wAS ZAHLT IHR DENN SO nETTOKALTMIETE

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von chnander 11.02.06 - 12:24 Uhr

Darf ich mal eine Frage stellen was ihr hier so an Nettokaltmite bezahlt?
Weiß jemand wie hoch der Mietspiegel bie euch liegt?

kann man das irgendwo nachlesen?

danke für eure Antworten!


Beitrag von ich_passe_auf 11.02.06 - 13:56 Uhr

DG Wohnung im 3 Fam. Haus mit 3 Zimmer, Küche, Bad ( Bad mit Wanne und Dusche)
Schlafzimmer, Wohnzimmer, Kinderzimmer mit Laminat. Küche Flur Bad mit Fliesen.
385 Kalt + 125 NK

Beitrag von ich_passe_auf 11.02.06 - 14:23 Uhr

80 qm

Beitrag von anita27 11.02.06 - 14:06 Uhr

Wir bewohnen eine Doppelhaushälfte mit 130qm. 4 Zimmer, Küche, Bad, Gästewc, Geräteschuppen, Carport und einem kleinen Garten. EG ist komplett gefliest. Dafür bezahlen wir 510 kalt und Strom, Wasser und Gas gehen noch extra.

Beitrag von ekirlu76 11.02.06 - 16:34 Uhr

Wir wohnen im Einfamilienhaus mit Kamin,160 qm.Dafür zahlen wir 512,42€+125,50€ Nebenkosten.

LG Ulrike#stern

Beitrag von wasteline 11.02.06 - 19:28 Uhr

Ja, ich kenne den Mietenspiegel von Hamburg. Immer wenn es einen neuen gibt, ist er in der Tageszeitung abgedruckt. Bekommen müßte man ihn beim Grundeigentümerverband.

Wir zahlen keine Miete, da wir ein eigenes Reihenhaus bewohnen, das bereits abbezahlt ist.:-)

Wenn ich die Mietpreise sehe, die hier aufgeführt sind, dann sind das paradiesische Mieten. Meine Schwester bewohnt hier in Hamburg eine 2 Zimmer-Wohnung ohne Balkon, 49 qm, neues Duschbad, gelegen in einem sogenannten "In-Stadtteil" und zahlt € 364,-- Kaltmiete.

So ist es eben in der schönsten Stadt in Deutschland.

Beitrag von sonne_1975 11.02.06 - 19:53 Uhr

@wasteline

Es ist aber sehr günstig in Hamburg! In Frankfurt zahlt man für eine 1-Zi-Whg, 40 qm, über 400 EUR Kaltmiete. In Wiesbaden auch nicht viel weniger.

Ansonsten bin ich sehr erstaunt, wie wenig Nebenkosten alle zahlen müssen. Wasser, Strom, Heizung, Müll, Grundsteuer, Versicherungen - wie kommt es auf 120 EUR??? Wir zahlen hier in einer 76 qm Mietswohnung 185 EUR Nebenkosten (sind beide berufstätig und verbrauchen nicht viel) und es wird noch steigen, weil Ölpreis so gestiegen ist.

Gruss. Alla

Beitrag von gh1954 11.02.06 - 22:25 Uhr

Stimmt, das habe ich mir auch gedacht.

Mittlerweile kann man eigentlich mit 2,50 - 3 Euro an Nebenkosten pro qm rechnen.

geha

Beitrag von peking 12.02.06 - 09:45 Uhr

sooo viel NK? Ich glaube viele Eigentümer und Vermieter hauen einem mit den hohen NK übers Ohr. Zahlt ihr die NK an den Vermieter oder?

Beitrag von sonne_1975 12.02.06 - 10:35 Uhr

Das glaube ich nicht. Wir bekommen immer eine Jahresabrechnung, wo alles aufgeführt ist. Und ich weiss, was Öl, Wasser, Müll, Grundsteuer usw. bei uns kosten. Es liegt alles im Rahmen. Genau wie Verbrauch, wir liegen alle im Durchschnitt mit Wasser und Heizung.
Strom zahlen wir direkt an den Lieferanten.

Gruss. Alla

Beitrag von gh1954 12.02.06 - 11:49 Uhr

Ich habe ein Haus und damit die Kontrolle über meine Nebenkosten, die sind nun mal leider so hoch.

Und ich glaube nicht, dass Vermieter ihre Mieter "übers Ohr hauen", jeder Mieter hat das Recht, die Rechnungen anzusehen.

Beitrag von bezzi 11.02.06 - 20:19 Uhr

Meine Mieter zahlen EUR 670,- Nettokaltmiete (ohne Nebenkosten) für 73 qm.

Gruß

Martin

Beitrag von minimind 12.02.06 - 12:50 Uhr

Wohnung im 2. OG mit ausgebautem Spitzboden und Dachterrasse in einer sanierten Stadtvilla mit insgesamt 3 Eigentumswohnungen.

Strasse hat Kopfsteinpflaster, viele, viele große Bäume und ist 30er Zone.

5 min Gehweg in die Fussgängerzone, alle Einkaufsmöglichkeiten fussläufig erreichbar.

85m² nach DIN, effektiv aber 130m², (wg Spitzboden).
Vollbad, Gäste-WC, Einbauküche, Parkett

634,- € kalt zzgl. 200,-€ Allgemeinkosten (Strom usw. kommen dazu)

ich empfinde es auch immer wieder zu teuer, aber es ist eine sehr gepflegte Wohngegend und eine extrem ruhige, freundliche und helle Wohnung.

- alles was günstiger wäre, wäre in einer schlechteren Gegend, alles was in dieser Gegend ist, wäre teurer oder nicht saniert.

Also scheint der Preis ok zu sein...

lg

Petra

lg

Petra

Beitrag von fanny123 12.02.06 - 13:09 Uhr

Hallo !

Wir zahlen 470 € Kaltmiete + 125 € NK + Strom, für 90qm (incl. 20 qm Terrasse (wird ja nur zur Hälfte gerechnet + Garten)
Ländlich gelegen, aber zur Stadt Chemnitz gehörend, gehobenere Austattung an Fliesen und Laminat etc.
Jedoch der absolute Pfuschbau in jeder Beziehung.
Aus diesem Grund ziehen wir bald in unser eigenes Häuchen#huepf.

LG Fanny !

Beitrag von chnander 12.02.06 - 13:27 Uhr

Ich Danke euch erstmal für eure lieben Antworten !
Ihr habt mir doch serh weitergeholfen!

Wir ziehen am 4.3 um und zahlen dann für 100qm 475 kalt =653 warm für super sanierter Altbau mit super Bad also so 15 qm mit Eckwanne Rundusche und 2 waschbecken Wozi 30qm und Kinderzimmer auch so 16 und Schöne küche und Schalfzimmer!Leider keinen Balkon!Dafür haben wir hier wo wir jetzt noch wohnen unseren Garten den wirauch behalten werden!

Wohnen Z.Zt im Neubau (platte) 60,55qm für 515 warm mit stellplatz und haben super enge Räume wie eben Typisch Neubau ist!Platte DDR

iCH DANKE EUCH RECHT HERZLICH Also denkt ihr auch is ok?



Liebe Grüße Andrea


Beitrag von accent 14.02.06 - 20:57 Uhr

Hallo,
wir zahlen 1.298.-- € Kaltmiete für 7 Zimmer, ausgebautem Keller, großer Dachterrasse, drei Bädern, zwei Wintergärten und kleinem Gärtchen im Umland von München.
Meine Schwiegereltern im gleichen Ort zahlen für 4 Zimmer, Bau ist 35 Jahre alt, etwa 750 Euro kalt.
Linda