Gebärmutterzyste während der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von newlyweds 11.02.06 - 13:14 Uhr

Hallo,
ich bin in der SSW 6+5 und meine FÄ hat vo zwei Wochen eine Zyste (4,5 cm breit) entdeckt! #schock
Das Ding ist viel Größer als mein Kleines (1,5 cm)!! Ich muss nächste Woche wieder zur Kontrolle hin, die Zyste ist innerhalb einer Woche nicht kleiner geworden (aber auch nicht größer zum Glück).
Ich mache mir etwas Sorgen, hat das jemand von euch auch gehabt und wie ist es verlaufen?
Danke für Eure Antworten!! Ganz liebe Grüße und alles Gute für Euch #liebe#liebe

Yvonne + Krümel!#blume

Beitrag von spyro82 11.02.06 - 13:27 Uhr

hallo yvonne...

also ich will dir ja keine angst machen aber ne bekannte von mir hatte das auch.die war schon in der 10. oder 11.ssw und dann meinte der arzt glaub ich zu ihr das das kind auf grund der zyste mit hoher wahrscheinlichkeit behindert werden würde.
sie hat sich dann entschieden es weg machen zu lassen.

das kann natürlich bei jedem anders verlaufen...solange dein arzt das nur kontrollieren will wird es schon nicht so schlimm sein.

ich wünsche dir auf jeden fall ganz ganz viel glück das die zyste von alleine weg geht und es deinem baby gut geht und es sich ganz normal entwickeln kann!

viele liebe grüsse sagen:

sandra+pepe erik(21 monate)+#ei(enie sandra,33.ssw)

Beitrag von pathologin34 11.02.06 - 13:56 Uhr

also ich will ja nicht angreifend wirken aber das ist echter quak .

dann hatte deine freundin noch was anderes aber keine zyste macht ein baby behindert . weil zysten können zurück gehen oder gar platzen bei platzmangel .

LG

Beitrag von luisa2905 11.02.06 - 13:48 Uhr

also so ein quatsch!
dann hat sie hoffentlich kein gesundes kind wegmachenlassen... :-[

ich habe auch eine und ein bekannte von mir auch und keiner unserer ärzte fande das besorgniserregend.
ich habe auch gefragt was denn passieren könnte und meine ärztin meinte, das sie sich meistens von allein zurück bilden und wenn nicht könnte sie max. aufgehen.

wenn es wirklich was schlimmes wäre, hätte dir das dein ärzt sicher mitgeteilt. ;-)

wenn es dich immernoch beunruhigt dann google doch einfach mal...

liebe grüße
anke, mia-luisa & krümel mit zyste (ET. 02.09.06)

Beitrag von pathologin34 11.02.06 - 13:53 Uhr

Muß ich dir recht geben , das finde ich auch quak mit sauce . deshalb wird kein kind geschädigt , wer weiß was die freundin noch hatte , denn zysten platzen bei platzmangel :-)!!!

LG

Beitrag von pathologin34 11.02.06 - 13:50 Uhr

Hallo Yvonne

also ich kann dich beruhigen , hatte auch am anfang solch große zyste , aber mein FA beruhigte mich es sei eine Gelbkörperzyste die die ss aufrecht erhält und mit zunehmender ss verschwand sie auch , gab zwar ab und an einige beschwerden im unterleib und SB aber sonst war es nicht wild . mach dich erstmal nicht verrückt und warte ab . ich mußte auch regelmäßig zur kontrolle . meist werden auch die zysten , wenns keine gelbkörperzyste ist , vom wachsenden baby zum platzen gebracht was dann auch eine kleine blutung hervor bringen kann .

warte einfach ab und wie gesagt mach dich nicht irre :-)! ich habs auch überlebt und mein baby lebt auch gesund in meinem bauch !!!


LG Diana + Larissa Isabelle (4,5) + #baby Julian Luca 26.ssw + 9 #stern

Beitrag von juli_baby_2006 11.02.06 - 13:58 Uhr

Hallo Yvonne,

ich kann mich Diana da nur anschliessen.

Bei mir wurde in der 11./12.SSW auch eine Zyste festgestellt. Ich hab erstmal einen riesen Schreck bekommen, weil die Zyste doppelt so groß war, wie mein Kleines. Aber mein Arzt hat mich schnell beruhigt. Er meinte das so etwas vorkommen kann, einerseits entwickelt sich ein Kind, anderseits eine Zyste. Die Zyste könnte sogar noch wachsen, aber irgendwann wird sie vom wachsenden Kind abgedrückt. Er meinte das ich keine Beschwerden haben werde und ich es wahrscheinlich nicht mal gemerkt hätten, wenn er es mir nicht gesagt bzw. gezeigt hätte.

Mach Dir also bitte keine Gedanken und geniess Deine Kugelzeit.

Liebe Grüße
Manuela (17.SSW)

Beitrag von newlyweds 11.02.06 - 14:01 Uhr

Vielen Danke für Eure (meist) positiven Antworten!
Ich wurde vom Arzt auch beruhigt, aber die Angst ist schon noch ein wenig da!
Es ist gut zu wissen, dass das nichts außergewöhliches ist und meinem Kind nich schaden kann! :-D
Vielen lieben Dank!! #liebe #danke

Beitrag von pathologin34 11.02.06 - 14:06 Uhr

Na siehste , wenn dein FA es schon so beruhigend sagt , dann beruhige dich auch etwas :-)! denn wenns so dramatisch wäre hätte er dich auch aufgeklärt , aber in der früh-ss kann sowas schon mal vorkommen .

entspann dich etwas, freu dich , schon dich , wenn schmierblutung auftreten scheu dich nicht zum arzt zu gehen das könnte passieren bei ner zyste , also kann da nur von mir reden und freu dich auf deinen nächsten FA termin :-)!!!


Alles Gute für Euch . Und ein schönes Wochenende noch .

Beitrag von newlyweds 11.02.06 - 14:10 Uhr

Hallo Diana, ich werde deinen Rat befolgen!
#liebdrueck Euch ebenfalls ein wunderschönes Wochenende!! #sonne

Beitrag von munchkin 11.02.06 - 16:01 Uhr

Hallo Yvonne,

ich hatte auch ne Zyste. Am Anfang wurde sie immer größer und beim Ultraschall in der 12.SSw war sie auf einmal verschwunden. Mein Arzt hat gemeint das kommt öfters vor.

Hoff ich konnt dir helfen.

Viele Grüße
Heike