Das müsst Ihr lesen ....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schmusi_bt 11.02.06 - 16:54 Uhr

Hallo zusammen ,

ich habe heute eine Bekannte im Babyladen getroffen. Sie hat am 1. September 05 entbunden und einen Jungen gekriegt. Der ( Kleine ) ist kein kleiner der ist ein Brocken, ich bin so erschrocken. Er wiegt mit seinen 5 MOnaten 9800g und ist 74cm gross. Sie waren in dem Laden um einen neuen Kindersitz zu kaufen, weil er nicht mehr in die Babyschale passt....der Brüller man man man die wissen nich was sie ihrem Kind damit antun. Das da der Kiarzt nichts sagt ...das Kind ist nur noch fett und kann kaum aus den Augen gucken .
Ich habe mal von einer Bekannten gehört das die den kleinen immer dann füttern wenn er schreit ....


musste ich mal los weden
schhmusi mit max und felix

Beitrag von twins 11.02.06 - 17:01 Uhr

Es fragt sich doch, wie schwer er bei der Geburt war!
Aus der derzeitigen Sicht würde ich nichts verurteilen.

Eine Bekannte von uns hat ein baby bekommen, das bei der Geburt 5 kilo wog!
Unsere haben jetzt 3 Kilo in den ersten 3 Monaten zugenommen....., völlig im Normalbereich.

Und das mit den Augen. Ich kenne eine aus dem Hebammenkurs. Deren Mädchen hatte bei der Geburt so einen dicken Kopf, das sie die reinsten Schweinsäuglein hat, kann auch kaum rausschauen. Und dan 4 Monaten leider immer noch nicht.....das hat aber nichts mit überfüttern zu tun....

Grüße
Lisa

Beitrag von tanimaus23 11.02.06 - 17:02 Uhr

Hallo Schmusi,

sorry aber finde deinen Beitrag voll daneben!

"das Kind ist nur noch fett und kann kaum aus den Augen gucken" ~~ da fehlen mir die Worte!

Und das du mal von einer Bekannten gehört hast... naja man erzählt so viel.

Schon mal davon gehört, das jedes Kind sich anders entwickelt? Und wenn es "unnormal" wäre, würde der KiA was sagen, oder hast du sie gefragt ob der KiA was gesagt hat?

Naja wollt ich nur mal loswerden.

Tanja + Dustin *16.08.05

Beitrag von aoiangel 11.02.06 - 17:04 Uhr

Jetzt mach aber bitte mal halblang.
Du kannst die Mutter nicht für alles verantwortlich machen.
Mein Sohn war mit 6 Mon bei der U5 10240g schwer und 78,5cm groß.
Klar ist das im Verhätlnis zu andren Babys in dem Alter riesig, aber er ist im Verhältnis von Größe zu Gewicht völlig normal.

Der Kleine deiner Freundin übrigens auch. Es muss halt auch große Kinder geben und wir waren auch drauf vorbereitet. Mein Mann ist über 2m groß.

Aber die Mutter zu beschuldigen sie würde ihr Kind fett füttern find ich das letzte.
Mein Sohn hat noch nie auch nur annähernd die Mengen an Essen geschafft die angegeben sind und trotzdem ist er groß und schwer.
Im Moment mit 8 Mon übrigens 80cm und rund 11kg.
Aber auch der KiA bestätigt immer wieder er ist völlig normal für seine Größe.

Also bitte unterlass in Zukunft solch albernen Beiträgt.

Gruß Anne mit Riesen Linus

Beitrag von happyredsun 11.02.06 - 17:28 Uhr


Solche Beiträge finde ich echt zum :-%.

Unser Sohn ist am 20.09.05 geboren, also noch keine 5 Monate alt und wiegt 8000g und ist 68 cm groß. Wenn du mal so clever wärst und in das U Heft schaust bei den Somatogrammen, liegt der Kleine noch ziemlich gut im Rennen mit Größe und Gewicht und Babys als fett zu bezeichnen ist echt unterstes Niveau. Vielleicht hat er dicke Backen, mag ja sein, aber was bitte ist daran fett???

Naja, solche Postings sollte man am besten überlesen, schade, dass ich nicht vorher wusste was drinstand.

