Brauche mal Aufmunterung: 8,5 Monate, kein Krabbeln od. Robben, nur Babyfrust

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von buffy1907 10.02.06 - 17:14 Uhr

Hi Ihr Lieben,

habe heute schon von den Mai-Mamis gelesen, alle Babys können schon mindestens robben.

Niko kann sich nicht fortbewegen, kann nicht mal so richtig längere Zeit aufstützen#heul Mein armer Schatz hatte einen verrenkten Atlaswirbel bis vor 3 Wochen, was die Ärzte immer übersehen haben. Auch als er im november das Drehen plötzlich wieder einstellte, bekam ich lediglich KG verschrieben.

Mir wäre es ja im Prinzip egal, schliesslich MUSS ein Kind ja nicht unbedingt krabbeln.

Nur möchte Niko vom Kopf her wohl am liebsten schon laufen. Der Körper kann aber nix. Es fehlen die Muskeln, da er einfach zu wenig Übung hatte und schon sehr groß und schwer ist (ca. 9,5 Kg). Natürlich motzt er da den ganzen Tag und erwartet eigentlich von mir, dass ich ihn trage, hinsetze usw. Aber je mehr ich das mache, um so weniger ist ja seine Chance es zu lernen#schwitz Also muss ich das Weinen und Quengeln aushalten, obwohl er mir so leid tut.

Richtig üben will er irgendwie auch nicht, weil er gefrustet ist, dass es so wie er es will nicht geht (sagt die Krankengymnastin). Wenn er wo hin will, macht er genau das Gegenteil, nämlich "Flieger" auf dem Bauch.

Kann mir jemand Hoffnung machen, dass es sich bald legt und er vielleicht dafür später gleich läuft?
Allerdings drückt er noch nicht mal richtig die Beinchen durch, wenn man ihn stellen will#gruebel

Liebe Grüße

Sandra

Beitrag von sunflower.1976 10.02.06 - 17:27 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist zwar "erst" 8 Monate alt, aber es wird noch dauern, bis er robbt oder sogar krabbelt. Okay, er rollt durch´s Wohnzimmer#freu, aber anders kommt er nicht vorwärts.
In unserer Krabbelgruppe sind einige Mai-Babys. Robben oder krabbeln können die auch noch nicht.
Es kann gut sein, dass es von einen auf den anderen Tag klappt. So war es bei André mit dem Drehen. Ganz plötzlich ging´s in beide Richtungen und dann direkt woanders hin, wenn er was haben wollte.
Vielleicht braucht Dein Kleiner einfach ein paar Wochen mehr Zeit, da er jetzt ein bißchen aufholen muss.

LG Silvia

Beitrag von kathrin79 10.02.06 - 17:33 Uhr

Hallo Sandra,

mein kleiner kaan wurde am 08.05.05 geboren, also vor etwas mehr als 9 monaten,

und er kann NICHT krabbeln, NICHT robben und schon gar nicht gehen.

er rollt sich seid ende des 5 monats, anfang 6. in alle richtungen, er will gerne stehen, will gerne sitzten, kann sich auch schon an den sprossen seines gitterbetts hochziehen (wenn man ihn hinsetzt, da er ja nicht alleine sich aufsetzten kann), kann sich aber nciht anders fortbewegen.

ehrlich gesagt glaube ich das er das robben auslassen wird, und eher gleich gehen wird,

ichhoffe das war dir eine hilfe,

übrigens kaan hatte auch verspannungen an den wirbeln (saugglockengeburt) die wir bereits im 4 monat lösen haben lassen (seid dem hat er wieder einen hals *fg*) und er wiegt auch schon 10,3 kg, bei 74 cm.

also lg kathrin und kaan

Beitrag von bcis 10.02.06 - 17:53 Uhr

hallo du, ich kann dir erzählen, das meine maus 10 monate ist, super agil, und sie krabbelt auch nicht..von robben ganz zu schweigen, meine tochter davor, sie ist heute 10 jahre :-)) hat sie nie von der stelle bewegt, und wie ein kleiner dicker buddha gesessen, und so saß sie da

glaube mir, alles regelt sich von alleine, heute ist sie sehr sportlich#huepf

Beitrag von happylilli 10.02.06 - 19:33 Uhr

Hallo,

unsere Lara ist 9 Monate alt und bewegt sich ungefähr soviel wie Dein Kleiner#heul.

Sie dreht sich zur Seite und manchmal ( nur wenn wir täglich üben) auch vom Bauch auf den Rücken. Dazu muß ich sie aber erst auf den Bauch legen, da kommt sie von alleine nämlich nicht hin.

Sie bleibt sitzen, wenn man sie hinsetzt, stützt sich manchmal auch ein kleines bisschen ab, ansonsten fällt sie eben einfach um#schmoll.

Was ist denn der Altaswirbel und wie merkt man, dass da was nicht in Ordnung ist?

