was ist wehenfördernd???

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von supermami75 10.02.06 - 16:48 Uhr

hallo,

bei mir ist das thema zwar noch nicht so akut, aber meine freundin ist mittlerweile 40+5 und hat angst vor der einleitung die am montag stattfinden soll.
nun sitzen wir hier und rätseln wie sie es vielleicht doch noch vorher in gang bringen kann.
mir fällt nur #sex rotwein und heiss baden ein, wisst ihr vielleicht noch was? denn meine vorschläge zeigten bisher keine wirkung.
hoffe ihr könnt ihr/uns weiterhelfen....

liebe grüsse
yvonne 37.ssw

Beitrag von kuschelmuschel 10.02.06 - 17:06 Uhr

angeblich hilft stiegen steigen oder sex haben soll auch nicht schlecht sein!

lg claudia

Beitrag von pathologin34 10.02.06 - 17:30 Uhr

viel zimt löste bei mir wehen aus als ich mit meiner tochter schwanger war !sex soll gut helfen ! ja rotwein und heißes bad machte miene freundin mit erfolg !

Beitrag von anja04.79 10.02.06 - 22:37 Uhr

Hallo!

wie hast du den zimt zu dir genommen? als zimtstange gelutscht?? *lol*

ich versuche auch irgendwie meine süße zum rauskommen zu überreden .. waren heute stundenlang shoppen und danach in der heißen Wanne (ohne rotwein ...) aber hat nichts gebracht...

auf starke mittel will ich natürlich nicht zurückgreifen - nur so ein bisschen versuchen nachzuhelfen ...

also, wie hast du den Zimt genommen?

ich war schon am überlegen, ob ich mir milchreis mit zimt bzw. zimt mit milchreis machen soll ... *lol*

einen lieben Gruß

Anja (ET +3)

Beitrag von pathologin34 11.02.06 - 08:49 Uhr

Hallo ,

war gestern leider nicht mehr online mußte das bett hüten :-( !
Na klaro mit Milchreis , Zucker und dann mit mehr zimt vermischt , nur bei war es damals nicht nötig und keiner wußte womeine wehen herkamen , weil ich liebte den Milchreis zu dieser zeit und als sie geboren wurde las ich irgendwo das es wehenfördernd ist :-)!!

Na dann viel glück ! wünschte ich wäre soweit aber muß mindestens noch 8-9 wochen durchhalten :-( wird wohl im liegen enden :-( .

Beitrag von lieblingsmami 10.02.06 - 17:49 Uhr

Hallo,die einleitung im Krankenhaus ist am sichersten.
Abraten würde ich auf jedefall von Rizinusöl,denn das kann richtig schief gehen.
Wartet lieber ab,denn raus kommt es so oder so.
Ich hatte auch eine einleitung und im endeffekt kam der Kaiserschnitt.
Hätte ich den nicht wäre unser Baby tot zur Welt gekommen.
Gruß und viel glück Tina#klee

Beitrag von gwenny_hh 10.02.06 - 22:00 Uhr

Hallo
bei mir hat UT-Öl geholfen, hab ich von meiner Hebi bekommen (bekommt man auch im internet, ist aber wohl etwas spät dafür da ja wochenende ist...) Und dazu sollte ich mindestens einen Liter Beifuss-Tee trinken. Und abends dann schönen #sex.. Bin dann schlafen gegangen und um 3 uhr mit schönen Wehen aufgewacht...
Viel glück!!

LG Sandra mit Franziska *29.12.2005

Beitrag von supermami75 10.02.06 - 23:47 Uhr

hallo sandra,

danke für deinen tip, aber was ist UT-Öl???

vielleicht kann sie das ja auch von einer hebamme kaufen. ne eigene hat sie meines wissens nach nicht...

lg yvonne

Beitrag von gwenny_hh 11.02.06 - 02:26 Uhr

Hallo nochmal...
Das ist ein Massage-Öl aus der Bahnhofs-Apotheke(in Kempten). Das besteht aus Eisenkraut, Nelken, Ingwer, Zimt und Weizenkeimöl und wird als wehenanregende Therapie von den Hebammen gern benutzt. Die Hebi im KH und auch die Ärztin haben es auch bei den Untersuchungen unter der Geburt auf den Handschuh geträufelt und damit dann den MuMu untersucht...
Ich hatte auch das Gefühl als ich an dem Abend immer wieder den Bauch eingeölt hatte das es wirklich gut was bringt... Die Wehen wurden direkt stärker und schmerzhafter, leider ging das immer ziemlich schnell wieder weg, aber es hat ja wohl doch genutzt... ;-) Nur den Geruch fand ich etwas gewöhnungsbedürftig, sind halt Nelken mit drin, aber es ist auszuhalten... ;-)
Ich wünsch Euch alles Gute für eure Geburten!!!

LG Sandra mit Franziska die total süss in ihrer Wiege liegt und schläft...

Beitrag von platonie 12.02.06 - 18:40 Uhr

Was ist den UT-OEL??????????

Beitrag von pawa33 10.02.06 - 23:12 Uhr

Hallo Yvonne,

also mir hat man den Wehen-Cocktail empfohlen. Und zwar meine Frauenärztin und auch meine Hebi.
Ich habe dann letzte Woche Donnersta auf Freitag Nacht den Cocktail (3 EL Rizinusöl aus der Apotheke und auf ca. 200 ml mit Aprikosensaft aus dem Reformhaus) getrunken. Zwei Stunden später hatte ich einen Blasensprung und 10 Std. später meinen kleinen Prinzen auf dem Arm. Habe bis jetzt noch nicht gehört, das es nicht geklappt hat!
Viel Glück dabei!!

Liebe Grüsse,

Pana und Jannis #baby Heute 1 Woche alt!!! #freu

Beitrag von smiley2 11.02.06 - 16:56 Uhr

Hallo
Also bei mir hat nichts geholfen, auch Treppen steigen (bin sehr viel gestiegen) und Fenster putzen nicht. Als dann am 1.11. entschieden wurde, dass am 2.11. eingeleitet wird, fingen die Wehen in der Nacht von selbst an. Einfach viel dran denken, vielleicht hilft das ;-) Gruss Claudia mit Andrin Leon http://www.unserbaby.ch/sunneschii

Beitrag von tonni 13.02.06 - 14:38 Uhr

hallo,

eine menge wehenfördernde methoden sthen in der "hebammensprechstunde" von ingeborg stadelmann.
unter anderem baden mit verschiedenen ölen (eisenkraut, nelke, zimt... wenn cih mcih recht erinnere) ebenso damit das baby"bäuchlein" einschmieren (als basisöl mandel oder olivenöl nutzen), ein Tampon mit nelkenöl tränken (auch verdünnt im basisöl) und ganz normal einführen, einen wehwnfördernden tee (schmeckt FÜRCHTERLICH!!!!) trinken....

bei mir half eine kombination zweier verschiedener globuli, hat mir meine hebamme einen tag vor der entbindung gegeben - 24 std später etwa war ida da....

viel glück!!!
LG tonni

Beitrag von nicole0108 25.03.07 - 18:29 Uhr

habe auch schon fast alles ausprobiert:Sex,Treppen steigen,Spatzieren gehen,heiss Baden,Putzen und Rotwein trinken aber irgendwie funktioniert das alles nichts.ich glaub da gibt es nichts was helfen kann ausser geduld oder klinik.#heul
lg nicole
habe schon 2 kinder und da ging es von allein los