Wie lange darf ein Baby auf dem Bauch liegen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kaki21 10.02.06 - 17:09 Uhr

Hallo ihr lieben! #blume

Vorgestern waren wir beim KiA, weil Jonas-Paul das Dreitagefieber hatte. Der Arzt fragte uns dann, wie wir ihn immer hinlegen. Wir meinten, das er immer auf dem Rücken liegt. Der Arzt schaute uns total entsetzt an und meinte, ob wir nicht wüssten, das man Baby´s IMMER wenn sie wach sind auf den Bauch legen muß!? Er würde ja sonst nie das krabbeln lernen...!

Stimmt das? Ich lege ihn schon mal kurz auf den Bauch, aber lange lässt er sich das nicht gefallen.

Wie macht ihr das denn?

#danke schon mal im Vorraus!

LG, kaki und #baby Jonas-Paul (*22.11.05)

Beitrag von melli1986 10.02.06 - 17:16 Uhr

Hallo kaki,
Ganz so stimmt das nicht, er wird trodzdem Krppeln und Robben, den er dreht sich ja irgendwann von selbst auf den Bauch.
Es ist nur so, das die Kinder mehr Muskeln aufbauen wenn du ihn öfterst mal auf den Bauch legst, da er ja den Kopf selbst heben muss und es regt den Gleichgewichtsinn an.
Aber immer auf den Buch legen ist glaub übertrieben. Denn irgendwann wollen sie auch nicht mehr und fangen an zu mekern. Ist zumindest bei Alena so.
ich lege sie ab und zu auf den Bauch und vor ihr ein Spielzeug, so strengt sie sich richtig an, das Spielzeug zu greifen.
Alena ist eine Bauchschläferin, anderst schläft sie überhaupt nicht.

LG Melli + Alena (*12.11.05)

Beitrag von wdreamprincess 10.02.06 - 17:14 Uhr

Hi,

ich hab Fynn immer nur so lange auf den Bauch gedreht, wie es ihm gefiel. Das kann man natürlich etwas verlängern, indem man sich selbst gegenüber auf den Boden liegt, so dass sie einem ins Gesicht sehen können. Auch ein zusammengerolltes Handtuch unter den Achseln hilft, es einfacher zu mache, den Kopf zu heben. Oder du legst deinen Kleinen aufs Sofa oder Bett udn setzt dich davor auf den Boden, dann ist er auch auf deiner Gesichtshöhe. Am Anfang waren das bei Fynn aber auch imemr nur wenige Minuten, ich hab geschaut,d ass ich so auf 5-10 am ganzen Tag komme.
Fynn dreht sich inzwischen selbst auf den Bauch, wenn er müde wird und meckert, dreh ich ihn wieder um.

LG,
Denise + #baby Fynn (*21.09.2005)

Beitrag von casi8171 10.02.06 - 18:17 Uhr

Hallo,

es ist sehr sehr wichtig, das die Kinder immer wieder auf den Bauch gelegt werden. Bis sie sich selbständig vom Rücken auf den Bauch drehen dauerts viel zu lange!!!

Alles was die Babys später lernen: drehen, robben, krabbeln usw.. das geht alles von der Bauchlage aus und ohne diese können sie die Muskeln nicht richtig aufbauen!! Er muss ja auch lernen, wie man z.B. von der Bauchlage aus den Kopf hebt..

Ich denke, wenn dir das ein Kinderarzt sagt, kannst du ihm ruhig glauben ;-)

lg

Melli + Finn *14.12.05

Beitrag von sparrow1967 10.02.06 - 18:55 Uhr

Genau so ist es!

Die Nackenmuskulatur wird nur in der Bauchlage richtig gefördert und aufgebaut!


sparrow