Fehjgeburt-und nun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lehnie 11.02.06 - 09:32 Uhr

Hallo Ihr,
bin gestern abend nach einer Fg und notwendiger Ausschabung in der 9.ssw aus der Klinik entlassen worden. Obwohl man mir zusicherte daß ich wieder schwanger werden kann, bin ich total fertig und weiß nicht so recht weiter. Habe Angst wenn ich an eine neue Schwangerschaft denke. Erst die ganze Vorfreude (..die Schlimmen Dingen passieren mir schon nicht ) und nun ist alles vorbei. Wir ermutigen uns zu zweit zwar sehr, aber sobald ich an die letzen Tage denke muß ich wieder weinen.
Liebe Grüße
Lehnie

Beitrag von deedee1982 11.02.06 - 10:06 Uhr

Hallo Lehnie#liebdrueck

ich weiss was du jezt durchmachst#schmoll
ich hate auch eine AS -9SSW leztes jahr im april ich und mein mann waren so fertig weil wir uns so gefreut auf unseres#stern haben und dann war einfach alles vorbei-meine welt ist zusammengebrochen#heul
bin damals beim ersten versuch #schwanger geworden#augen!!!!!
mein arzt hat mir gesagt das alles wieder gut wird und ich werde wieder schwanger-und es hat geklapt im oktober 2005#huepf#huepf bin jezt in der 17 SSW und am 28 07 06 habe ich mein ET,und wir sind einfach überglücklich#huepf#huepf#huepf
also kopf hoch wir haben das gleiche durchgemacht wir mussten bisschen warten bis ich ein possitiven test in der hand hatte aber es hat geklapt
glaub mir es wird alles gut du musst nur possitiv denken -wirklich

ich wünsche dir alles alles gute#liebe
lg deedee 17SSW

Beitrag von elfe1303 11.02.06 - 10:02 Uhr

Hallo Lehnie,

erstmal ganz #liebdrueck.

Ich kann sehr gut nachempfinden, wie es Dir im Moment geht.
Ich hatte im Oktober '05 eine FG mit AS Ende der 9. SSW.
Für mich ist zu diesem Zeitpunkt eine Welt zusammengebrochen.
Ich habe lange getrauert und ich kann Dir den Tipp gegen, lass Deine Trauer und Deine Tränen raus, denn es ist das Einzigste was ein bisschen hilft. All die gut gemeinten Sätze aus Deinem Umfeld verfehlen Ihre Wirkung.
Ich habe mich in negative Gedanken verstrickt ... war überzeugt davon, nie mehr schwanger zu werden usw.
Mittlerweile bin ich in der 11. SSW (10 + 3).
Komischerweise habe ich mir gar nicht so grosse Gedanken gemacht, als ich den positiven Test gemacht habe. Irgendwie denke ich das eine war damals und das andere ist jetzt.
Lass Dir Zeit ... und Du wirst sehen , auch für Dich/Euch scheint bald wieder die #sonne.

Ganz viel #klee

elfe mit
#stern (+6.10.05) und
#baby (11. SSW)

Beitrag von lehnie 11.02.06 - 10:27 Uhr

Hallo Elfe,
vielen Dank für Deine lieben Worte. Es tut gut von anderen zu hören daaß man so eine schlimme Sache nicht alleine erlebt hat.
Die Ärzte sagten daß wir 3 Monate warten sollten und dann würde einer neuen ss nichts im Wege stehen. Euer Zeiraum ist ja recht schnell bis zur neuen ss .Ist wahrscheinlich das Beste.Wir werden auch nicht so schnell aufgeben.
Ich wünsche Euch alles Gute und ich hoffe daß ich bald auch wieder etwas mehr Zuversicht haben werde.#klee#sonne
Liebe Grüße
Lehnie & (+10.2.2006)

Beitrag von elfe1303 11.02.06 - 11:17 Uhr

Hallo Lehnie,

nein, Du bist nicht alleine mit dem Erlebten, auch wenn Du gerade so das Gefühl hast.

Als mir mein FA die Hiobsbotschaft überbrachte, dachte ich, ich bin die Einzigste auf der Welt, die das erlebt. Gibt es in meinem Umfeld doch nur glückliche Mamis und gesunde Kinder.
Da ich ein Mensch bin, der mit Reden Dinge verabeitet, habe ich sehr vielen von meinem Schicksal erzählt.
Und: es kling unglaublich, ist aber wahr:
so viele um mich herum hatten irgendwann einmal dasselbe durchgemacht - nur reden die meisten einfach nicht darüber. Mittlerweile weiss ich von über 70 Fehlgeburten in meinen Bekannten- und Verwandtenkreis, ich habe es aber nicht 70 Personen erzählt.
Dieses Wissen, dass so viele dasselbe erlebt haben, hat mir auch geholfen, meine Trauer zu überwinden.
Mein Tipp an Dich: rede, rede, rede und Du wirst sehen bzw. hören, dass Du nicht alleine bist.

