Was tun??Kinderwunsch mit Kleinkind... erfahrungen SS mit kleinkind

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von estefania2003 11.02.06 - 15:45 Uhr

Hallihallo an Alle, ich mal wieder #schwitz,
ich brauche etwas #bla von Euch...ich weiß nicht...
Lucas ist nun 12,5 Monate Alt und mein Mann und eigentlich ich auch, wollen so ab Mai wieder loslegen #freu aber ich bekomme so meine Zweifel #schmoll...
so schnell?? so früh?? Pack ich das?? Lucas ist z.Z. sehr anstrengend und braucht mich rund um die Uhr.....Ich würde ihn dann total vernachlessigen.... ich hab niemand der dann komm un mir Hilft in der #schwanger und so die erste Zeit, ok, mein Mann nimmt sich, wenn es klappt 1 Monat Urlaub..aber ansonsten ist er ja kaum zuhaus....
Meine Hormone sagen JAAAA aber so der Rest.....#heul
Naja, will ja nicht so sein...aber wenn Lucas 2 ist bekomme ich auch kein Erziehungsgeld mehr..müsste arbeiten gehen, was ja eigentlich kein Problem wäre...aber ich kann ihn doch nicht mit zur arbeit nehmen....ich habe Niemand der auf ihn aufpasst... also würde Kind nr 2 Gut kommen...aber nur ein Kind zeugen wegen Geld????
Ich denke immer das dann mein Sonnenschein zu kurz kommt und das ich das nicht Alleine packe....
Bin total verwiert...einerseits schon diesen Wunsch...aber andereseits...kommt dann mein Sonnenschein zu kurz...oh man...#heul#heul
Könnt ihr mir was dazu sagen???

Schreibe dann nochmal bei KiWu rein, also falls doppelt, bitte nicht böse sein.

Lg

die etwas verwirte Estefania mit den inseiner ersten Trotzphase Lucas ( 24.01.05 )

Beitrag von engel2000 11.02.06 - 15:50 Uhr

Hallo,
ich habe immer viel Zeit zwischen meinen Kiddys verstreichen lassen...und es ist auch heut wieder so...meine Älteste ist fast 7 gewesen als ihr Bruder kam, als dieser 4, 4 Jahre war kam seine Schwester und nun nach weiteren fast 7 Jahren kommt die Nummer 4 ! Ich finde es ehrlich gesagt einfacher.
Es gibt auch andere, die finden große Altersunterschiede schlecht....angeblich spielen die Kinder besser, wenn sie nur 2 Jahre auseinander sind....aber meine spielen wirklich wunderbar zusammen , ohne Krieg oder Eifersucht !
Ich würde mich mit der Entscheidung nicht unter Druck setzten lassen...nimm Dir Zeit !!
Alles liebe
Petra 22 ssw

Beitrag von benpaul6801 11.02.06 - 15:52 Uhr

hallo,
wenn du soviele zweifel hast,würde ich persönlich noch etwas warten...
meine freundin wurde wieder schwanger,da war ihre tochter auch nicht mal ein jahr alt...nun hat sie 3 kids insgesamt.die mittlere,die ja auch noch recht klein ist versteht die welt nicht mehr,seit das baby da ist.mama muss füttern,baby baden,baby im wagen schieben etc...das ist für die kleine etwas zuviel.ich würde es nicht machen...aber kommt natürlich auf dich an,ob du es dir zutraust...vielleicht wird es ja auch einfach...
liebe grüsse,yvonne 18.ssw. + sohn 4 jahre.

Beitrag von noreda1981 11.02.06 - 15:55 Uhr

Süße,wenn Du Zweifel hast dann würde ich noch einbissel warten.Die Zeit rennt Dir ja nicht davon.Bist ja noch jung.Man sollte siche 100%tig sicher sein...so würde es auf jeden Fall bei mir sein.
Egal wie Du Dich entscheidest...ich wünsche Dir viel #klee!

