monat für monat......

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von dragonfly81 11.02.06 - 15:43 Uhr

Hallo

ich versuch jetzt seit über einem jahr endlich schwanger zu werden!
und monat für monat hofft mann dass es dieses mal geklappt hat.....
und dann auf der toilette bekommt man diese scheußliche gewissheit dass es wieder nichts war!

am liebsten möchte ich dann oftmals nur mehr heulen!
irgendwie glaub ich ja schon fast gar nicht mehr daran dass es überhaupt einmal klappt- wobei ich doch noch irgendwie einen funken hoffnung dann hab!
so wie jetzt .....

17 tag , GV war zur rechten zeit, ES hatte ich
in 2 wochen weiß ich es dann.....

jetzt sitz ich da auf nadeln und hoffe wiedermal und hoffe dass ich nicht schon wieder enttäuscht werde...

so geht das schon einige zeit

monat für monat

seufz......



Beitrag von faxl 11.02.06 - 15:51 Uhr

hallo
kann dich super gut verstehen.
Bei mir ist es so dass ich vor allem kurz nach dem #ei ganz intensiv hoffe und dann dauert es aber noch so leng bis man es weiß und bis dahin verlier ich den Mut- so wie heute- und ich weiß dass es nicht geklappt hat weil ich bin mir sicher ich wüßte s sofort. Kurz vor NMT beginnt es dann von neuem- diese Nervosität und das ganze gefühlschaos und endet mit der :-[.......denke du kennst das.
Das schlimme ist dass es mir so scheint als wie wenn über all babys wären.- im Fernsehen, auf der strasse in zeitschriften.
Mein NMT ist der 17- fühle nix ZS nimmt ab also wieder nicht geklappt.
ich hoffe dass es endlich mal klappt- langsam werd ich nämlich richtig fanatisch was den Babywunsch betrifft und das ist nicht gut.
viel Glück und dass es bei dir diesmal geklappt hat#schwanger
susi

Beitrag von dianab79 11.02.06 - 16:51 Uhr

hallo,

mir geht es genauso wie dir. (ÜZ 13; NMT 12.2.-14.2.)

bin jedesmal voll enttäuscht weil es nie klappt.

ich bin mir auch zu 99.9% sicher das es diesen monat nicht geklappt hat (ZS wird weniger und ist weiß...sorry) obwohl ich einen ovutest benutzt habe.

meinen mann habe ich für den 17.2. einen andrologentermin gemacht um von dieser seite alles abzuklären.

ist schon alles frustrierend.

mein fa hat mir auch nicht wirklich geholfen gehe am 22.2. zu einen neuen FA.

lg diana :-)

Beitrag von dragonfly81 11.02.06 - 18:30 Uhr

ich war vor kurzem beim FA, der meinte dass ich noch warten solle(bis anfang sommer) und dass ich mich nicht selbst stressen sollte, wichtig wäre dass mein krebsabstrich wieder in ordnung ist(hatte vor einem halben jahr pap3 - bei letzter kontrolle war aber alles wieder in ordnung-jetzt war wiedermal kontrolle fällig).ist eh wahr und das versuche ich so gut ich kann, aber ich bin wirklich mom am ende mit meiner geduld!
mein fastehemann meint auch nur, dass wir abwarten sollen und dann löst sich das problem von alleine......

naja das hör ich jetzt schon recht lange und ich hab ihn gebeten, dass er sich doch untersuchen lassen sollte.
nur um zu wissen ob ich mich zum deppen mache oder ob ich wirklich RICHTIG hoffen kann.....
naja begeistert ist er von der idee nicht und ich schätz ich bring ihn auch erst dazu wenn mein FA die überweisung mitgibt!

rund um mich gibts auch nur mehr glückliche werdende mütter mit denen man sich freuen muss(tu ich auch ehrlich)nur wann darf ich mich endlich meinetwegen freuen?
werde ich das jemals können?

ich glaub ja schon nicht mal mehr dran(obwohl ich weiß dass das auch nicht gerade die ideale voraussetzung ist)

vom einen zum nächsten zyklus zu leben wird auf die dauer auch ziehmlich frustrierend!

#schmoll#heul

Beitrag von dianab79 11.02.06 - 20:24 Uhr

ich weiß noch wie ich meinem gefragt hatte ob er das machen würde..er war wahrlich NICHT begeistert. fühlte sich anscheind in seiner männlichkeit gekränkt...aber jetzt wo er merkt das es mich sehr fertig macht das es nicht klappen will, hat er zugestimmt.

rede doch mal in einen ruhigen moment mit deinem mann darüber ob er sich doch mal testen lassen würde...eigentlich ist es ja auch nix schlimmes.

wie oft muß frau zum FA und sich untersuchen lassen, das findet frau auch nicht so toll.

ich glaube auch nicht mehr daran.

hab meinen FA gewechselt, weil diser mir nicht wirklich geholfen hat. vielleicht solltest du dir auch mal eine zweite meinung einholen.

das wird schon irgedwann klappen, wir dürfen nicht aufgeben.

lg diana

es gibt nun mal keinen schalter den frau umlegen kann um den KIWU zurückzustellen.

Beitrag von nicole_79 11.02.06 - 23:32 Uhr

Hey Mädels,

nicht verzagen!!!#huepf

Ich weiss wie es euch geht, auch wenn man immer denkt die anderen haben gut reden #bla aber ich habe selber knapp ein Jahr gebraucht, um endlich #schwanger zu werden, um diesen blöden #schwangertest in der Hand zu halten und nicht wieder wie jeden vorherigen Monat #heul da zu stehen.

Ich habe auch immer gehofft, immer gezählt und war immerwieder am #schwitz wenn der Tag näher rückte. Ich konnte, die gut gemeinten Sprichwörter schon garnicht mehr hören"da kannste länger ausschlafen"" und so...:-[, ich wollte nicht mehr ausschlafen, ich wollte endlich ein #baby. Nach knapp einem Jahr ohne Erfolg sagte mir meine Ärztin ich solle es mal mit Persona versuchen#kratz und gesagt, getan. Und Mädels was soll ich euch sagen, es hat im zweiten Monat geklappt #schwanger#freu#freu#freu#freu#freu


Ich sah dann erstmal, dass mein #ei immer früher war als angenommen, so hätte ich vielleicht noch Monate so weitergemacht...#sex#sex#sex#sex und nix #heul#heul#heul


heute ist unser kleiner Tom knapp 6 Monate ;-)

Kopf hoch #liebdrueck
Nicole #blume

Beitrag von dragonfly81 12.02.06 - 21:37 Uhr

Danke für die Aufmunterung,

es is halt so, manchmal ist es eh nicht so schlimm und imnächsten moment möcht man dann wider voll losheulen....
#heul

ein ziehen in der brust und im bauch.......--> könnte ja schwanger sein#huepf(und man guggt zum x mal im netz wieder nach den typischen anzeichen)
UND DANN --> wars wieder nix....

man glaubt ja schon gar nimmer dran, aber insgeheim hofft man ja doch immer wieder aufs neue.......und nach nkapp einem jahr zerrt das schon sehr an den nerven.....

aber.... ich hoffe mal wieder in ca. 2 wochen weiß ich mehr(hoffentlich viel mehr)#baby