HILFE!! Kriegen wir jetzt die Magen-Darm-Grippe????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von moni 10.02.06 - 20:18 Uhr

Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen?

Gestern sind Junior und ich mit ner Freundin und ihrem gleichaltrigen Sohn in ihrem Auto unterwegs gewesen (zum Kinderturnen). Die Jungs saßen hinten jeder in seinem Römer festgezurrt.
Plötzlich jammert und weint es hinter mir und der andere kleine Mann übergibt sich ganz fürchterlich. Wir stoppen am Straßenrand und versuchen den armen Kerl zu säubern. total vollgekotzt. glücklicherweise hatten wir noch nen paar ersatzsachen dabei.
seine mama ist sich nicht sicher, ob ihm wegen des nachmittaglichen Kuchen (oder was anderem) schlecht geweorden ist (gibts ja auch).
Wir beschließen, erst mal zum Turnen zu fahren (waren fast da) Dort turnt der Kleine eifrig mit (nur etwas blasser als sonst).
Nach dem Turnen zeigt er allerdings (anders als sonst) keinerlei appetit.
Wir fahren wieder zurück. Und kurz vor meinem zuhause spuckt die arme Maus sich wieder alles aus dem kleinen Magen (Mann, was da rauskam). Wir stoppten sofort und sie hält ihn zum weiteren Spucken vor an den Rand des Fußweges.
Anschließend müssen wir den Kleinen und den Sitz wieder säubern. Er weint fürchterlich.
Inszwischen ist mein Junior auch am Heulen.
Wir springen zuhause schnell raus und sie fährt schnell nach Hause, den kleinen zu waschen und zu wärmen.
Heute habe ich nochmal nachgefragt. Er hat zwar nicht mehr gespuckt, dafür aber Durchfall und Nachmittags Fieber. Es geht ihm aber schon besser.
Jetzt meine Befürchtung. Könnten wir uns angesteckt haben? (Wir wollen montag mit dem Zug in Urlaub!!!!!)
Nur ich habe den kleinen und sein Erbrochenes angefasst. (Anschließend sofort Hände beim Turnen und zuhause gewaschen) Aber Junior saß neben ihm. Augenscheinlich hat er nichts abbekommen. Habe zuhause aber auch seine Jacke in die Maschinen gesteckt und ihm die Hände gewaschen.
Ich habe so Bammel, daß Junior auch krank wird. Besonders fürchte ich mich, dass es erst unterwegs im Zuge oder am Urlaubsort losgeht...

Wie steckt man sich mit Magen-Darm an?
Wie lange dauer es, bis das Debakel losgeht????

Gruß Moni mit Junior (20Mon.)

Beitrag von sternenzauber24 10.02.06 - 20:26 Uhr


Hallo Moni

Magen-Darm-Grippe ist eine schmierinfektion,das heißt man überträgt sie auch durch einen Handschlag.Die Inkubationszeit ist sehr kurz,es ist also nicht abwägig das es direkt übertragen wurde.Ich würde zum Kinderarzt gehen!!

Alles liebe..

Sternenzauber#stern

Beitrag von moni 10.02.06 - 20:34 Uhr

Was heißt "sehr Kurz"?

drei Tage, drei Stunden?
Was meinst Du?

Gruß Moni

Beitrag von woogie 10.02.06 - 20:48 Uhr

Hi!

Eine MDG kann sowohl über Schmierinfektion als auch über Tröpfcheninfektion (also beim niesen etc) übertragen werden.

Wenn man sich angesteckt hat, dann bricht die Krankheit meist zwischen dem 2 und dem 5 Tag danach aus. Ab dem 6 Tag kann man zu 100% davon ausgehen, dass man sich nicht angesteckt hat.

Da jetzt vorzubeugen hilft leider nicht, da kann man einfach nur warten und hoffen.

Euch alles Liebe.

Steffi

Beitrag von trickster 10.02.06 - 22:00 Uhr

hm ,kann schon sein, dass ihr euch jetzt angesteckt habt, aber das zeigt sich eh erst in den nächsten tagen. bleibt einfach ganz ruhig und besorg dir all das zeugs aus der apotheke....ich weiss ja nicht, wohin ihr in den urlaub fahrt, aber wenn es schlimm wird, gibt es ja überall einen kianderarzt. aber wir gehen jetzt einfach mal vom besten aus und wünschen euch einen virusfreien urlaub!!!
lg, trickster

p.s. wir haben den magendarmvirus gerade hinter uns.
mein armes baby ist so dünn geworden, aber jetzt ist ja wieder alles gut.#huepf