber bei uns nicht.

eigentlich halten sie fast mehr dicht als die anderen, bei denen quoll oft alles den rücken hoch und auch aus den beinen raus.


lg
ayshe

Beitrag von fiori 10.02.06 - 14:31 Uhr

Hallo,

ayshe hat dir ja schon ein paar hilfreiche Links gegeben.
Mir wäre das nix.Meine Mutter musste damals von uns 4 Geschwistern immer die Windeln waschen und kochen.

Sie sagt das es heute da schon viel besser ist mit den Wegwerfwindeln.
Gut damals gab es auch noch keine Waschmaschine und alles musste im Kessel gekocht werden.

Wegen den kosten kann ich nichts sagen.
Es gibt ja auch günstige Wegwerfwindeln.

fiori#blume

Beitrag von melli1986 10.02.06 - 15:39 Uhr

Hallo Susan,
Ich bin super zurecht gekommen mit den Windeln, hab die Bindewindeln genommen.
Ich finde das, das Waschen wirklich kein großer Aufwand ist und wenn du einen Trokner hast würd ich mich sofort für die Mehrwegwindeln entscheiden.
1. Wegen dem Müll
2. Wegen den Materialien
3. Heißt es das die Kinder schneller trocken sind.

Aber leider verträgt Alena die Mehrwegwindeln nicht mehr und bekommt immer einen Ausschlag. (Sie hat eine super empfindliche Haut).
Das kommt aber selten vor das die Kinder sie nicht vertragen. Aber drotzdem kann es sein und wenn du die Windeln gekauft hast, hast du sie halt daheim.
Aber es gibt auch Kinder die keine Pempers vertragen.

LG Melli + Alena 12Wo

Beitrag von aoiangel 10.02.06 - 16:36 Uhr

Hallo,

hab mir immer geschworen ich würde nie mit Stoff wickeln. Aber mein Sohn machte mir einen Strich durch die Rechnung.
Er verträgt überhaupt keine Wegwerfwindeln.

Ich musste mich damit anfreunden und im Nachhinein kann ich sagen, ich hab es nicht eine Sekunde bereut.

Klar, musst du die Windeln waschen, aber mit Baby hast du eh mehr Wäsche als normale, sodass eine Maschine alle 3-4 Tage auch nicht auffällt.
Die Windeln kommen im Sommer auf die Terasse und zur jetzigen Jahreszeit werf ich sie einfach in den Trockner.

Klar hat man am Anfang relativ hohe Anschaffungskosten, aber ich würde dir Ebay ans Herz legen. Dort kommt man immer wieder recht günstig an gebrauchte aber auch neue Windeln die Eltern angeschafft und dann doch nicht benutzt haben.
Bei uns hatten sich die Anschaffungskosten jedenfalls nach 3 Mon schon wieder relativiert.

Im Moment investiere ich zwar wieder in neue Windeln, aber nur weil ich was neues ausprobieren will (sogenannte "Pocketwindeln") und nicht weil die andren nicht mehr taugen.

Also am Anfang passiert einem sicher mal ne Panne. Aber schon nach ner Woche hatte ich raus welche Einlage ich nehme und wie ich die Windel für nachts bestücke damit sie trocken hält.
Gut ist auch wenn man in der Nähe einen Laden für Stoffwindeln hat die man notfalls zwecks Beratung fragen kann, oder andere stoffwickelerfahrene Mütter.

Ich persönlich kann sagen, mir ist die letzten 5 Monate keine Windel mehr ausgelaufen, auch nicht als Linus letztlich so Durchfall hatte.

Das große Geschäft ist übrigens auch kein Problem. Man legt ein dünnes Vlies mit in die Windeln mit dem man dann das Geschäft zusammen entsorgt. Allerdings würde ich dringend zu Mülleimer raten und nicht wie auf der Verpackung steht zur Toilette.
Denn auch wenn es fürs WC empfohlen wird ist es mir doch rätselhaft warum das Vlies bis zu 5 oder mehr Waschgänge mit den Windeln in der Maschine bei 60 Grad anstandslos überlebt.
Vlies das in Windeln war in die nur reingepieselt wurde wasche ich nämlich mehrmals mit.

Kann dir auch die Seite www.naturwindeln.de empfehlen.
Außerdem kann ich dir nur anbieten das du dich jederzeit bei mir melden kannst per Mail wenn du noch Fragen hast.

LG Anne mit Linus

P.S. Wie gesagt ich hätte selbst nie gedacht das ich jemals mit Stoffies wickeln würde #kratz

Beitrag von chany2006 10.02.06 - 17:04 Uhr

Hallo nochmal,


Bin wirklich dankbar über soviele Rückmeldungen. Der Link den Ayshe mir geschickt hat ist super. Vielen Dank dafür,

Lg Susan

Beitrag von vonnyy2002 10.02.06 - 20:27 Uhr

Hallo Susan,

mein kleiner ist jetzt erst 2 Wochen alt. Wir benutzen seit wir aus dem Krankenhaus zu Hause sind Stoffwindeln. Bei uns gibt es einen Windellieferservice. Ich habe ein Tonne (geruchssicher) neben dem Wickeltisch stehen und die gebrauchten Windeln werden einmal in der Woche abgeholt und neue geliefert. Super praktisch und gut für die Umwelt, da die Windeln in einer Großwäscherei gewaschen werden, die auch noch eine Wärmerckgewinnung haben, kann ich gleich doppelt was tun. Muss ganz erlich auch gestehen, dass ich keine Lust hatte die Windel selbst zu waschen und dann aus Faulheit Einweg benutz hätte...

Liebe Grüße
Yvonne & #baby Quentin