Frage zum Öl!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von catie 11.02.06 - 13:34 Uhr

Hallo! In wenigen Wochen fangen wir mit dem Beikost an, meine Tochter ist jetzt 5,5 Monate und wird noch voll gestillt.

Ich werde ihr selbst Bio-Gemüse kochen und pürieren, aber welches Öl soll ich denn nehmen? Man soll ja 1 Teelöffel Öl rein tuen oder?#gruebel

Kaltgepresste Öl enthält ja mehr Vitamine aber kann Bauchschmerzen verursachen und enthält auch mehr Schadstoffe und Schwermetalle... Deswegen sollte man im ersten Jahr keine kaltgepresste geben.
Aber was ist denn der Gegenteil von kaltgepresste? Warmgepresste?#hicks

Bin ganz durcheinander. Kinderernährung ist wirklich nicht leicht, ich würde lieber 1 Jahr vollstilllen, ist einfacher#freu

hat jemand Tips für mich? Welche Öl ist gut und welche nicht? Ich möchte Bio-Öl kaufen.

Sorry wegen meine Schreibfehler!

lg, Catie

Beitrag von sunflower.1976 11.02.06 - 13:51 Uhr

Hallo!

Rapsöl ist gut geeignet, gibt´s ja auch im Bio-Laden. Oft steht dann dann "raffiniertes Öl" auf der Flasche. Aber wie Du schon schreibts, hauptsache nicht kaltgepresst.

LG Silvia

Beitrag von angeli7 11.02.06 - 14:51 Uhr

Bei Öl gehen die Expertenmeinungen ja auseinander...
Aber die Mehrheit gibt an, dass man kaltgepresstes Öl erst ab dem 10. Lebensmonat geben soll (selbst wenn es "bio" ist)
Das heißt bis dahin durch Hitze behandeltes verwenden - sprich eines auf dem nicht "kaltgepresst" draufsteht.
Besonders geeignet ist Rapsöl, Maiskeimöl oder Sonnenblumenöl.

Alles Liebe