Billige Flüge in die USA

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von cassiopeia04 11.02.06 - 10:51 Uhr

Hallo!

Ich möchte Anfang April in die USA fliegen (Albany, NY) und Anfang Mai wieder zurück... von Frankfurt aus ;)


Jetzt suche ich billige Flüge.. kann mir jemand Internetseiten sagen, wo man billig, gut und sicher buchen kann?

Ich hab noch nie im Internet gebucht und bräuchte deshalb Hilfe...

ach ja, weiß jemand, wie im Moment die Einreisebestimmungen sind. Brauch ich ein Visum oder so?


LG und danke,

cassi

Beitrag von cunula 11.02.06 - 14:48 Uhr

Schau unter

http://www.mcflight.de/

die haben auch eine Hotline für eventuelle Fragen.

Z.B vom 5.04 - 6.04 mit Delta zum Sondertarif für 555,-€.
(Habe Flughafen Frankfurt angefragt nur z.B)

Du solltest aber Tag für Tag suchen(um eventuell ein Sondertarif zu finden).Das ist bei der Suche ein Nachteil,aber mit ein bißchen Zeit;-)....


Visum:

Visa Waiver Program (Einreise ohne Visum)
Ermöglicht einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen ohne die vorherige Beantragung eines Visums. Die Staatsbürger folgender Länder benötigen also für einen kurzen touristischen Aufenthalt in den USA nur Ihren Pass: Andorra, Australien, Belgien, Brunei, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien,
Irland, Island, Italien, Japan, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Neuseeland,
Norwegen, Österreich, Portugal, San Marino, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien und Uruguay.

Eine Einreisebewilligung ist dies jedoch grundsätzlich nicht. Jeder Reisende kann an der Grenze durch die Einwanderungsbeamten abgewiesen werden, was in der Regel aber nur äußerst selten geschieht. Eine Verlängerung des Aufenthalts ist grundsätzlich nicht möglich, auch nicht durch kurze Ein- und Wiederausreise nach Mexiko oder Kanada.

Das Visa Waiver Programm ermöglicht darüber hinaus allen Staatsbürgern der o.g. Länder den Transit durch die USA in ein Drittland (also z.B. das Umsteigen auf einem US-Flughafen) während Staatsbürger anderer Länder auch dafür neuerdings ein Visum benötigen.
Quelle: http://www.americandream.de/d_services/touristenvisa.html


Schönen Gruß

Beitrag von sunny156 11.02.06 - 14:43 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur empfehlen grad bei Flügen in die USA (ich flieg jährlich mind. 1mal) das über das Reisebüro zu buchen, ist teilweise noch billiger als über´s Internet.. zumal ist das i-net nicht so sicher und grad in USA ist man beim Reisebüro besser aufgehoben!!!

Du brauchst kein Visum, aber einen gültigen Reisepaß! Diese ErsatzReisepäße die man kurzfristig bekommen kann, wenn man seinen verliert oder spontan wegfliegen muß/will/soll zählen nicht mehr (zumindest nicht in USA)!

Beim 1. Reiseeintritt in USA wird von dir ein Bild gemacht und dein Fingerabdruck genommen!!! Ein Visum brauchst du nur wenn du länger als 90 Tage in USA bleiben willst!

Ich glaub das war spontan erst mal alles, wenn du noch was wissen möchtest, frag mich einfach! :)

Beitrag von tennimaus 11.02.06 - 19:08 Uhr

Hallo,

kann dir auch nur abraten, von irgendwelchen internetanbietern. Hatte letztes Jahr Blut und Wasser geschwitzt. Der Anbieter war e-flights. Sind guenstig, aber der Service laesst zu wuenschen uebrig. Da gab es etliche Vorkommnisse. Seit diesem Vorfall buche ich nur noch im Reisebuero oder direkt bei der Fluggesellschaft, da wir auch oefters in die Staaten fliegen. Welche dir auch super Angebote machen koennen, wie schon erwaehnt wurde.

Beitrag von bezzi 11.02.06 - 20:11 Uhr

Kannst ja auch mal bei ltur.de reinschauen. Da bin ich vor einigen Jahren sehr günstig von Frankfurt nach LA geflogen (unter EUR 400,-) mit Air New Zealand.
Singapore Airlines und Delta sind für die Strecke FRA- JFK auch normalerweise recht günstig.
Auch wenn man bei ltur normalerweise nur höchstens 2 Wochen vorher buchen kann, so haben die doch gerade bei solchen populären Strecken eigentlich immer was da.

