welches Babyspielzeug??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anja04.79 10.02.06 - 21:31 Uhr

Hallo!

Ich schaue sehnsüchtig aus dem Schwangerschaftsforum bei euch rein ...
Bin heute ET +3 und warte auf die Geburt .... scheint aber noch ein paar Tage zu dauern ... #heul

Nun surfe ich im Netz und will frustshoppen. Kleidung hab ich soooo viel - mein Mann würde mich für bekloppt erklären, wenn ich noch mehr kaufe ... aber ich habe kein Spielzeug.

sicher, die ersten Wochen wird meine Süße nichts brauchen - aber was dann?
Ab wann können sie sich damit beschäftigen? und was mögen sie am meisten?

Sie soll nicht mit Spielzeug überhäuft werden, sondern wenig aber sinnvolles haben ..

Also: was kann man kaufen bzw. überlegen zu kaufen??

Vielen Dank für Eure Antworten...

Alles liebe ...

anja

Beitrag von savenja1982 10.02.06 - 21:37 Uhr

Hi Anja,
mein Süßer ist jetzt 13 Wochen und so richtig brauchen tut er das ganze Zeug nicht. Aber was er gerne mag sind seine Spieluhren, Mobiles zum angucken und da es jetzt so langsam mit dem greifen los geht, sind Rasseln auch ganz interessant.Seine Kuscheltiere interessieren ihn auch nicht wirklich aber irgendwann sucht er sich davon bestimmt eins als Kumpel aus.Ich wünsche dir alles gute für die Geburt und das du nicht mehr so lange waren musst. Liebe Grüße
Savenja

Beitrag von greenspan1 10.02.06 - 21:44 Uhr

Hi Anja!

Hier ist auch ne Anja ;-)

Also klasse ist ein Wasserball. Da kann man die Mäuse drauf legen und sie üben Köpfchen zu halten.
Wenn sie beginnen zu greifen sind Sachen gut, die leicht sind und die gut in so eine Minihand passen. Paulchen hat zuerst kleine Ringe gegriffen (waren ungebrauchte Ringe von der Gardinenstange). Vorher habe ich ihm immer eine Klapper mit dünnem Greifring in die Hand gedrückt.
Toll fand er auch eine kleine Tüte. Also das war Verpackungsmaterial - wie eine viertel Frühstückstüte, bloß zugeschweißt und mit etwas Luft drin. Die konnte er gut halten und sie hat toll geraschelt.

Mittlerweile ist er schon ein Meistergreifer ;-) Jetzt ist er total verliebt in sein Stehaufmännchen Jochen, ein Stoffbuch mit Raschelseiten, sein Spieletrapez und der absolute Renner sind zwei Luftballons, die verschieden groß (einmal kleiner als meine Faust und einmal etwa Handgröße) aufgeblasen sind. An dem einen Ballon ist ein Glöckchen- das findet er auch schön. Bälle in verschiedenen Größen sind auch toll.

Ansonsten wandert alles, was er in die Hand bekommt in den Mund und wird untersucht. Auf dem Wickeltisch wird sich nur noch gedreht und gestreckt, sodass ich alle Cremes verstecken muss...

Liebe Grüße

Anja und ihr Paulemann (5 1/2 Monate)

Beitrag von anja04.79 10.02.06 - 21:55 Uhr

Hallo Anja!

ein wasserball? das hab ich ja noch nie gehört... toll sind deine Ideen alle - den babys ist egal, ob man für das spielzeug ein halbes vermögen ausgibt.. muss mir deine Tips mal merken ...

Vielen Dank und einen lieben Gruß

Anja

Beitrag von kirschcola 10.02.06 - 21:40 Uhr

Hallo Anja,

also wenn du meine Emphelung möchtest, dann rate ich dir keine Kuscheltiere zu kaufen. Das interessiert die Kinder absolut null. 99% der Kinder fangen frühstens mit 4 Jahren an mit Kuscheltieren zu spielen!
Ich finde Greiflinge sind am Anfang das Beste. Wenn dein Kind so ca. 12 Wochen ist (oder auch schon etwas früher), wird es anfangen sie festzuhalten und in den Mund zu stecken. Ich selber mag am Liebsten schöne von SELECTA oder HABA. Es gibt auch tolle von HESS NATUR, etc. Da gibt es unendlich viele zur Auswahl, kannst ja mal googeln. Wichtig ist bei Holzgreiflinge/rasseln, daß sie aus ungiftigen Lacken bestehen oder aus Bienenwachs. Immerhin schleckt dein Baby daran herum!
Ein Spieletrapez ist auch ein guter Zeitvertreib für die Kleinen.
Ach und Mobiles sind auch super. Ich habe ein Holzmobile aus bunten Schmetterlingen über dem Wickeltisch hängen, meine Tochter liebt es über alles da hinzuschauen und freut sich jedesmal. Ich lass es dann immer hüpfen oder föne es an, damit die Schmetterlinge sich im Kreis drehen....
Naja, du wirst schon was finden, und lass dir von der Verwandschaft und Bekanntschaft nicht zuviel sinnloses Zeugs schenken. Wenn die Babys viele Monate älter sind kannst du immernoch genug Spielsachen anschaffen und schenken lassen!

