Frage zu Tromboserisiko nach Kaiserschnitt

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von leali29 11.02.06 - 07:01 Uhr

Hallo.

Ich hab eine Frage an Euch eventuell kann mir ja einer helfen.

Ich hatte ein halbes Jahr vor meiner Schwangerschaft eine Thrombose in der Wade habe bis zu feststellen der Schwangerschaft Marcumar genohmen und mußte dann ganze Schwangerschaft Claxane spritzen bis 6Wochen nach der Geburt.
Nun habe ich am 5.12. per Notkaiserschnitt enbunden und danach noch 6Wochen weiter gespritzt,bis ok vom Arzt kam und ich aufhören durfte.

Nun habe ich seit heute Nacht so Schmerzen im Bein.....zieht von Wade bis in Oberschenkel,habe nun Angst das es wiederThrombose sein könnte.Kann sich so schnell nach absetzen der Spritze eine neue Thrombose bilden und wie äußert sich eine Thrombose?
Meine damalige war ein Zufallsbefund.
Werde auf jeden Fall sollte es nicht besser werden Montag zum Arzt gehen.Sowas ist immer am WE....schon verhext.

LG Dana

Beitrag von bastet123 11.02.06 - 13:37 Uhr

hi! nicht warten ab zum bereitschaftsarzt oder ins kh. damit ist nicht zu spaßen!!!!! lieber einmal öfter nachgeschaut als wenn du mit embolie( thrombus löst sich- bist ja mit baby viel am laufen- und verstopft andere gefäße in-herz ,lunge oder hirn dh. infarkt lungenkollaps schlaganfall) per blaulicht ins kh mußt. denk an dein baby- geh sicherheits halber bald zum arzt.
liebe grüße+gute besserung#liebdrueck bastet+#baby

Beitrag von pupsy 17.02.06 - 13:09 Uhr

Hallo,

hab das gleich Leiden wie du. hatte zwischen 1. und 2. ss eine Thrombose, daher spritzen. bei meiner 3. SS musste ich dann auch spritzen bis 6 wochen nachher.

Diese Schmerzen hatte bzw. hab noch immer, ich auch. Trau mich aber nicht zum Arzt. Warst du beim Arzt???? Was hat er gesagt????

LG

Nicole

Beitrag von leali29 18.02.06 - 07:30 Uhr

Hallo,

war beim Arzt.
Also Thrombose ist es nicht,Arzt hat Ultraschall gemacht und die Venen sind sauber.
Er meint das die Schmerzen von den Muskeln kommen.
Muß nun Magnesium nehmen und viel trinken und wenn nicht besser werden tut will er nochmal schaun.

LG Dana