Happy

Beitrag von armageddon1806 11.02.06 - 17:35 Uhr

Sorry aber das ist echt mies!!!
Yanis wiegt auch knappe 10kg, hat größe 74 und das mit 22 Wochen aber deshalb ist er noch lange nicht Fett und überfüttert!
Ich Stille noch voll und somit KANN ich mein Kind überhaupt nicht überfüttern. Schon mal daran gedacht das jedes Kind sich anders entwickelt ?
Und was deine Bekannte sagt mag ja stimmen, stellt sich nur die Frage was sie ihm gibt ? Stillt sie ? dann macht sie es so wie ich, wenn er Hunger hat darf er Essen und das ist auch völlig ok, sagt auch mein KiA.
Klar wenn sie ihn mit Brei und sonstigem zustopft ist das nicht ok, aber bevor du so hinter ihrem Rücken über sie herziehst solltest du erstmal mit ihr darüber reden und sie Fragen warum ihr Sohn so groß ausfällt und was der KiA dazu meint, ob er noch in der Norm liegt usw. Ich finde das sollte man von einer richtigen Freundin erwarten und nicht daß sie hinterrücks einen in einem Forum nieder macht!
Und nur mal so nebenbei : dein Süßer sieht ja auch nicht gerade unterernährt aus und ist gerade mal einen Monat jünger ....;-)

Beitrag von monique_15 11.02.06 - 17:44 Uhr

Hi,

meine Tochter hatte als Baby einen riesigen Kopf und voll die Monsterbacken und ein Doppelkinn. Sie sah am Kopf echt dick aus. Aber am Körper hatte sie nicht ein einziges Babyspeck-Fältchen. Verteilt sich halt bei jedem Baby anders.
Und so lange das Kind so halbwegs in die Werte passt, die im U-Heft in den Tabellen angegeben sind, ist doch alles okay, also was soll's?
Allein wegen der Körperlänge mussten wir auch mit sechs Monaten eine andere Babyschale kaufen, weil der Osann zu klein war!

Die Aussage "das die den kleinen immer dann füttern wenn er schreit ...."... was soll das denn? #augen
Fütterst du dein Baby etwa nicht, wenn es Hunger hat? Hältst du etwa jetzt schon Diät mit deinem Kind?

Übrigens: Meine Tochter ist heute so groß wie manche Fünfjährige (sie ist drei und 106 cm lang) - aber sie liegt selbst damit noch innerhalb der Normkurven. Die Bandbreite, was es so alles geben kann, ist halt einfach enorm groß.

Wart doch mal ab, wie der Kleine deiner Bekannten in einem Jahr aussieht. Womöglich ist er dann hübscher als deine? ;-)

Nix für ungut.
Lieben Gruß, Monique

Beitrag von perserkatze75 11.02.06 - 18:20 Uhr

So lange Du den Grund nicht dafür weisst ,würd ich einfach mal die Klappe halten und hier nicht solche "Sensationsberichte" verbreiten.

Hast wohl sonst nichts zu tun???#kratz

perserkatze#katze

Beitrag von kirstin71 11.02.06 - 19:00 Uhr

Also sorry, aber bei Beiträgen wie Deinen kann ich nur den Kopf schütteln.
Solange das Baby ansonsten gesund ist, ist es doch gut.
Zum Glück ist nicht jedes Kind gleich groß/schwer!

Unser Sohn war übrigens mit knapp 4 Monaten 65 cm groß und 8200 g schwer.
"Fett", was???? :-[ #augen

... und wir lieben jedes Speckröllchen an ihm!!!!!!!


Gruß,
Kirstin und Nico

Beitrag von happyredsun 11.02.06 - 19:39 Uhr

Hallo Kristin,

dein Kleiner ist wirklich ein ganz süßer Muckel !!!
Wollte ich schnell mal loswerden.....#liebdrueck#liebdrueck


Liebe Grüße

Happy

http://www.balu2609.de

Beitrag von kirstin71 11.02.06 - 19:49 Uhr

Hihi.... Danke!!!! Das Kompliment kann ich nur zurückgeben :-)

Das Foto ist auch ganz neu (letzten Sonntagabend gemacht).


Liebe Grüße,
Kirstin und Nico, der gerade kräftig mitschreibt, weil er noch nicht schlafen will

Beitrag von gittaundmicha 11.02.06 - 20:35 Uhr

So, jetzt muss ich dir wenigstens mal den Rücken stärken. Ich find's auch ziemlich krass wie riesig und fett manche Babies sind. Ich meine, unsere Maus wiegt mit 4 Monaten 6,2 kg und ist "nur" 61cm lang. Die Tochter meiner Freundin ist 10,5 Monate und ist ein paar cm und ein paar hundert g schwerer. Ich finde es einfach doof, dass viele mit ihren Riesenbabies angeben und sie zum Maßstab machen. Ich kann dich also gut verstehen.

