Was haltet ihr von Laufgittern?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nicmarkump 10.02.06 - 14:54 Uhr

Hallo,

ich bin gerade am Überlegen, ob ich für unsere Kleine ein Laufgitter besorge.

Was haltet ihr denn von diesen Dingern?

Liebe Grüße Nicky

Beitrag von biggi21 10.02.06 - 14:58 Uhr

Hallo Nicky!

Also ich habe auch lange gebraucht, bis ich mich dazu durchgerungen habe, ein Laufgitter zu kaufen. Tagelang war ich im Internet am Stöbern, aber schlussendlich sind wir zu dem Entschluss gekommen, eines zu kaufen.
Und siehe da: Ich bin so froh, dass wir es haben. Die Kinder können uns im Liegen beim Essen zusehen. Sie sind ein bisschen auf einer höheren Ebene und sehen alles aus einer anderen Perspektive als auf dem Boden. Mir war die Coach immer zu gefährlich.
Beim Aufräumen liegen sie immer drinnen und spielen mit dem Spielebogen und haben ihren Spass dran. Die Kinder sind auch viel ruhiger geworden, nachdem sie nicht mehr immer auf dem Boden liegen.
Auf dem Boden liegen sie nur noch, wenn ich mit ihnen spiele.

Also ich kann nur Positives dazu sagen!

Gruß Biggi mit Selina und Chiara (20.10.05)

Beitrag von nicmarkump 10.02.06 - 15:06 Uhr

genau deshalb möchte ich auch ein Laufgitter kaufen, wegen dem Sofa. Wird langsam gefährlich für unsere Kleine. Sie ist übrigens nur 4 Tage älter als Deine Kleinen. ;-)

Was für ein Laufgitter habt ihr gekaut, wenn ich fragen darf? und wo habt ihr es her?

Liebe Grüße Nicky

Beitrag von biggi21 10.02.06 - 15:31 Uhr

Hallo Nicky!

Ich habe es im Ebay ersteigert, ein sechseckiges. Das ist ein bisschen größer als ein rechteckiges oder rundes.
Ich dachte zuerst, das würde so viel Platz wegnehmen, aber das stimmt gar nicht.

Ich lasse sogar meine Kinder darin ihren Mittagsschlaf machen, wenn sie nach der Flasche einnicken. Und wenn sie aufwachen, dann weinen sie nicht gleich, sondern spielen an dem Spielebogen.

LG Biggi

PS: Meine waren aber leider 8 Wochen zu früh!

Beitrag von fiori 10.02.06 - 15:07 Uhr

hallo,

wenn wir genug Platz hätten würde ich auch so ein Ding kaufen.
Meine Schwester hatte auch eins und es war sehr praktisch.Gerade dann wenn sie in das Krabbelalter kommen und man mal duschen gehen will oder auch mal in Ruhe was essen oder was auch immer.

fiori#blume

Beitrag von limpbizkit1977 10.02.06 - 15:07 Uhr

Hallo Nicky,

also ich finde den Laufstall sehr praktisch. Wenn ich etwas im Haushalt erledigen muß liegt Maja drin und spielt ( es ist auch voll mit Spielzeug) somit kann ich gut saugen usw.#huepf
Wenn ich fertig bin lege ich sie aber lieber zum Spielen auf eine Schicht aus 3 Decken#augen- da kann sie sich besser rumkugeln - mach ich aber nur wenn ich daneben sitze, damit sie nicht plötzlich auf dem Laminat liegt!
Der Laufstall ist auch praktisch wenn es klingelt oder das Telefon klingelt ( falls Du auch so eine Quasselstrippe bist;-))- so hast Du schnell mal die Hände frei!

LG Melli+Maja*27.07.05#liebe

Beitrag von hermiene 10.02.06 - 15:06 Uhr

Hi!
Ich hab mich immer gegen gewehrt weil wir keinen Platz haben. Dann kam mein Freund mit nem 6eckigen, gebrauchten für 20 Euro an.
Vom Platz her ist es super, denn ich kann Henriks Sachen einfach reinschmeißen beim aufräumen. Er fühlt sich wohl obwohl er fast 6 Monate nur Krabbeldecke aufm Boden kannte. Und wenn er was durch die Gegend schmeißt bleibt es meist im Laufstall. Außerdem kann er den Babytrainer nichtmehr vor unsere Füße schieben.
Im Toys R us hab ich gestern einen aus Holz inkl. EInlage für 70 Euro gesehen.
LG,
Hermiene

Beitrag von awk1329 10.02.06 - 15:26 Uhr

Hallo,

ich wollte erst auch keinen und hatte noch zwiespältige Gefühle, als er schon im Wohnzimmer stand.