Mein FA und der Arzt im KH sagten mir, das wir lediglich eine Mens. abwarten sollen, bis wir es wieder probieren. Mein FA teilt mittlerweile die Ansicht mit der 3-Monate-Wartezeit nicht mehr. Er sagt, der Körper einer Frau wisse von selbst, wann er wieder ss werden möchte. Einzigst entscheiden sei die Psyche, bzw. der Kopf, ob man für eine weiter SS bereit ist.
Ich muss allerdings zugeben, dass ich im ersten Monat gar keine Lust auf Zärtlichkeit oder sonstwas hatte, da ich zu sehr mit trauern beschäftigt war. Ich brauchte diesen körperlichen Abstand, um den seelischen Schmerz zu verarbeiten.
Im 3. Zyklus nach der FG bin ich ss geworden. Übrigens war dies bei vielen so, mit denen ich gesprochen habe.

Von daher ... die Hoffnung stirbt zuletzt #blume

Liebe Grüsse
elfe

Beitrag von 9877 11.02.06 - 10:14 Uhr

Hallo,
vielleicht baut es dich etwas auf, wenn ich dir sage, dass mit einer Schwangerschaft die Gefahr das Kind zu verlieren nicht vorbei ist. Kinder sterben auch noch während der Geburt und auch noch danach. Viele Leute machen sich zunächst nur während der Schwangerschaft sorgen. Außerdem ist es in den meisten Fällen einer FG so, dass das Baby so krank ist, dass es später eh nicht überlebt hätte.
Ansonsten wird dir dein Arzt gesagt haben, dass du einen zeitlang warten musst, bevor du wieder schwanger werden solltest, da sonst die Gefahr besteht, dass dein Körper sich noch nicht richtig erholt hat.
Wenn eine gewisse Zeit verstrichen ist, hast du auch mehr abstand zu der Situation. Ich denke du brauchst jetzt erst einmal Zeit um auch zu trauern.
Statistisch gesehen steigen deine Chancen, dass beim nächsten mal alles gut geht. (Das klingt jetzt zwar nicht so nett, aber da du schon ein Kind verloren hast, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch mal passiert geringer.)

LG Nicole

Beitrag von kueken19_ 11.02.06 - 10:02 Uhr

Hi Lehni, lass dich mal #liebdrueck,

das tut mir sehr leid mit deiner FG, war das deine erste SS? Viele Frauen (60%) haben bei der 1 ss. eine FG, ich habe 3 Monate gewartet, hatte auch eine FG und jetzt bin ich wieder schwanger, mach dich nicht verrückt.
Viele Frauen werden auch gleich danach wieder schwanger und bei der 2. ss klappt es oft. die 1. ist wie eine Testphase...

So, bleib Stark, das wird schon klappen...#klee

Liebe Grüße Sarah

Beitrag von tammy12 11.02.06 - 10:11 Uhr

Hallo Lehnie,

es tut mir sehr leid, daß Du eine FG erleiden musstest. Ich weiß wie schlimm das ist!

Vielleicht tröstet Dich meine Geschichte ein wenig. Ich erlitt letztes Jahr am 20.09.2005 eine FG in der 11. SSW. Ich mußte auch in die Klinik und wurde ausgeschabt. Ich war genauso am Boden zerstört wie Du. Konnte es überhaupt nicht fassen, warum uns das passiert!! Es hat 18 Monate gedauert bis wir schwanger wurden, nach Bauchspiegelung, nach Behandlung mit Clomifen etc.
Und man sagte mir genau das gleiche wie Dir:"Du kannst schwanger werden und wahrscheinlich wirst Du jetzt wieder ganz schnell schwanger. Dein Körper ist auf Schwangerschaft eingestellt." Ich wollte das nicht glauben...

Aber: Es war tatsächlich so. Ich wurde 5 Wochen nach meine FG wieder schwanger. Die Ärzte sagten zwar, wir sollen 3 Monatszyklen abwarten. Aber sie hatten ja keine Ahnung, dass das eine Ewigkeit für uns gewesen wäre. Und ich dachte auch, daß ich wohl bestimmt nicht innerhalb dieser drei Monate schwanger werden würde, wenn wir vorher 18 Monate und Clomifen gebraucht haben... Aber es war so! Und ich bin kein Einzelfall. Ich kenne mittlerweile sehr viele Frauen, die nach einer FG sehr schnell wieder schwanger wurden.

