saure Gurken

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wolkenwesen. 10.02.06 - 20:19 Uhr

Hallo,

weiß jemand von euch, ob sauer Gurken eigentlich was Gesundes sind? Das würde mich mal interessieren, denn mein Sohn (2 Jahre) ist totaaaal wild auf die Dinger #mampf. Er würde sich überhaupt, wenn es ginge, nur von sauren Gurken, Oliven und eingelegtem Knoblauch ernähren! Von in öl eingelegten Sachen gebe ich ihm aber nur wenig, weil ich sonst Verdauungsprobleme befürchte.

LG Henny + Kiran

Beitrag von lena820 10.02.06 - 20:44 Uhr

Hallo!

Ich bin schon gespannt, was die "Experten" hier antworten!
Mein Sohn (4) ist genau der Gleiche!!
Saure Gurken, Oliven, milde Pfefferoni,...#mampf
Aber solange sie nicht total salzig oder scharf eingelegt sind, glaub ich nicht, dass was dagegen spricht.
In Maßen, statt in Massen, wie halt bei allem...;-)

LG

Beitrag von ximaer 11.02.06 - 13:14 Uhr

Hallo,
unser Sohn liebt dergleichen auch - und bekommt es auch. Gerade Oliven in Olivenöl sind ja wirklich sehr gesund - Verdauungsprobleme hat er davon noch nie bekommen. Levin ist generell Antipasti-Fan und darf sich da auch voll austoben.
Am besten man kombiniert das mit einem schönen Pasta-Gericht mit ordentlich viel Oliven, eingelegten Tomaten usw.

Grüße
Suse