Vor 27 Jahren hatten Babys keine Blähungen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gaku 10.02.06 - 20:45 Uhr

Hallo,
ich wollte mal nachfragen wie das bei Euch so ist. Jedesmal wenn ich meiner Mutter erzähle, daß Enie (7 Wochen) Blähungen hat, tut sie ganz erstaunt. Ihre 3 Kinder hatten keine. Und auch meiner Schwiegermutter ist das völlig fremd, sie kann mit den Begriffen Koliken und Blähungen auch nichts anfangen. Hatten ihre 3 Kinder auch nicht.
Und meine Oma (70 Jahre) schießt den Vogel ab. Sie war ganz erstaunt, daß Enie nachts eine Flasche bekommt. Ich solle mich nicht von meinem Kind auf der Nase rumtanzen lassen. Sie hat ihre Kinder um 22.00Uhr gefüttert und dann erst wieder um 6.00Uhr.
Als sie hörte, daß ich Enie jeden morgen mit zum Kindergarten nehme um den Großen wegzubringen, hat sie zu mir gesagt, daß sie doch alt genug ist um mal allein zu Hause zu bleiben. Ich fragte, ob das ihr ernst ist. Sie sagte ja und sagte, ich soll sie auf die Couch legen und alles wegräumen, damit sie sich nichts ins Gesicht ziehen kann.#kratz Da fehlten mir dann die Worte.
Was habt Ihr schon für tolle Ratschläge bekommen? ;-=

Beitrag von mamakind 10.02.06 - 21:14 Uhr

Hallo!

Ja, ja, unsere lieben Eltern und Großeltern. #gruebel
Ich glaube, die haben vieles schon vergessen #gruebel- ist ja auch lange her). Früher war doch vieles anders. Da haben mehr Generationen unter einem Dach gewohnt und ein Kind erzog das andere und meist war doch irgendwo noch eine Oma, die mithalf. Man hat die Kinder täglich gebadet (macht heute kaum einer mehr), fest gepukt (kommt wieder in Mode) und vielleicht hatten die früher auch nicht die Zeit, sich so intensiv mit den Babys zu beschäftigen, denn da gab es Krieg, Haus, Hof,... um das man sich kümmern mußte und da habt man die Kinder mal heulen lassen. Und die kannten es teilweise nicht anders.:-(

Wenn ich mal meine Mutter um Rat gefragt habe, bekam ich meist die Antwort: "Bei euch war das nie so" oder " ich kann mich da nicht erinnern, weil doch die Oma immer aufgepaßt hat". #kratz

Meine Schwiegermutter hat mir erzählt, dass sie meinem Mann als Baby abends so viel zu essen gegeben hat, dass er immer durchschlief und angeblich hat es ihr eine Hebamme so geraten. #flasche#flasche#flasche Seitdem habe ich Mitleid mit meinem Mann. Muß schlimm gewesen sein. Klein, so vollgestopft und sich nicht wehren können.
Mein Kind hätte sich 100%ig übergeben. :-%

Im Ernst, ich glaube dass man vieles vergißt - vorallen das, was man als lästig oder schlimm empfindet.
Ich habe von Beginn an bei meiner Tochter eine Art Tagebuch geführt. Einfach was so ist und war. Kleine Macken, Krankheiten, Auffälligkeiten. Ab und zu lese ich mal, was anfangs so war und erschrecke teilweise, weil ich merke, dass auch ich Dinge vergessen habe. Leonie wird dieses Tagebuch von mir bekommen, wenn sie selbst mal ein Kind bekommt. Ich wäre froh, wenn ich sowas gehabt hätte.

Meine Eltern würden unsere Kleine am liebsten auch zu sich nehmen, damit dem Kind ja nichts passiert und sie wissen, das alles richtig gemacht wird. Da kommt man sich vor, als wäre man nicht fähig genug. Ich habe mich anfangs auch über solche Sachen geärgert. Mittlerweile denke ich: Redet ihr nur!#bla Dann drücke ich Leonie ganz fest #liebdrueckund bekomme meist ein Küsschen #kussund meine Welt ist wieder in Ordnung!!!

Lass dich nicht verunsichern von solchen Aussagen. Was du tust, ist richtig für dich und deine Kinder. ;-)

Alles Liebe für dich!

LG Simone mit Leonie(16 Mon.) und #ei21.SSW

Beitrag von chantimanou 10.02.06 - 20:55 Uhr

Hi,

deine Oma is ja mal der Hammer. Ich mein, dass man denen damals eingetrichtert hat, dass man Kinder nur alle vier Stunden stillen darf und schreien lassen muss wusste ich ja, aber das is nun wirklich krass.
Ich lass doch mein Baby nich allein zu Hause?!!!??? Ah, wie kommt man bloß auf so was.

Das mit den Blähungen find ich allerdings seltsam. Meine Schwiegermutter meinte immer, wenn der Kleine schrie, der hat bestimmt Blähungen. Den ganzen Tag! Egal was war! Ich meinte dann, es könnte eventuell auch mal Hunger sein... Stimmt, sachtse. Das kann auch sein.

Naja, die Generationen vor uns haben halt immer ihre Ratschläge auf Lager, aber manchmal is ja auch was gutes dabei.
Meine Mutter hat mir gestern zum Beispiel ein Rezept für Zwiebelsirup für Babys gegeben, das gegen Husten hilft, weil mein Zwerg erkältet is. Hat prima geholfen!!!!!!

Gruß
Chanti

Beitrag von maeusl 11.02.06 - 22:50 Uhr

Hi Chanti, kannst Du mir das Rezept eventuell geben? Mein Kleiner Mann ( 5,5 Monate ) hat seit 3 Wochen auch Husten und nix hilft ( hatten verschiedene Hustensäfte und Inhalation vom Arzt bekommen, nichts hilft ). Oder bläht die Zwiebel bei so kleinen noch zu sehr.
Würde mich freuen, von Dir zu lesen.
LG Mäusel

Beitrag von lena820 10.02.06 - 21:01 Uhr

Vor 27 Jahren wurde einfach nicht nachgeforscht, WARUM ein Baby weint.
War es warm, satt und sauber, hatte es zufrieden zu sein. Wenn nicht, sein Pech, dann musste es eben schreien. "Verwöhnt" wurde da keiner...

Bei aller Liebe, aber diese Mütter wissen nicht, ob ihre Babies Bauchweh hatten...

Beitrag von casi8171 10.02.06 - 21:56 Uhr

*LOL*

diese Kommentare sind echt der Hammer!!

Meine Schwiemu erzählt mir das auch ständig!! Früüüüher, da haben sie den Babys Reisflocken bis zum Anschlag in die Flasche gekippt und zwar soviele, das es nimmer durch nen normalen Sauger passte, da haben se die Sauger oben abgeschnitten #schock damit das Zeug da raus kommt. Und die Babys waren danach wohl dermaßen vollgefressen, das sie nix mehr gemerkt haben, weder Blähungen noch sonst irgendwas!! Wenn man überlegt, wie lange so ein Kindchen braucht, um so eine Pampe zu verdauen, auch kein Wunder! ;-)

Einen Säugling zu Hause lassen #schock Ich glaub, die Frau hat se nimmer alle!

lg

Melli + Finn *14.12.05