Toxoplasmose

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunflower250679 10.02.06 - 15:57 Uhr

Hallo!
Habt ihr euch eigentlich alle auf Toxoplasmoseimmunität testen lassen?
Ich nämlich nicht...
Sollte ich? #gruebel
Wenn ich mich aber doch an die "Essregeln" halte, ist das Ergebnis eigentlich sowieso egal, oder?

Liebe Grüsse
#blume
sunflower250679 + Noah #baby (29.SSW)

Beitrag von cajamarca 10.02.06 - 16:04 Uhr

Hallo Sunflower

Meine Frauenärztin testet jeden Monat neu, um sicher zu sein, dass ich es nicht während der Schwangerschaft bekommen habe. Denn ganz abgesichert ist man trotz strenger Essregeln nicht.

Mal abgesehen davon, dass ich liebend gerne rotes Fleisch und rohen Schinken esse, und dass ich heilfroh gewesen wäre, Toxoplasmoseimmunität positif zu testen und das alles essen zu dürfen :-(

LG Anke



Beitrag von hibbelliese 10.02.06 - 16:10 Uhr

mußt du den Test selber zahlen ?

Beitrag von cajamarca 10.02.06 - 16:12 Uhr

Jain (aber ich wohne in Belgien, ich weiss nicht, wie das in Deutschland ist). Meine FÄ macht jeden Monat eine Blutabnahme die auf Verschiedenes untersucht wird. Den grössten Teil zahlt meine Krankenkasse zurück (die Krankenkassen erstatten hier auch Arztbesuche nicht voll zurück).

Beitrag von hibbelliese 10.02.06 - 16:17 Uhr

Das find ich gut, das deine Ärztin den jeden Monat macht, so ist es auch richtig. Bei uns wird der Test nicht von der Kasse übernommen und kostet ca 30 Euro. Das wäre vermutlich den meisten etwas happig ihn jeden Monat machen zu lassen.
Die meisten machen ihn am Anfang d. ss und wenn da negativ rauskommt, dann evtl noch 1-2 mal.

Andererseits, man könnte auch sagen, wenn man sich sein ganzes Leben noch nicht infiziert hat und während der ss dann ein wenig aufpasst mit gewissen Sachen, warum sollte man sich ausgerechnet dann infizieren.

grüßle Hibbel

Beitrag von cajamarca 10.02.06 - 16:29 Uhr

Ja, das sage ich mir auch. Ich bin viel gereist, auch in Entwicklungsländer, habe dort auf dem Land gearbeitet, habe in meinem Leben schon kiloweise rohes Fleisch und schlecht gewaschenen Salat gegessen, habe als Studentin in ziemlich unhygienischen Verhältnissen mit teilweise drei Katzen gelebt. Eigentlich ist es vollkommen ungerecht, dass ich bisher noch keine Toxoplasmose hatte, und ich werde mich kaum ausgerechnet jetzt anstecken. Aber trotzdem, sicher ist halt sicher.

Aber dreissig Euro würde ich wahrscheinlich auch nicht jeden Monat selber zahlen wollen.

LG Anke

Beitrag von hibbelliese 10.02.06 - 16:43 Uhr

Witzig, bei mir ist es genauso. Bin mit vielen Tieren aufgewachsen und hab mein ganzes Leben lang jede räudige Katze auf der Straße gestreichelt. Hätte niiie damit gerechnet, das ich Toxo negativ bin. Eine Bekannte dagegen hatte z.B. nie großartig Kontakt mit Tieren und ist positiv, komisch manchmal.

Beitrag von bhiala 10.02.06 - 16:04 Uhr

hallo !


Also ich habe einmal testen lassen war net geschützt eigentlich macht es keinen sinn testen zu lassen den auch wenn du es bekommen würdest man könnte es nicht behandeln ^^ also macht es wenig sinn das geld kannste dir eigentlich sparen ich habe 28 euro dafür bezahlt und habe mich nun entschieden es nicht noch mal zu testen weil ichs wieder zahlen hätte müssen und ändern kannste es wenn nicht mehr also ist es so oder so egal. du wüsstest zwar das du es hast oder nicht aber ändern würde es nichts du würdest dich nur den rest der schwangerschaft damit quälen und dir gedanken machen ob es deinen baby was schadet oder nicht.
das allerdings ist deine entscheidung. aber du bist eigentlich auch schon drüber also bis schon 26 ssw da brauchste nimma testen.


Viele liebe Grüße Diana&Baby Julien inside 30 ssw #baby

Beitrag von cajamarca 10.02.06 - 16:10 Uhr

Das stimmt nicht ganz. Wenn man feststellt, dass sich die schwangere Frau während der Schwangerschaft angesteckt hat, dann wird man sie sofort mit Antibiotika behandeln.

LG Anke

Beitrag von hummelchen74 10.02.06 - 16:22 Uhr

Hallo,

ich selber habe auch einen Toxoplasmosetest machen lassen, in der 1. SS (FG) ich bin dagegen imun.
Ich habe allerdings auch eine Katze, deshalb habe ich es testen lassen. So viel ich weiß haben 40% aller Schwangern Frauen Antikörper.
Ab der 16. SSW kann man wohl auch Medikamente nehmen. Hier mal ein Link zu Toxoplasmose, vielleicht hilft es Dir ja?
http://www.9monate.de/Toxoplasmose.html
Liebe Grüße

Beitrag von lonedies 10.02.06 - 17:19 Uhr

Hi,

wenn du dich an alle Regeln hältst, ist es völlig OK, wenn du den Test nicht machen willst.

Ich hab ihn jetzt schon das 3. Mal gemacht, aber auch nur, weil ich nen Stubentiger daheim hab, der auch raus geht. Und ich da auch ned soooooo genau bin. ;-)

LG Loni + Höhli 33.SSW