Hilfe! Elefantenbeine und enorme Gewichtszunahme! Brauche Tips gegen Wassereinlagerungen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wiebke25 11.02.06 - 10:20 Uhr

Guten Morgen ihr lieben,
habe da ein Problem. War am Donnerstag zur Vorsorgeuntersuchung und musste auf die Waage.
Ich habe doch tatsächlich in den letzten 5 Wochen 4,5 kg zugenommen und meine Hebamme meinte das wäre, weil ich schon ein wenig Wasser einlagern würde.
Da hat man davon aber nicht viel gesehen. So gestern abend komme ich nun von Freunden stelle mich nackig vor den Spiegel und mir fällt auf, dass ich wahnsinnig angeschwollene Beine habe. Sogar richtig fiese Beulen an den Oberschenkeln.
Ich bin doch erst 27SSW!!!! Ich wll nicht wegen Wasser total aus dem Leim gehen!!!!
Habe insgesamt 7,5 kg zugenommen also noch im Rahmen, aber wenn ich so weiter mache wiege ich zum Ende wahrscheinlich über 20 kg. Hilfe!!

Bitte gebt mir ein paar tips.
Wie kriege ich das in den Griff?
Gibt es Tabletten oder Hausmittel.
Bin total verzweifelt.

Danke für eure Tips.
Wiebke und Krümel 27SSW

Beitrag von alice_t 11.02.06 - 10:25 Uhr

Hallo Wiebke,

in den meisten SStees ist auch Brenesseltee dabei, der wirkt entschlackend und wassertreibend.
Bei mir reichen die geringen mengen aus um meine (geringen) Wassereinlagerungen im Griff zu halten.

Probiers doch einfach mal aus, aber trink die Brennesel nicht pur als Tee.

Viele Grüße,

Alice + Junge 36 SSW

Beitrag von wiebke25 11.02.06 - 12:57 Uhr

Danke für deinen Tip.
Wünsche dir noch alles gute.
Liebe Grüsse Wiebke und Krümel

Beitrag von 9877 11.02.06 - 10:44 Uhr

Hallo,
an deine Stelle würde ich mal beim FA oder einer Hebamme anrufen. Wenn dein Blutdruck nämlich auch hoch ist, kann es sein, dass du vom Arzt Medikamente brauchst. Mein FA hat mich bei meiner 1. SS zur Sicherheit sogar ins KH zur Beobachtung geschickt.

Gruß Nicole + #ei 26 SSW

Beitrag von wiebke25 11.02.06 - 12:55 Uhr

Danke für den Tip.
Wünsche dir und deinem Bauchbewohner noch alles gute!

Liebe Grüsse Wiebke und Krümel

Beitrag von emmy5 11.02.06 - 11:16 Uhr

Hallo Wiebke!

Ich hab auch Wassereinlagerungen. Meine Hebamme hat mir geraten 3x täglich Birkenblättertee zu trinken und ein Bad in Meersalz zu nehmen. Damit hab ich das ganze recht gut im Griff. Zusätzlich lasse ich mich von meiner Hebamme akkupunktieren.

Liebe Grüße
Kerstin und Lea (38. SSW)

Beitrag von wiebke25 11.02.06 - 12:51 Uhr

Danke für deine Tips.
Wünsche dir noch eine angenehme Restschwangerschaft.

Wiebke und Krümel

Beitrag von hebigabi 11.02.06 - 11:15 Uhr

Kommt mir sehr bekannt vor - hatte ich auch #heul.

Hier die aktuellen Tipss GEGEN das Wasser:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&pid=438563

Liebe Grüße von

Gabi

Beitrag von wiebke25 11.02.06 - 12:53 Uhr

Danke für die Tips.
Werde mich dran halten, denn das ist ein wirklich unangenehmes Gefühl in den Beinen und hoffe das ich es schnell wieder in den Griff bekomme.
Schönes Wochenende noch.
Liebe Grüsse Wiebke

