Mein Leben ödet mich an!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von wannabemami 11.02.06 - 12:41 Uhr

Bin ich damit hier überhaupt richtig?.....
Am besten fasse ich mal kurz zusammen, wo mein Problem liegt, sonst wird hier ein Roman draus ;o)

Ich bin vor 4 Jahren wegen eines Jobs (war arbeitslos) weggezogen
-> ich mag diese neue Stadt nicht
-> mir fehlt unheimlich die Nähe zu meiner Familie
-> ich find ehier keine neuen Freunde
-> meine Woche besteht nur noch aus Arbeit und Haushalt
-> ich habe kein wirkliches Hobby was mich ausfüllt

Wie ihr seht binich mit meinem Leben vollkommen unzufrieden. Zur Ziet bin ich an einem Punkt wo ich meine Unzufriedenheit sogar schon mit mieser Laune an meinem Freund auslasse- aber er kann doch nix dafür!!!

Was kann ich denn nur tun um wieder etwas glücklicher zu werden? Ich bin so verzweifelt, das sich schon überlegt habe mal zu einen Psychologen zu gehen, aber der kann meine Probleme ja auch nicht lösen, das kann ja nur ich allein.

Habt Ihr Tipps für mich???? Wäre Euch darüber sehr dankbar!!!

Beitrag von hummelinchen 11.02.06 - 14:36 Uhr

Hallo Wanna, #blume
zuallererst solltest du aber mit deinem Freund darüber reden, was dich belastet und mit ihm nach einer Lösung suchen.
Aber:
Ist es der Job denn wert so unzufrieden zu sein??
Wie geht es dir wenn du mal zu Hause bist???
zwei Fragen die dich anregen können, darüber nachzudenken wieder nach Hause zu ziehen.
Denn wenn es dir nach vier Jahren immer noch schlecht dort geht, solltest du das vielleicht mal in Erwägung ziehen.
Ich wünsch dir, dass es dir bald besser geht. #klee
lg Tanja

Beitrag von ninaitaly82 11.02.06 - 15:46 Uhr

Hallo,

ich weiss was du meinst.. mein mann und ich sind vor fast einem jahr hier nach italien versetzt worden.. hab manchmal auch so dieses gefuehl.. alles sch.. ist nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. Aber such dir doch ein paar Hobbies... ich setz mich manchmal einfach in die Buecherrei.. lauf mit meinen Hunden spazieren.. geh ins fitnessstudio mit Kursen.. nehme an Kursen in der kaserne teil. Da gibts doch in deiner neuen stadt bestimmt auch moeglichkeiten an volkshochschulen, fitness?? was dir halt gefaellt.. am anfang fand ich italien auch schrecklich... aber je schrecklicher man es findet und sich einredet desto schlimmer wirds auch, du musst versuchen die neue stadt kennen zu lernen, besorg dir doch mal stadtplan.. oder was es fuer sehenswuerdigkeiten gibt und fahr ein bisschen durch die gegend.. wie ein touri...hat mir damals hier auch geholfen die stadt lieben zu lernen. Versuch einfach rauszukommen aus deinem loch.. weiss es ist schwer.. aber jetz kommt der fruehling da kann man so schoen raus.. in den park oder was auch immer. Seh es nicht so negativ, immerhin hast du die chance in einer andren stadt zu leben, selbstaendig zu werden.

lg nina & babyboy 17.ssw
www.unserbaby.ch/famortiz

Beitrag von evizentrum 13.02.06 - 00:17 Uhr

Ui das hört sich ziemlich deprimiert an.

Ich war mal an so nem Punkt.

Da habe ich erst mir eine neue Arbeit gesucht, dann eine neue Wohnung und zufällig - beim Renovieren der Wohnung - meinen neuen Freund kennengelernt. Und dann war alles wieder supi.

Ich denke du definierst schon sehr klar was dich stört. Du hast also eine Liste - jetzt mach eine Liste für jeden Punkt, wie du das ändern kannst. Tu was! Manchmal helfen schon kleine Dinge und der Rest ergibt sich von selbst.

Z.B. den Punkt "kein Hobby" - durch ein neues Hobby findest du vll. neue Freunde oder zumindest Bekannte und die Woche besteht nicht mehr nur aus Arbeit und Haushalt - das wäre das erste was ich an deiner Stelle anpacken würde.

Zum Punkt "Freunde" kann ich dir auch die Seite newintown.de empfehlen. Da gibt es solche Events, z.b. das wildfremde Leute, die auf Freundessuche sind, zusammen essen gehen und sich kennenlernen. Da hab ich schon interessante Abende verlebt.

Wünsche dir viel Glück

evi