Liebe Grüße und alles Gute zur Geburt!#liebe

kirschcola

Beitrag von gigglepea 10.02.06 - 21:51 Uhr

Hallo,
also das einzige, was ich von Anfang an benutze, ist ein Elefant von Sigikid mit Kirschkernfüllung. Da hat sich Amelie von Anfang an reingeknuffelt, wenn sie schlafen will. Manchmal mache ich das Kirschkernkissen auch warm und leg es unten in den Kinderwagen. Soll auch bei Buchscherzen gut sein.
Und sonst wäre ein schönes Mobile noch schön.
Also wünsch Dir viel Glück für die Geburt!
#schwitz
LG gigglepea

Beitrag von lenser 10.02.06 - 21:44 Uhr

Hallo anja dann drück ich dir mal die daumen!Spielen tun sie meist mit ende des dritten monate.Ich Hab für meine tochter ne spieldecke,Trapez,und mehrere kleinigkeiten wie alles was rot und rund ist.denn lieblingsfarbe von babys "soll" rot sein,und lieblingsform ein kreis


Beitrag von meraluna1975 10.02.06 - 21:47 Uhr

hihi, das kommt mir bekannt vor, Vincent hat sich auch eine Woche über ET Zeit gelassen ;-)

Spielzeug brauchste am Anfang wirklich nicht viel.
Mobiles sind super interessant und eins überm Wickeltisch erleichtert das Windelwechseln doch recht oft.

Ein Spielreck ist auch toll, da beschäftigen sich die kleinen auch mal selber und man kommt wieder dazu, alles etwas menschlicher aussehen zu lassen... Allerdings wirds etwas dauern bis dein Zwergi wirklich etwas damit anfangen kann...

Wenn schon frustshoppen, dann gönn dir was für dich!! Das wird vermutlich sonst so schnell nicht mehr vorkommen!

Alles Gute für eine entspannte Geburt!
Mera mit Vincent *29.07.05

Beitrag von anja04.79 10.02.06 - 21:49 Uhr

Hallo Mera!

ich hoffe nicht, dass es noch soo lange dauert .. ich habe mir jetzt den Sonntag als Geburtstag ausgeguckt .. *lach*

Ein Spielreck hab ich mal auf dem Flohmarkt gekauft. Super in Schuss, von Fisher Price für 3 Euro ...

Frustshoppen für mich?? ich wüsste gar nicht, was ich mir da kaufen soll?? *grübel* aber morgen geh ich zum Frisör ... *freu*

Alles Liebe und vielen Dank für die guten Wünsche ...

Anja

Beitrag von elin666 10.02.06 - 21:56 Uhr

hallo Anja!

Unsere Tochter ist am Sonntag 10 Wochen alt und fängt langsam an sich für ihre Klapper zu interessieren. So richtig greifen kann sie zwar noch nicht, aber zumindest stiert sie das Teil minutenlang an, wenn man es ihr vor die Nase hält.
Ich habe ihr das Dingens auch schonmal in die "Hand gedrückt" und dann hat sie die auch festgehalten und das klapperte ja so schön beim rumfuchteln mit dem Arm. Es ist eine sehr "greiffreundliche" Klapper. So'n Rad mit einem Plüschstern in der Mitte. Durch das Rad außen kann sie das prima greifen und eben auch festhalten .... bis es dann durch die Kante fliegt... *lach*.
Also bloß keine komplizierten Teile kaufen, was einfacheres bringt meist mehr Erfolg!


LG & Schönes WE
Elin & Liv-Synneva (die neuerdings ihre Händchen "verspeist" ;-))

http://dysterheksen.de/livsyn.htm

Beitrag von anja04.79 10.02.06 - 22:03 Uhr

Ich danke euch alle für die vielen hilfreichen tips und auch die lieben wünsche...

lag da gar nicht so falsch mit meinen Vorstellungen / Wünschen in Bezug auf Spielzeug .. habt mir wieder mal sehr geholfen ...

Alles liebe ..

Anja