wie schafft ihr es euch mit kind regelmaessig und egsund zu ernaehren? tips?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pialogo 11.02.06 - 16:34 Uhr

hallo,
ich bin jetzt in der 13.woche. mein kleiner, eddie, der fast ein jahr alt ist, war die letzten 2 wochen krank. vor allem jetzt vergesse ich oft, genug zu trinken und esse hier und da mal was nebenbei. abends esse ich dann richtig mit meinem mann. ich habe ein total schlechtes gewissen, dass ich mich nicht gesund genug fuer das baby im bauch ernaehre. seid ihr in einer aehnlichen situation und wie geht ihr damit um?
vielen dank fuer tips von pia

Beitrag von julii 11.02.06 - 16:45 Uhr

hallo,

seit ich krankgeschrieben bin (3 wochen) geht es mir ähnlich.
am montag geh ich wieder arbeiten und mittags zu meiner mum zum essen, da gibt es dann wieder richtig essen.

lg Nicole mit #sternchen und #ei 17 SSW

Beitrag von benpaul6801 11.02.06 - 17:48 Uhr

hallo,
ich ernähre mich auch meist falsch.mal hier und mal da was in mund stecken.dann mal schnell beim einkaufen ein döner...den lebenswandel habe ich schon solange ich denken kann,und mein sohn kam auch mit burger und co vor 4 jahren propper und gesund zur welt...die würmer im bauch nehmen sich eh das was sie wollen...
liebe grüsse,yvonne 18.ssw.

Beitrag von kleine_kampfmaus 11.02.06 - 18:00 Uhr

Hi Pia,

bei mir wars zwar kein Kind wie bei dir, aber ich hatte extremsten Stress (psychischen u. physischen) auf Arbeit, so dass ich wirklich morgens 5:30 zu Hause ne Kleinigkeit gegessen u. getrunken hab und dann erst wieder nachmittags um 15:00 dazu gekommen bin bzw. mal aufs Klo konnte.

Geschadet hat es unserem Kleinen nicht, nur durch die Hungeranfälle die dann abends kamen (war immer erst frühestens 19:00 daheim, daher sehr spät Abendessen) hab ich in dieser Zeit extrem zugenommen. Gut, der Stress hat dem Mini natürlich geschadet - deswegen bin ich ja auch dann krankgeschrieben worden.

Mein FA hat dann halt w/dem Gewicht (bis jetzt 13 kg) Alarm geschlagen. Seit ich zu Hause bin und diesen Stress nicht mehr hab, kann ich auch regelmäßig essen.

LG
Kleine Kampfmaus + Minimatz (32. SSW)

Beitrag von annesarah2002 11.02.06 - 19:23 Uhr

hallo,

ich bin schon etwas weiter als du. bin in der 25.ssw.

ich habe schon 3 kinder zu hause, die den winter über öfter mal rumkränkeln. auch ich habe bis jetzt nie genug getrunken. kommen manchmal gerade so auf 1 liter. aber meinem kleinen im bauch, hat es noch nicht geschadet.
was das essen angeht, bin ich ganz locker. ich esse, was mir schmeckt und was mir grad in den sinn kommt. wenn ich 10 minuten vorm essen hunger auf schoki habe, dann lang ich mal kurz zu. wenn ich abends auf der couch mal ne tüte lach gummis verdrücken möchte, dann tu ich das. dann ist es für mich aber wieder ein ausgleich, daß ich mir mal zwischendurch einen apfel oder bananen etc nehme.

meine hebi hat mir gesagt, ich soll essen, worauf ich lust habe. das kleine in deinem bauch wird sich shcon nehmen, was es braucht.

in meiner 2. ss habe ich bis zur 16.ssw gereihert. da habe ich dann kaum gegessen, nur viel tee, wasser getrunken. wenn ich was runterbekommen habe, dann war es auch nur etwas shcoki oder salzstangen. und meine tochter ist bei 39+2 gesund zur welt gekommen. sie wog 4000 g.

also, lang ruhig zu. pass nur auf, daß du nicht zu viel von dem futterst, damit du nicht allzuviel zunimmst. und auch das ist alles panikmache.

lg manu mit 3 kids und danny inside 25.ssw