Jetzt bin ich aber total begeistert. Er hat jetzt einen eigenen Platz - besonders zum schlafen tagsüber. Da lag er bisher auf der Couch.
So ist es super, Couch ist wieder frei und er kann ruhig schlummern.

Ich hab meinen von Baby Walz mit höhenverstellbarem Boden.
Find ich superpraktisch. Solange er noch so klein ist, komm ich so viel besser an ihn ran als wenn er schon so tief liegen würde.
Und durch die Rollen kann man ihn auch mal schnell wo anders hin schieben

Viele Grüße
awk

Beitrag von sunflower.1976 10.02.06 - 15:31 Uhr

Hallo Nicky!

Wir haben ein Laufgitter im Wohnzimmer stehen. André (knapp 8 Monate) ist gerne darin. Wenn er vormittags müde wird, schläft er darin auch mal. Unser Fußboden ist leider sehr kalt und da bin ich froh, wenn ich André zeitweise (!) ins Laufgitter legen kann. Auf der Krabbeldecke bleibt er nicht mehr liegen, seitdem er rollen kann.

Ich denke nicht, dass es den Kindern schadet, sie liegen ja nicht dauernd darin.

LG Silvia

Beitrag von sunny156 10.02.06 - 16:06 Uhr

Hallo,

Taisha war immer ein sehr aktives Kind und bei uns war das Laufgitter gold wert wenn ich mal die Wohnung schnell wischen wollte, oder schnell gekocht hab oder oder oder.. da konnte ich sicher sein das sie in der zeit gut aufgehoben ist und nix anstellen kann!

Natürlich war das dann vorbei als sie angefangen ist zu laufen *lach*

LG,
Sunny

Beitrag von wdreamprincess 10.02.06 - 17:17 Uhr

Hi,

ich finde Laufgitter super. Fynn liegt auch gerne in seinem und turnt rum. Seine KiÄ meinte, die Kleinen fühlen sich darin sicher, und sind dadurch aktiver. Und auch unsere Pekip-Leiterin hat heute gemeint, dass Laufgitter eine sehr praktische Sache wären, in der die Kleinen auch das Hochziehen sicher lernen können. Man legt die Kleinen da ja nicht den ganzen Tag rein.

LG,
Denise + #baby Fynn (*21.09.2005)

Beitrag von grizabella32 10.02.06 - 17:42 Uhr

Hallo Nicky,

wir haben damals eins geschenkt bekommen, es aber immer noch unbenutzt im Keller stehen. Wir wohnen in einer 4 Zimmer-Wohnung ohne Treppe und haben alle Gefahren (soweit es möglich ist) beseitigt und Finja immer frei krabbeln und laufen lassen. Die ersten Monate war sie eh meist bei mir im Tragetuch, sodass ich nie Probleme mit der Hausarbeit hatte. Seit sie krabbeln konnte ist sie mir dann hinter her gekommen und jetzt läuft sie munter durch alle Räume der Wohnung.

Klar, man hat mit einem Kind, dass sich frei bewegen darf immer mehr Unordnung und das sauber machen dauert länger. Aber ich habe mein Kind nicht bekommen um in Ruhe meinen Tag zu verbringen, sondern um es um mich herum zu haben.

Liebe Grüße
Diana

Beitrag von kerstin7t9 10.02.06 - 17:59 Uhr

Hallo Nicky,

also ich finde den "Babyknast" sehr praktisch ;-) Vor allem sicher, wenn ich etwas zu tun habe und Alia nicht tragen kann. Auf dem Boden kann sie nicht liegen, weil wir Fliesenboden und einen Hund haben.
Jedenfalls liegt Alia gerne in ihrem Laufstall und spielt mit ihren Sachen - sie weiss allerdings, wenn es ihr dann zu langweilig wird, nehme ich sie raus :-)
Im Schlafzimmer liegt sie auch auf dem Boden auf der Krabbeldecke, wenn ich dabei bin. Die Decke ist ihr allerdings nicht gross genug und sie robbt durchs ganze Zimmer...

Fazit: Ein Laufgitter ist gut, wenn du die Kleine nicht übertrieben lang drin liegen lässt und sie sich darin wohlfühlt.

Alles Liebe #blume

Kerstin