Gruß

Martin

Beitrag von myvancouver 11.02.06 - 21:02 Uhr

Schau mal unter www.auswaertiges-amt.de nach den jeweils gültigen Einreisebestimmungen:

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Stand: 11. Januar 2006

Für die Einreise benötigen Sie einen Reisepass, der mindestens für die Dauer des geplanten Aufenthaltes gültig sein muss. Seit dem 26. Oktober 2004 ist die visafreie Einreise in die USA nur noch mit dem maschinenlesbaren Reisepass möglich. Alle Reisenden, auch Kinder jeglichen Alters (Babys!) benötigen einen eigenen maschinenlesbaren Pass. Auch der neue maschinenlesbare Kinderpass und der maschinenlesbare vorläufige Reisepass werden für die visafreie Einreise anerkannt.

Bitte beachten Sie auf jeden Fall die Informationen der amerikanischen Botschaft in Berlin, die Sie im Internet unter www.usembassy.de abrufen können!

Reisepässe, die nach dem 25. Oktober 2005 ausgestellt werden, müssen über ein digitales Lichtbild verfügen. Die maschinenlesbaren deutschen Reisepässe erfüllen dieses Kriterium bereits und berechtigen weiterhin bis zum Ablauf ihrer Gültigkeit zur visafreien Einreise in die USA im Rahmen des US-Visa Waiver Programmes.

Reisepässe, die nach dem 25. Oktober 2006 ausgestellt werden, müssen zusätzlich über biometrische Daten in Chipform verfügen (sog. E-passport).

Seit dem 30. September 2004 wird von allen Reisenden (auch den nicht-visapflichtigen) bei Einreise ein digitaler Abdruck der Zeigefinger und ein digitales Porträtphoto gefertigt. Weitere Informationen und die Liste der Flughäfen können auf der Website www.dhs.gov/us-visit eingesehen werden.

Deutsche Staatsangehörige nehmen am Permanent Visa Waiver Programm der USA teil und können als Tourist oder Geschäftsleute im Regelfall bis zu einer Dauer von neunzig Tagen ohne Visum in die USA einreisen, wenn sie

* mit einer regulären Fluglinie oder Schifffahrtsgesellschaft einreisen und
* ein Rückflugticket, gültig für den Zeitraum von max. 90 Tagen ab der ersten Einreise in die USA, vorweisen können.

Transit: Alle Reisenden, die für das Visa Waiver Programm der USA qualifiziert sind, können auch Transits unter dem Programm vornehmen.

Hinweis: Die deutschen Auslandsvertretungen sind derzeit noch nicht in der Lage, maschinenlesbare Pässe auszustellen, sondern nur vorläufige, nicht-maschinenlesbare Pässe.



Die tatsächlich erlaubte Aufenthaltsdauer wird individuell festgelegt und soll dem Reisezweck entsprechen. Eine spätere Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung – etwa, wenn sich Ihre Abreise durch unvorhergesehene Umstände verzögert – ist nicht möglich (anders, wenn Sie mit einem Visum eingereist sind: In diesem Fall kann jedes Büro der Einreisebehörde BCIS eine Verlängerung des Aufenthalts genehmigen). Der Tag, an dem Sie spätestens die USA wieder verlassen müssen, wird bei der Einreise in den Pass eingestempelt ("admitted until xx-xx-xx". Beachten Sie bitte das amerikanische Datumsformat - der Monat wird zuerst genannt, dann der Tag: '3-10' ist der 10. März, nicht der 3. Oktober!).

In einer Reihe von Fällen ist ein Visum erforderlich – unter anderem wenn Sie

* vorhaben, in den USA einer bezahlten oder unbezahlten Arbeit nachzugehen (auch Au Pair! Oder auch bei nur vorübergehend in den USA ausgeführten Tätigkeiten, z.B. Journalisten),
* den Besuch einer Ausbildungsstätte planen (auch einer Sprachschule),
* an einem Austauschprogramm teilnehmen,
* eine Forschungsarbeit durchführen oder
* in den USA heiraten und dort anschließend wohnen wollen,
* nicht mit einem regelmäßig verkehrenden Verkehrsmittel einreisen (Segler, Piloten! Gilt auch für Überseeterritorien).



Deutsche Staatsangehörige, die in Irak, Iran, Kuba, Libyen, Nordkorea, Sudan, Syrien, aber auch in anderen Ländern wie Afghanistan oder Pakistan wohnen oder dort geboren sind, müssen mit einer längeren Bearbeitungszeit für U.S. Visa und bei der Einreise in die USA mit verstärkten Kontrollen rechnen. Weitere Informationen finden Sie unter www.ice.gov