Noreda+#baby(ab morgen 16 SSW)

Beitrag von sue1983 11.02.06 - 16:08 Uhr

also wenn man das will kann man es auch schaffen...
meine kleine ist jetzt 19 monate alt und ich bekomm mein 2tes baby bald (37ssw)
mein Mann ist auch nicht immer da er kam erst vom Afghanistan und ich bin es schon gewoehnt alleine auf meine tochter aufzupassen...
du musst einfach das erste kind nicht benachteiligen sondern mit ihm/ihr alles zusammen machen baby wickeln usw...
alles Gute
#liebe

Beitrag von pathologin34 11.02.06 - 16:09 Uhr

Hallo

also wenn du dir so unsicher bist würde ich sagen , lass etwas zeit ins land gehen :-)!

ich bin froh das meine kleine nun 4,5 jahre alt ist und sie selbstständiger ist . muß zugeben 2 kinder anziehen und so wäre mir etwas anstrengend . lass die zeit auf dich zu komen bis du wirklich dir sicher bist so das kann ich nun schaffen !!

LG

Beitrag von birkae 11.02.06 - 16:50 Uhr

Hallo estefania,

bisher hast du nur Antworten von größeren altersunterschied-Beführwortern erhalten.

Deshalb mal eine andere sichtweise von mir.

Ich hatte mir schon als Kind immer gesagt, ich will 2 Kinder im Abstand von 2 Jahren und wenn möglich ein Junge und dann ein Mädchen. 3 Dinge auf einmal - das geht ja nun wirklich nicht :-p
Bis auf den letzten Wunsch geht alles in Erfüllung. Er sind dann 2 Jungs.

Klar habe ich mir beim Üben für Zwerg nummer 2 auch so meine Gedanken gemacht. Till ist auch in seiner schönen Trotzphase. Mein Mann unterstützt mich nicht so, wie ich es gerne hätte... ABER
Woher weiss man denn, dass ein paar Jahre später das erste Kind nicht auch in einer schwierigeren Phase steckt? Oder das das Kind bei der Geburt des Zweiten die Phase überstanden hat und ganz lieb ist? Woher weiss man, dass man gleich schwanger wird? Ich möchte auf jeden Fall, das sie miteinander und nicht nacheinander aufwachsen. Der Große soll nicht aufpassen und die Verantwortung für den Kleinen übernehmen, dafür sind wir Eltern da. Die Kinder sollen zusammen groß werden!
Das waren meine Gedanken.

Wenn du auch so denkst, dann los...
Wenn du noch Zweifel hast, dann wartet noch.

LG Birgit

Beitrag von estefania2003 11.02.06 - 17:01 Uhr

BRAVO, finde ich Super was du sagst, bin voll deiner Meihnung...

Danke

Beitrag von sabine060577 11.02.06 - 16:45 Uhr

Hallo,

finde das persönlich nicht weiter schlimm, aber du brauchst Hilfe von außerhalb.

Meine beiden Söhne haben einen Altersunterschied von 19 Monaten, kritisch war die erste Zeit der 2. Schwangerschaft, da ich so sehr übergeben mußte, daß ich ins KH an den Tropf mußte. Ohne Oma wäre das nicht gegangen!
Und die erste Zeit war der Große sehr eifersüchtig, beim Stillen mußte ich ihn echt mit Fernsehen ruhigstellen, sonst war das unmöglich.

Nun bin ich wieder schwanger (13ssw), wenn das 3. zur Welt kommt, sind die Jungs 3.5 und 2 Jahre alt. Wird schon klappen! Haben aber wie gesagt auch eine Super Oma.
Und dann ist erstmal Schluß mit Babys... sollte jemals ein viertes kommen, dann erst in ein paar Jahren, so richtig zum Genießen dann...

Soweit meine Erfahrung
Sabine

Beitrag von icewoman82de 11.02.06 - 16:58 Uhr

hi du,

erstmal ich habe auch 2 kinder und bin wieder schwanger. michelle war ein frühchen 26 woche sie ist heute nicht wie 2 1/2 sondern wie 1 1/2 aber sie weiß wovon ich rede wenn ich sage baby im bauch. es ist nicht schwer mit einem klein kind. michelle ist so verrückt nach dem kleinen wurm in meinem bauch und baby bücher schaut sie sich auch immer an. und erziehungsgeld gibts bis zum 3. lebensjahr zwar dann nicht mehr 300 sindern nur noch 205. wieso gibst du dein kleinen nicht in die krippe?