LG Gitta

Beitrag von fee32 11.02.06 - 20:55 Uhr

"Ich finde es einfach doof, dass viele mit ihren Riesenbabies angeben und sie zum Maßstab machen."

Hier hat doch gar keiner angegeben!#augen

Ich finde es allerdings auch voll daneben so über ein Baby zu reden! :-%:-%:-%

Es gibt Babys die sind etwas molliger und dann gibt es welche die schmaller sind.Hauptsache gesund !

Also wo ist das Problem ?

LG Sonja

Beitrag von happyredsun 11.02.06 - 20:56 Uhr


Ähhh was heisst denn hier Maßstab??? Wie bitte willst DU ein Baby denn "Dünn" halten ???? Die einen sind halt propperer, die anderen eben nicht.

Dein Posting ist genau so unnötig´und total bescheuert. Sorry, aber warum denken hier einige einfach nicht nach bevor sie ihren Senf zu irgend etwas abgeben??? Ausserdem kommt es ja wohl auch auf das Geburtsgewicht und die Größe an oder sehe ich da jetzt was falsch :-[:-[:-[ So kann man manche Mamas auch verunsichern ?!?!?! Riesig und Fett, es ist echt nicht zu glauben wie du hier Babys titulierst, ich könnte echt :-%:-%.

Beitrag von armageddon1806 11.02.06 - 22:33 Uhr

Also wirklich, ich kapier echt nicht was für ein Problem ihr beiden habt!!
Jedes Baby ist anders und nur weil deins vielleicht dünn ist sagt hier doch auch keiner : mensch dein Hungerhaken könntest du aber mal besser füttern!!!! oder?? Da würdest du wahrscheinlich als erste ganz beleidigt losschreien...
Hier gibt niemand mit Riesenbabys an, wir haben aber nunmal große Kinder und wissen daher über das Thema bescheid und finden solche Aussagen einfach total daneben!

Mein Mann war übrigens auch so ein Riesenbaby, genau wie Yanis und heute ist er 1,83m und wiegt 75kg. Na, immer noch riesig und fett ???

Ich sag immer : erst überlegen, dann schreiben!

Sabine

Beitrag von crazygirl1983 11.02.06 - 20:49 Uhr

Hallo Mädels,

also bei manchen Beiträgen hier frag ich mich echt ob die Verfasser nicht ganz so richtig ti.....??#kratz#kratz

das Kind ist nur noch fett und kann kaum aus den Augen gucken-:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

Haaaaaaalllllllllllooooooooooooooooooooooo

.....es gibt einfach Kinder die sind größer als der "Durchschnitt" und die Probortionen von dem Kleinen sind doch völlig ok er ist ja nicht !!!nur!! schwer sondern auch groß.

Oder soll er etwa mit seinen 74cm 4000g wiegen??#gruebel#gruebel

Also ich weiß gar nicht was du willst.

Wird jetzt auch schon bei Babys ein auf Heidi Klumm gemacht 90-60-90 :-%:-%:-%:-%:-%

Musste ich jetzt auch mal los werden.:-p

Gruß Crazy + #baby Fabio der auch mit 4 Monaten 8000g wiegt und 68 cm gross ist #freu#huepf#freu#huepf

Beitrag von crazygirl1983 11.02.06 - 20:52 Uhr

Jeder ist so wie er ist, man sollte niemanden ändern bevor man sich nicht selber geändert hat !


...........das hab ich übrigens gerade in deiner VK gelesen!!!#kratz#kratz

Finde ich sehr richtig!!!#pro

....passt allerdings gerade nicht so zu deinem Beitrag #augen

Crazy

Beitrag von stern1974 11.02.06 - 23:27 Uhr

Hi,

also ich finde es nicht schön wie du es schreibst. Was sagst du bitte zu Kindern, die über 4 kg wiegen wenn sie auf die Welt kommen?

Vielleicht hat das Kind wirklichen Hunger. Aber vielleicht überfüttert sie ihr Kind aber ich denke der KiA wird sie darauf hinweisen.



stern

Beitrag von angel_28 11.02.06 - 23:56 Uhr

Zitat:das Kind ist nur noch fett und kann kaum aus den Augen gucken .

