Ab wann werden Tritte fester?Und was tun gegen extrem Sodbrennen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mama2006i 10.02.06 - 21:11 Uhr

Hallo Mädels!

Meine 2 Fragen stehen ja schon oben....

Hab schon seit dem vierten Monat Sodbrennen.Aber mittlerweile wird es immer schlimmer und ich finde nichts was so richtig hilft:-(
Das macht mich echt wahnsinnig,weil es manchmal schon richtig weh tut in der Speiseröhre.#heul

Kann mir denn NIEMAND einen guten Tip geben?#kratz

Und meine 2 Frage....
Ich merke unser Kind schon und bin mir auch sicher,daß es unser Kleines ist.
Aber wann habt ihr die Tritte richtig intensiv gespürt?#gruebel

Liebe Grüße,MARY & #baby(19+3ssw)

Beitrag von pyraniaanja 10.02.06 - 21:15 Uhr

hy mary

also ich hab meine maus ab der 22ssw gespührt! zuerst so wie ein blubbern im bauch und dann richtige tritte! wenn dein baby dann grösser ist, wird es richtig heftig...teils!!! ;-)#freu meine maus hat immer mit ihren füsschen sooo fest getreten!!! #augen;-)

also gegen sodbrennen hilft (hab ich schon öfters gehört) milch trinken oder mandeln zerkauen.

probiers mal!

alles gute anja und alessia *29.07.05*

Beitrag von siggi1986 10.02.06 - 21:17 Uhr

Hallo mama2006,


Hallo habe in der ss auch sehr starkes Sodbrennen gehabt und habe Bulrichsalz genommen und das hat auch super gut geklappt.

Ich habe mein sohn ab der 22ssw sehr stark gespührt.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Liebe grüße Siggi mit Sascha 9 Monate alt

Beitrag von mama2006i 10.02.06 - 21:21 Uhr

Ich danke dir!!!! Ist manchmal echt zum piepen....
Ich nehm schon ganz oft dieses RENNIE,aber das tut es langsam nicht mehr.:-(

Beitrag von bine080 10.02.06 - 21:52 Uhr

HAllo,Mary!

Ich habe mein dauerndes Sodbrennen mit Natur-Joghurt (von Lidl,4Stk für 59Cent) supi in den Griff bekommen #pro#pro#pro

Hatte auch schon alle Hausmittelchen durchprobiert und mir sogar Maaloxan besorgt= nichts half länger als ein paar Minuten#heul

Durch den Joghurt (esse ihn 1xtägl. vor dem Schlafen) habe ich so gut wie gar kein Sodbrennen mehr#freu

Probier's doch mal aus#liebe

Alles Liebe,
Bine+Florian inside 31.ssw#huepf

Beitrag von mama2006i 10.02.06 - 21:57 Uhr

Danke!!Das klingt echt super.#freu
Vorallem hab ich das noch nie gehört....klingt vielversprechend!!!

Beitrag von viola113 10.02.06 - 22:59 Uhr

Hallo

hatte auch v.a. nachts Sodbrennen. Ich habe Mandeln gekaut und Milch getrunken- ohne echten Erfolg.
Mit haben diese Rennie Tabletten geholfen - für die wurde in meiner Schwangerschaft explizit Werbung für Schwangere gemacht. Gints in der apotheke. Die waren ganz gut, ich habe sie die letzten wochen jede Nacht genommen - und das Kopfteil der Matratze hochgestellt. :-)
Im KH haben sie mir in der Nacht vor der Entbindung übrigens Maloxan gegeben. Kann man also wohl auch nehmen und das wirkt absolut!

Alles Gute, Viola und Moritz (11.03.05)