Du wirst sehen, früher oder später bewegen sich auch unsere zwei Süßen...

Ich drück Dir die Daumen!

liebe Grüße
Sandra mit Lara (03.05.2005)

Beitrag von maiwin 10.02.06 - 20:38 Uhr

hallo,

ich kann dich gut verstehen, man lauert so auf dem moment, dass die kleinen endlich krabbeln und dann machen sie es einfach nicht....
hier ein kleiner rückblick - meine erste krabbelte mit neun monaten und lief mit elf, die zweite hatte es tierisch eilig und krabbelte mit sechs monaten - einfach frchterlich, denn die sind geistig eigentlich noch nicht so weit und der dritte krabbelte so gut wie garnicht sondern lief dann auch erst mit 14 monaten - aber ich war froh, denn krabbelkinder bedeuten stress, man muss die wohnung sofort kindersicher machen und bei spätzündern hat man doch noch einpaar "erholsame" wochen und nun bin ich auf den letzten hier gespannt...aber der ist erst sechs wochen.

kopf hoch und geduld! ;-)

Beitrag von doreen32 10.02.06 - 20:42 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist auch ein Mai-Baby, sie wird morgen 9 Monate alt.
Sie schiebt sich rückwärts, bewegt sich auf dem Bauch im Kreis und rollt durch die Gegend. Von Robben und Krabbeln keine Spur, Po geht auch nicht in die Höhe. Ihr Vater ist auch nicht gekrabbelt, vielleicht kommt sie nach ihm. Bei ihren 10 kg würde ich mir krabbeln sehr wünschen (mein armer Rücken #schwitz).
Ich denke, bei den Mai-Babys, die noch nicht robben/krabbeln können, schreiben es die Mütter hier nicht rein ;-). Ich lese übrigends solche Postings nicht mehr (man setzt nur sich und das Kind unter Druck)

Liebe Grüße, Doreen

Beitrag von marya77 10.02.06 - 22:26 Uhr

Hallo,

ich bin echt froh über deinen Beitrag (nicht über deine Sorge selbstverständlich). Aber mir geht es ganz genauso. Mein Sohn ist auch im Mai geboren, also 8,5 Monate alt und er bewegt sich auch kein Stück!! Er hatte aber nichts an einem Wirbel, bzw. sollte ich vielleicht mal nachschauen lassen?
Naja, auf jeden Fall will er auch nur sitzen und meine Sorge ist genau die deine: So lernt er es ja nie- Ich lege ihn trotzdem so oft es geht auf den Bauch, auch wenn er protestiert. Ich lege ganz tolles Spielzeug in einiger Entfernung um ihn zu motivieren, aber er weint dann nur und zum Schluss sucht er sich etwas in seiner Nähe. Komisch... Mein Sohn ist 10 kg schwer und auch irgendwie recht schwerfällig. Vielleicht liegt es daran, dass unsere babys recht schwer sind. Meinst du, dass ist unnormal, dass die noch nicht robben. Ich dachte immer, er hat einfach nur ein anderes Tempo. Ich zum Beispiel habe anscheinend nie gekrabbelt, sagt meine Mutter. Dafür hat mein Sohn aber schon sechs Zähne und kann sitzen, was die anderen Babys in der Krabbelgruppe noch nicht können.
Wie habt ihr das mit dem Wirbel eigentlich rausgefunden?

Lieben Gruß

Beitrag von buffy1907 11.02.06 - 08:49 Uhr

Hallo an alle!

Tausend Dank für Eure Antworten. Nun geht es mir schon etwas besser. Anscheinend gibt es ja doch noch andere "Faulis":-p (Nicht ernst gemeint...).

Das mit dem Atlaswirbel hat ein Osteopath herausgefunden und korrigiert. Das war auch die Ursache für nikos monatelangen Bauchprobleme, weil der hierfür zuständige Nerv durch die Wirbelfehlstellung blockiert war.

Ich kann den Besuch bei einem GUTEN Osteopathen nur empfehlen!

Naja, ich muss meinem Kleinen wohl einfach noch Zeit lassen. Und in einer hinsicht habt ihr ja recht: Es kann auch seine Vorteile haben, wenn man das Baby mehr od. weniger dort wiederfindet, wo man es hingelegt hat...:-)

Also, vielleicht ist ja in ein paar Wochen schon alles anders.

Macht`s gut und schönes Wochenende Euch allen#liebdrueck

Sandra

Beitrag von fanny123 11.02.06 - 13:05 Uhr

Hallo !

Wie Du schon sagtest... Lass Deinem Süssen Zeit.
Er muss sich ersteinmal an die die neue Bewegungsfreiheit nach einer Atlastherapie gewöhnen.
Solltest Du noch Fragen haben, wir dir http://www.kiss-kid.de/ mit Sicherheit weiterhelfen.

Alles Gute und LG Fanny mit Meike ( wurde mit 3,5 und 5 Monaten behandelt und hat alles aufgeholt#freu )