Was ist los?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von lustlos 11.02.06 - 13:32 Uhr

Hallo
ich habe ein Problem.
Ich weiß nicht warum, aber ich habe kein sexuelles Bedürfnis, es war noch nie übermäßig viel, aber seit der Geburt meines Sohnes vor fast 19 Monaten habe ich gar keine Lust mehr.
Nicht mit mir selbst, nicht mit irgendjemandem, nicht in der Beziehung, diese wiederum fängt an ganz gewaltig darunter zu leiden. Wer kennt das und weiß Tipps.
Danke erst mal

Beitrag von ricasa21 11.02.06 - 14:44 Uhr

Das ist völlig normal... jede 2. hat hier das Problem und bei jeder 2. würde es so bleiben, wenn sie sich nicht mal irgendwann in den Arsch treten würde.
Ich hab das 6 Monate durchgemacht und es wurde zu einer endlosen Spirale ins Nichts.
Ich habe es meinem Männe ruhig erklärt, er zeigte Verständnis, aber irgendwann zweifelt jeder Mann an der Liebe seiner Frau...
Es gab Streit und in manchen Momenten hätte ich locker raushauen können: "Ja, verdammt ich brauch dich nicht!!"
Is doch so... aber man muss sich überwinden und ein Schlussstrich ziehen. Seine Sexualität neu entdecken.
Die ersten Male waren wenig reizvoll, aber mit der Zeit wurde es besser. "Es regte sich wieder etwas."
Denk nicht soviel darüber nach, was in letzten Gesprächen gesagt wurde und mach deinen Kopf frei.
Grübel über was sinnvolles und nutze die Zeit, die du ohne Kind für dich hast für Sachen, die dich vorran bringen. Ein gutes Buch lesen, wegehen, malen oder was weis ich...
Was bei uns extrem hilft sind 24 Stunden ohne Kind.
Bei der Schwägerin abgeben und einfach nur ein Paar sein und einen drauf machen oder Dinner zu zweit *Gott tut das gut*

LG sandra

Beitrag von Torben 12.02.06 - 00:13 Uhr

möchte mich hier mal als Mann dazu melden
wenn ich darf?

bei meiner Frau hält der zustand nun schon über
3 Jahre an :-(



es ist nicht so das wir Probleme hätte das nicht aber
sie hat einfach keine Lust mehr.
es fing 2 Monate später an als unsere Tochter geboren wurde.

nein Ladys schimpfen tue ich nicht über diesen Zustand bringt ja auch nix.
bin auch all die 3-Jahre immer schön treu geblieben.
nur leicht ist das nicht!!

Früher hatten wir Sex fast Täglich und mehrmals...und heute leuft garnichts mehr :-(

wenn du einen Weg gefunden hast lass es mich bitte Wissen.
will auch mal wieder #schmoll

Beitrag von ricasa21 13.02.06 - 09:14 Uhr

.... rede mit ihr und lass es nicht zu irgendeinem Gespräch werden, sondern zu DEM Gespräch...