lg yv + krümel 13+5

Beitrag von holidaylover 11.02.06 - 17:07 Uhr

in welchem bundesland gibt es denn erziehungsgeld bis zum 3. lebensjahr??? in niedersachsen jedenfalls nicht! #gruebel

wenn dein kleiner so anhänglich ist, dann warte lieber noch! paul hatte diese phase auch so schlimm. ihn in die krippe abschieben, wo er dich so sehr braucht, würde ich auf gar keinen fall! das wäre für ihn ja ein doppelter schlag ins gesicht!
nimm dir die zeit für ihn, die er braucht und überleg in einem halben jahr nochmal. oft ist es dann besser!
pädagogen empfehlen einen ca. altersunterschied von 3-4 jahren. finde das ziemlich realistisch, da sie sich mit 3 dann doch langsam abnabeln und selbstständiger werden.
vor einem jahr wäre es bei uns auch noch undenkbar gewesen #schwanger zu werden, da paul seeehr mama-kind ist!
lg
claudia, paul (fast 3) & #baby boy (22. ssw)

Beitrag von icewoman82de 11.02.06 - 17:14 Uhr

hallo claudia,

also michelle ist erstmal ein mädchen und sie ist nicht anhänglich. ich lebe in sachsen da gibt es erziehungsgeld bis zum 3. jahr. Michelle kam 14 wochen zu früh und heute ist sie nicht wie 2j sondern wie 1j sie noch so klein und braucht noch die pflege. michelle ist gerade mal 85cm klein und trägt mit 2j&6m immernoch gr. 86. sprechen tut sie für ihr alter gut nur windel trägt sie nach wie vor, sie lullert eben wo sie geht und steht. sie spielt für sich und mit ihrer großen schwester die beiden haben exakt 3j unterschied Lena 05.08.00 Michelle 05.08.03 und krümel hat ET am 14.08.06 du siehst immer genau 3j unterschied

Beitrag von holidaylover 11.02.06 - 17:26 Uhr

der untere teil des textes war auch an estefania gerichtet!
macht ja nix! ;-)
ich glaube das geld was du im 3. lebensjahr bekommst, bekommst du vom land sachsen! manche (wenige) bundesländer machen das von sich aus. der großteil der bundesländer leider nicht!
ist deine kleine michelle denn gesund (wachsen kann sie noch ihr halbes leben lang!)? hab´s in deiner vk gelesen. mit sowas rechnet man sicher auch nicht wirklich, wenn man das 1. kind so übertragen hat, oder? jedenfalls geht es mir so. mit paul war ich 5 tage über et und gehe davon aus, daß es diesmal wieder ähnlich wird.
man steckt aber nicht drin. #gruebel
lg in meine alte heimat! ;-)
claudia, paul (fast 3) & #baby boy (22. ssw)

Beitrag von icewoman82de 11.02.06 - 17:48 Uhr

ja michelle ist gesund. wahrscheinlich hat sie asthma wegen der teilbeatmung die 7 tage und ein loch im herzen, was sich nach der geburt nicht geschlossen hat. aber beides beeinträchtigt sie nicht. man merkt nur das sie wie 1j ist. ich mach dich jetzt mal neidisch. hier ihr tages ablauf mit2j&6m.
09:00 aufstehen und milchflasche trinken
11:30 mittag essen und dann ins bett
15:00 aufstehen und vespern
18:00 abendessen
19:00 in bett und schlafen bis 9:00

dazwischen natärlich noch 5x windeln spielen und toben :)

Beitrag von holidaylover 11.02.06 - 18:44 Uhr

na das ist ja ne schlafmaus! ;-)
paul macht nur noch mittagsschlaf, wenn´s "zu langweilig" ist (also niemals im sommer zb., da sind wir immer draußen). abends geht er dann auch eher später ins bett. morgens schlät er bis ca. 8 uhr.
dafür braucht er seit 8 monaten keine windel mehr und flasche haben wir gar nie gebraucht! #huepf (was ´ne ersparnis, bei den unverschämten preisen!)

na hauptsache, sie ist soweit gesund! #pro
eigentlich mußt du ihr alter ja auch ab dem berechneten geb.termin nehmen. schließlich muß sie die fehlenden monate "draußen" nachholen.