länger schlafen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lenila 10.02.06 - 19:36 Uhr

Hallo

Mein Sohnemann (19 Monate) hat seit einiger Zeit die Angewohnheit, doch sehr früh aufzustehen. In der letzten Woche war es jeden Morgen gegen 4. Da ich arbeite, schlaucht mich das ganz schön. Ich habe echt keine Idee, wie ich ihn dazu bringen kann, länger zu schlafen. Wir legen ihn abends zwischen 7 und halb 8 hin, dann ist er auch wirklich müde. Wer kennt das und hat vielleicht einen Tip für mich?

Sage schon mal#danke

lenila

Beitrag von soistdasnunmal 10.02.06 - 19:55 Uhr

hmmm, vielleicht doch versuchen ihn abends erst um halb 9 hinlegen und so nach und nach etwas vorverlegen? mit rumkaspern und ablenken versuchen die zeit nach hinten zu legen und wenn er etwas länger schläft, gaaanz langsam immer ein paar minuten wieder früher abends ins bett legen? mittags nicht solange schlafen lassen, denn auch das fehlt nachts irgendwann. mehr fällt mir nicht ein. viel glück

Beitrag von shiva1802 10.02.06 - 20:01 Uhr

Hallo Lenila


Schläft dein Sohn vielleicht am Tag zuviel?
Macht er noch Mittagsschlaf? Wenn ja wielange?

Ich hatte hier auch so ein Theater mit meinem Sohn.
Er hat die ganze Nacht unruhig geschlafen.
Manchmal war er nachts 2-3 Stunden wach#gaehn

Ich habe dann gemerkt,das er am Tag einfach zuviel schläft.

Jetzt geht er abends um 20.30 Uhr ins Bett und schläft bis morgens um 8 Uhr.
Mittags lege ich ihn um 13 Uhr hin und um 15 Uhr wecke ich ihn wieder.
Das wars.
Es klappt super.

Lieben Gruß

Rebecca

Beitrag von lenila 10.02.06 - 20:12 Uhr

Hallo

Er macht Mittagsschlaf ca. 2 Stunden, mal mehr und mal weniger.
Abends bringen wir ihn schon später ins Bett, er ist um die Zeit nur noch am heulen und schmeißt sich auf den Boden. Ich weiß nicht, ob ich ihn dann noch länger wach halten kann.
Wahrscheinlich müssen wir da einfach durch.
Hoffe, es ist nur eine Phase.

Aber vielen Dank

Cathleen


Beitrag von shiva1802 10.02.06 - 20:14 Uhr

Weck ihn immer nach 2 Stunden.
Vielleicht hilft das ja.

Von wann bis wann schläft er denn?

Beitrag von lenila 10.02.06 - 20:19 Uhr

spätestens um 12 müssen wir ih hinlegen, weil er fertig ist

Beitrag von shiva1802 10.02.06 - 20:21 Uhr

Hmmmmmmmmmmmmm jetzt bin ich doch verwundert warum er dann um 4 Uhr wieder wach ist.

ich wünsche und hoffe das es nur eine Phase ist.
Mensch du tust mir richtig leid.

Alles Gute.

Beitrag von lenila 10.02.06 - 20:26 Uhr


Danke, es reicht ja manchmal schon, dass man mal drüber reden(oder schreiben) kann.
Wenn er mich dann angrinst, verzeih ich ihm auch fast alles.

Beitrag von shiva1802 10.02.06 - 20:56 Uhr

Du mußt dir immer sagen"er macht es ja nicht mit absicht".
Es will dich ja niemand ärgern;-)

Alles wird gut#freu

Beitrag von zenaluca 11.02.06 - 08:06 Uhr

Hallo lenial!

Wirklich helfen kann ich Dir leider auch nicht. Eliano ist auch so ein Frühaufsteher. Zur Zeit geht es gerade mal wieder, weil meine Eltern zu Besuch sind und er immer erst sehr spät ins Bett kommt. Da ist dann auch mal 7 Uhr drin. Allerdings ist er dann auch nicht wirklich ausgeschlafen...

In den letzten Wochen ist Eliano zwischen 20:00 und 21:00 Uhr ins Bett und war in der Regel spätestens um 5:00 Uhr wach, gerne auch mal früher. Gott sei Dank muß ich nicht arbeiten, so dass ich nicht völlig verzweifelt bin/war.

Wir haben auch versucht, den Tagesschlaf zu kürzen, aber das hat auch nichts gebracht. Eliano bleibt Nachts einfach nicht länger als 9 Stunden im Bett. Laß ich ihn tagsüber nicht so viel schlafen, ist er einfach todmüde und unausgeschlafen.

Ich hoffe, das ganze hat sich irgendwann wieder...

LG Larissa + Eliano (15.09.04)