Beitrag von kuschelgirl 11.02.06 - 11:41 Uhr

Hallo Wiebke,
ich habe auch mit ganz schlimmen Wassereinlagerungen zu tun. #schmollBegonnen hat das ganze bei mir auch so um den Zeitpunkt wie bei Dir. Anfangs habe ich es mit viel trinken, salzreich essen, regelmäßige Akkupunktur in den Griff bekommen. Doch nach einiger Zeit hat das alles nicht mehr so geholfen. Seitdem ich noch zusätzlich Kompressionsstrümpfe bis zum Oberschenkel trage und die Akkupunktur täglich bekomme ist es erträglich bzw. nicht schlimmer geworden. Durch die Strümpfe tun mir die Beine und Füße auch nicht mehr so weh, und ich komme wenigstens wieder in meine Schuhe. :-D Leider sind meine Hände auch sehr geschwollen und schmerzen sehr, das muß ich halt in Kauf nehmen.

Wünsche Dir alles Gute und hoffe dass Du für Dich auch eine Lösung findest mit der Du einigermaßen zurecht kommst. Ich kann Dir die Strümpfe wärmstens empfehlen, sehen zwar echt bescheiden aus und alleine anziehen kann ich sie auch nicht (übernimmt mein Mann), was solls ist ja zum Glück nicht für immer.

Liebe Grüße
Claudia 37. SSW mit #baby -boy inside

Beitrag von wiebke25 11.02.06 - 12:49 Uhr

Danke für deine Tips und deinen Zuspruch.

liebe Grüsse Wiebke und Krümel

P.S. Wünsche dir noch eine schöne Restschwangerschaft und eine sanfte Geburt

Beitrag von mara299 11.02.06 - 11:42 Uhr

Hallo !


Also, ich hatte eine schwere Gestose, kenne mich also ein wenig mit den Wassereinlagerungen aus und wäre mit dem Brennesseltee vorsichtig.
Der hat seine Vor - und vorallem seine NACHteile !
Erfahrungssache.
Wenn dein Blutdruck ansteigt hilft Magnesium ganz gut ... das kannst du einfach so nehmen, aber sag es dann deinem Arzt, später ist das nämlich Wehen hemmend und man sollte es etwa 4 Wochen vor dem ET absetzen.
Um das Wasser aus den Beinen zu bekommen ist Bewegung das Beste ... am besten schwimmen ... und eine sehr Eiweißreiche Ernährung !
Quark, Käse, etc. viel viel viel Eiweiß !
Und ich würde auf jedenfall deine Hebamme und / oder deinen Arzt anrufen wenn es so weitergeht.
Bei mir war es so schlimm das ich über Nacht 2 kg Wasser einlagerte - aber das war ne Gestose.
Wünsch dir und deinem Krümelchen alles Gute, Mara

Ps. Kannst es auch mit Akupunktur versuchen ... und auf KEINEN Fall Reistage einlegen, das macht es in 99 % der Fälle nur noch schlimmer. Erst wird's besser und dann kommt die Retour-Kutsche.

Beitrag von wiebke25 11.02.06 - 12:47 Uhr

Danke für deine Tips!

Liebe Grüsse Wiebke und Krümel

Beitrag von kuschelmuschel 11.02.06 - 13:05 Uhr

hallo!

ich hatte bei meiner ersten ss auch ein wenig wasser und geschwollene beine und mir hat ein basenbad immer sehr gut geholfen. danach fühlte ich mich immer gleich besser!

lg claudia

Beitrag von sisi29775 11.02.06 - 13:31 Uhr

Hallo Wiebke,

ich finde deine Gewichtszunahme nicht so tragisch.Du bist halt schwanger, da nimmt man eben auch zu!
Ich war beim 1.Kind über Sommer schwanger.Hatte insgesamt eine Gewichtszunahme von 40(!) kilo, von denen die Hälfte Wasser war.Kommt halt auf die Neigung der Frau an....Mach dich jedenfalls nicht verrückt deswegen.Und wenn du etwas mehr zunimmst, sieh es gelassen, das bekommst du auch wieder runter.
Meine Hebamme hat mir damals Brennesseltee empfohlen und viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeel stilles Wasser trinken.

LG
Sisi#hasi mit Jeffrey und #baby inside