celebrale hypoxie?

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von minimaus1974 11.02.06 - 12:31 Uhr

hallo unser sohn..knapp 5 jahre..leidet seit frühester kindheit an einer entwicklungsverzögerung, geht seit zwei jahren in einen integrativkindergarten, bekommt ergotherapie geht zum behindertensport, der von physiotherapeuten geleitet wird, bekommt seit einger zeit zappelin, (er ist aggressiv, kann sich nur kurz konzentrieren, boxt, schlägt, tritt, ist frech ect aber im kiga superlieb #kratz aber nix wird besser, laut kinderarzt und ergotherapeutin sprechen alle symptome für adhs oder sogar tics..meine frage aber nun was genau is ne celebrale hypoxie und wodurch wird sowas ausgelöst? die kinderärztin tippt auf sauerstoffmangel während der geburt(könnte stimmen weil die herztöne immer wieder weit unter die grenzwerte gingen) und erklärte mir die hypoxie das es eine fehlfunktion im gehirn wäre
im mai haben wir nen termin bei uns im früherkennungszentrum für adhs und solche sachen

bin über jede hilfe bzw jeden rat dankbar

Beitrag von s_a_m 11.02.06 - 19:50 Uhr

Leider nicht viel, aber ein bisschen zum Verständnis:

"Cerebral" (zerebral) bedeutet "auf das Gehirn / Großhirn bezogen".

Unter einer "Hypoxie" versteht man einen Sauerstoffmangel.

"Cerebrale Hypoxie" ist also ein Sauerstoffmangel im Gehirn.

Ursachen können unterschiedlich sein, aber Sauerstoffmangel unter der Geburt ist eine häufige Ursache.

Vielleicht findest du beim googlen noch mehr.

Liebe Grüße und für dich und deinen Sohn alles Liebe und Gute!!!
Sabine