Dringende Frage zu Erstimpfung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kerstintf 10.02.06 - 18:18 Uhr

Hallo mamis,
komme grade vom Kinderarzt und die wollten doch tatsächlich meine Maus mit 8 Wochen gegen Tetanus, difterie, und noch so zeug inkl. Meningitis impfen (wäre dann ne 5-fach-impfung). Ich hab dann gelogen und gesagt ich fliege morgen nach D-Land und will daher nicht das sie geimpft wird. Ich lese hier immer, das die Babys in d-land erst mit 14 Wochen geimpft werden. Was wird bei euch geimpft. Gegen Hepatitis B wurde sie schon geimpft (bei geburt und mit 4 Wochen), da ich das auch hatte.
Wie sind dann bei euch die folgeimpfungen. Hier dann mit 4 und 6 monaten.
Muss ja nicht alles besser oder schlechter sein hier. Wollte aber mal ne Meinung von euch hierzu.
Vielen Dank & sonnige grüsse

Kerstin und Yasmin *10.12.05

Beitrag von natalie14876 10.02.06 - 18:24 Uhr

Hallo Kerstin,

Also mit 8 Wochen finde ich es ziemlich früh,aber auch in Deutschland findest Du solche Ärzte,die in diesem Alter schon impfen#schock
Meine KiÄ war zum Glück dafür meine Maus frühstens nach vollendeten 16.Woche zu impfen.Ich habe mich für die 6fache entschieden und am Mittwoch wurde sie zum 1.Mal geimpft.

Liebe Grüsse

Natalie mit Helena (17 Wochen alt)

Beitrag von kerstintf 10.02.06 - 18:36 Uhr

Hallo Natalie,
wann wird Helena dann wieder geimpft ?

Beitrag von natalie14876 10.02.06 - 19:06 Uhr

In 4 Wochen wird sie zum 2.Mal geimpft....

Liebe Grüsse

Natalie

Beitrag von happyredsun 10.02.06 - 18:37 Uhr

Hallo,

Linus wurde mit 8 Wochen geimpft und ich fand das nicht wirklich dramatisch, die Babys in meiner Umgebung werden bzw. wurden alle mit 8 Wochen geimpft. Du lässt dein Kind ja auch bei der Geburt gegen Hepatitis impfen, wieso dann nicht die 5 fach Impfung, die ich persönlich weniger schlimm finde als die Hepatitis, jedenfalls hat unser Junior auf die Hebatitis mit Fieber und Schmerzen an der Impfstelle reagiert. Gut, du hattest H. selbst da kann man das verstehen, aber ich verstehe diese ganze Impfpanik nicht. Naja, muss ja jeder für sich selbst entscheiden, wir sind jedenfalls mit den 5 und 6 fach Impfungen durch und hatten keine Nebenwirkungen ausser leichtes Fieber und Druckschmerz.

LG

Happy

Beitrag von cathie_g 10.02.06 - 18:55 Uhr

Hi Kerstin,

die Impfplaene in ganz Europa (eigentlich der ganzen entwickelten Welt) sehen aehnlich aus -

vollendeter 2,3,4 Monat (zB Grossbritannien)
vollendeter 3,4,5 Monat (zB Oesterreich)
vollendeter 2,4,6 Monat (zB Deutschland)

Wie sich das jedesmal so hinschiebt, mit den anstehenden U-Untersuchungen ist dann auch noch von Kind zu Kind verschieden, aber das Schema 8/9 Wochen, 16 Wochen, 24 Wochen, das Dein Arzt vorschlaegt ist voellig normal und auch voellig vernuenftig.

LG

Catherina

Beitrag von sternschnuppe2006 10.02.06 - 20:10 Uhr

Hallo Kerstin!

Unsere Kleine wird am Montag 4 Wochen und wir leben in Südafrika.
Sie wurde gleich am 2.Lebenstag gegen Polio (noch oral), Tuberkulose und Hep. geimpft.
In 2 Wochen gehts dann weiter, mit Diphterie und Tetanus zusätzlich.

Ich war auch erstaunt und etwas skeptisch über die Impfpläne hier, wobei das sogar Pflicht ist hier, sonst nimmt einen später kein Kindergarten oder Schule auf.
Gut, wenn ich wircklich Bedenken gehäbt hätte, hätt ichs trotzdem verweigert, aber impfen lassen wollte ich sie auf alle Fälle und sie hat auch die frühe Impfung gut vertragen.

Denke also, wenn du an sich nichts gegen Impfen hast, kannst du es auch jetzt schon machen lassen.

Viele sonnige Grüße zurück ;-)
Nancy und Amelie *16.01.2006