Du darfst ruhig trauern, schließlich hast Du etwas sehr wertvolles verloren. Aber Du mußt nicht aufgeben! Du KANNST schwanger werden und das ist keine Floskel, das ist eine Tatsache! Und Du wirst auch wieder schwanger werden!

Alles, alles Liebe für Dich!
Tammy

Beitrag von lehnie 11.02.06 - 10:39 Uhr

Hallo Tammy,
vielen Dank daß Du von Deiner Sache erzählt hast (!!!!Auch allen anderen Vielen Dank!!!!!)
Ich denke auch, da es ein wenig Zeit braucht um den Schock zu verdauen und die Trauer abzubauen.
Derzeit ist halt alles noch sehr frisch und die Bilder bei dem Ultraschall von dem toten Embryo hab ich die ganze Zeit vor Augen.
Naja, ich hoffe daß ich bald auch wieder Positives zu berichten habe!
Danke
Liebe Grüße
Lehnie (+10.2.2006)

Beitrag von lexie 11.02.06 - 11:32 Uhr

Hallo Lehnie!
Erstmal tut es mir leid, daß Du das durchmachen mußt! Aber ich möchte Dir Mut machen: Ich hatte im August 04 eine FG in der 11.SSW. Ich bekam eine Ausschabung und hatte die selben Ängste wie Du.
Nach ein paar Wochen wollte ich aber dann auf biegen und brechen wieder schwanger werden, was nicht geklappt hat, weil ich mich und meinen Mann so unter Druck gesetzt habe. Ich habe dan alle Hilfsmittel (Pesona, Clearplan und alles was ich so hatte) weggesperrt und hab alles auf mich zukommen lassen. Und siehe da: einen Monat später war ich schwanger. Alles verlief gut und der kleine ist jetzt 8 Wochen alt. Auch die Schwangerschaft ist diesmal super verlaufen obwohl viele Leute bedenken hatten, weil ich Diabetes habe.
Wenn Du magst, dann kannst Du Dich jederzeit an mich wenden. Meine e-mail Adresse findest Du in meiner VK!
Ich wünsche Dir alles alles gute!
Liebe grüße Lexie

Beitrag von benpaul6801 11.02.06 - 12:43 Uhr

hallo lehnie,
ich kann dich zum thema erneute schwangerschaft auch beruhigen.meine 1. fg hatte ich im sommer 2000.dann sollte ich 3 monate warten,und siehe da,nach 3 monaten klappte alles super,und mein sohn ist nun 4 jahre alt.
im sommer 05 hatte ich leider wieder eine fg,und nach dem 3 monatigen warten-wieder schwanger.ich bin nun in der 18. ssw. und alles sieht super aus.
gönne dir,deinem kopf und deinem unterleib die pause,und du wirst sehen,sicher ist beim nächsten mal alles gut.
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von marion8518 13.02.06 - 09:02 Uhr

Hallo !!
Tammy hat vollkommen Recht! Wenn Du erst mal schwanger warst, ist der Körper auf SCHWANGER- werden eingestellt und man sagt, dass wenn eine Frau erst mal schwanger werden KANN, kann der Körper diese SS auch austragen !
Ich hatte im Dez 05 ein FG (ohne AS es ist alles von selbst restlos abgegangen)- dann kam meine Periode und in genau dem Zyklus bin ich gleich wieder schwanger geworden.. und jetzt bei 4+5.. natürlich Panik pur, dass wieder was schiefgehen könnte, aber ich versuch mich nicht verrückt zu machen..

Hatte vorher einen anderen (unfruchtbaren) Mann und 5 IVF- (künstl. Befruchtungen)-- lt. Ärzten ist die schlimmste Hürde dann geschafft, wenn sich der Embryo erst mal eingenistet hat, was ja definitiv der Fall ist, wenn ein SS-Test positiv ist, sprich sich HCG entwickelt..

Der Rest ist dann nicht mehr so das "schwere"- obwohl, klar- passieren kann anders, aber Du wirst sehen, wir werden beide bald unsere Babies in den Armen halten und wissen, dass unsere Sorgen von heute absolut um sonst waren...

ganz liebe Grüsse aus Wien und TOI TOI TOI !!!
Marion.