Frage zum Stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von svenjam1980 10.02.06 - 18:33 Uhr

Hallo Ihr!

Hab einige Fragen zum Stillen, vielleicht können mir einige erfahrene Stillmütter diese beantworten...?!

Ich habe immer wieder festgestellt, dass Mütter, die stillen, sehr große Brustwarzen haben. Nun, ich habe keine großen Warzenhöfe (Durchmesser 3,5 und 4,5 cm - #hicks hab unterschiedlich große Brüste und Brustwarzen/-höfe)
und keine großen Brustwarzen (Länge ca. 0,5 - 0,8 cm)
Werden die bis das Baby kommt noch größer? Wenn nicht: ist das Stillen dann überhaupt schmerzfrei (von wegen: das Kind muss den Mund voll Brust haben)?
Möchte soo gern stillen, hab mir schon ein Buch darüber gekauft (zu der gestellten Frage aber keine Antwort gefunden).

Erst mal vielen Dank schonmal!!!

Gruß

Svenjam (#ei 25. SSW + 6)

Beitrag von jana290179 10.02.06 - 18:40 Uhr

Hallo Svenjam

Also ich habe bestimmt keine sehr grossen Brustwarzen#schock.Aber ich weiss was du meinst.
Wenn Alyssa immer trinkt habe ich ein paar Dinger dran die kannste mit einem Sauger vergleichen. Manchmal sind sie auch plattgedrückt.Was denkst du wie das aussieht?#heul Aber sie sind immer wieder nach dem stillen auf ihre normale Grösse geschrumpft.(Bis jetzt jedenfalls)Ich würde mir an deiner Stelle nicht so grosse gedanken drum machen.Wünsche dir noch eine schöne Rest#schwangerschaft.

LG Jana+ Alyssa Julie*23.07.05

Beitrag von wolkenwesen. 10.02.06 - 20:23 Uhr

Hallo Svenjam,

also ich habe definitiv kleine Brustwarzen und -vorhöfe (kann dir nicht in cm sagen, aber man sieht es ja im Vergleich), und ich habe eine lange und völlig problemlose Stillbeziehung hinter mir. Wichtig ist nur das richtige Anlegen, dazu lass dich am besten von einer Hebamme beraten.

LG Henny + Kiran (2 Jahre), der immer noch alle paar Tage mal ein Schlückchen "Mamamilch" trinkt

Beitrag von mina_murray 10.02.06 - 20:42 Uhr

liebe svenjam,

dieser zusammenhang wäre mir neu!

ich denke, da kursieren viele eigenartige märchen.

ich finde es sehr schön, dass du dich jetzt schon zum stillen informieren willst, denn am anfang bestehen ja oft unsicherheiten, die aber in den allermeisten fällen vollkommen unbegründet sind.

gegen all diese unsicherheit hilft information.

ich stille meine tochter jetzt schon 23 monate -- davon knappe 8 monate voll- und war am anfang auch sehr unsicher.

wie lange du auch immer stillen willst (und diese vorhaben können sich ja auch ändern)... ich kann dir nur empfehlen, die "üblichen" broschüren und ratgeber (auch manche verwandte und andere personen) nicht ganz so ernst zu nehmen. wenn ich das nicht getan hätte, wäre mir vieles leichter gefallen. würde ich noch mal mit dem ersten kind schwanger sein, würde ich mich jetzt schon mit anderen erfahrenen stillmüttern austauschen - das versuchst du ja auch schon.

ich bin im moment sehr oft im forum des

www.stillclub.org

da gibt es - auch ohne mitgliedschaft - ganz viele informationen. es sind auch oft schwangere da, die noch nie ein kind gestillt haben. die forumsmami geht auch immer ganz kompetent auf alle fragen ein. alles kostenlos.

wenn ich in meiner schwangerschaft schon dort gewesen wäre... :-)

hier schon mal was für dich zum schmökern:
http://www.stillclub.org/stillberatung.htm
http://www.allattiamo.it/jniniziod.htm

alles gute für deine weitere schwangerschaft!
alles liebe
marie

Beitrag von catie 11.02.06 - 13:13 Uhr

Hallo Svenjam! Ich stille meine Tochter (5,5 Monate) noch voll und habe kaum Brustwarzen! Deswegen benutze ich Stillhütchen und alles klappt prima! Aber wenn ich am Anfang eine Stillberaterin zur Hilfe gehabt hätte, hätte meine Tochter bestimmt auch ohne Hütchen gesaugt. Also ich glaube du kannst sehr gut stillen! Wenn es nicht klappen sollte, bitte um Hilfe im Krankenhaus, eine Beraterin wird dir zeigen wie es geht:-)
lg, catie