Ich bin echt fassunglos. Mein Timhat auch Mopsbacken und wiegt über 9 kg. Und? Das macht ein Kind doch nicht häßlich

Aber wenn Du da so schmerzlos bist kann man Dir sowas ja mal sagen?! Das Kind in Deiner VK ist das häßlichste was ich je gesehen habe. Wirkt krank*schüttel

Und, fühlt sich das toll an sowas zu lesen?

Echt arm

Beitrag von keksmama 12.02.06 - 00:33 Uhr

Hallo!
Also ich kann das echt nicht nachvollziehen.Unsere Tochter kam als Frühchen auf die Welt und war (Gott sei Dank) 2405 gr und 47 cm schwer.Vor der Geburt wurde sie auf knapp 1600 gr geschätzt.Sie lag dann noch auf der Intensiv und als ich sie das erste mal richtig sah war ich geschockt und glücklich zusammen.Geschockt weil sie so dünn war und glücklich das sie doch soviel war.Auf der Intenisv lagen Babys die in eine Hand passten.Jede von denen wäre froh gewesen ihr Baby hätte süße dicke Bäckchen.Wir waren für jedes Gramm froh.Denke die Frühchenmamis hier wissen was ich meine.
Unsere Engel ist mittlerweile 6000 gr und 63cm.Und wir sind total glücklich das sie mittlerweile ein paar süße kleine Pausbacken hat.
Finde es auch ganz schön krass dass in unserer Gessellschaft mittlerweile schon Babys als fett bezeichnet werden.

Sorry aber musste das jetzt mal los werden

Natascha mit Lara-Angelina (16.08.2005)

Beitrag von schmusi_bt 12.02.06 - 09:08 Uhr

angel 28, kannst du mir mal bitte sagen warum mein kind krank wirken soll ?

Nochmal zu meinem Bericht, das Kind wird überfüttert und das weiss ich 100%igr denn ich habe es selber gesehn, mit meinen eigenen augen ...wenn er schreit bekommt er eine Flasche reingestopft und muss sie trinken, ob er will oder nicht . Meiner Meinung nach sind die eltern da schuld wenn sie sich ein dickes kind ranfüttern, denn gesund ist das mit sicherheit nicht.

schmusi mit max und felix

PS: Mein Kind war krank und hat es Gott sei dank geschafft...aber jetzt ist er gesund ...!

Beitrag von armageddon1806 12.02.06 - 15:55 Uhr

Sorry, aber dann solltest du dich genauer ausdrücken!!

"Ich habe mal von einer Bekannten gehört das die den kleinen immer dann füttern wenn er schreit ..."

Für mich, und wahrscheinlich auch die anderen, heißt das daß du es eben NICHT mit eigenen Augen gesehen hast sondern nur davon gehört hast...
Und wenn das tatsächlich stimmt tut deine Freundin ihrem Kind nichts gutes, aber anstatt sie hier runter zu machen, solltest du lieber zu ihr gehen und mit ihr darüber sprechen, das würde echt mehr Sinn machen, meinst du nicht ??? Außerdem, jedes Kind entwickelt sich anders und das eine ist eben kräftiger als das andere.
Die Aussage daß das Baby Fett ist ist echt hart! Viele Eltern haben einfach große Babys (ich inbegriffen) und sie deshalb gleich als Fett zu bezeichnen ist echt nicht schön, ich denke der Schlankheitswahn wird in der Schulzeit schon früh genug auf die Würmer zukommen meinst du nicht ??
Die Aussage von Angel28 fand ich allerdings auch hart! Muss aber dazu sagen daß sie wahrscheinlich nur provozieren wollte um dir zu zeigen wie hart es einen trifft wenn mies über das eigene Kind geredet wird.

LG
Sabine

Beitrag von almi07 12.02.06 - 01:15 Uhr

Was geht denn hier ab?#augen

Liebe Leute, wenn ihr so welche Beiträge zum :-% findet, dann lest einfach nur und antwortet nicht drauf.

Und zu dem Thema, ob Kinder zu dick oder zu dünn sind: die Kinderärzte werden einem das schon sagen, wenn dem so sein sollte.

In diesem Sinne...

#cool

Beitrag von armageddon1806 12.02.06 - 03:47 Uhr

Du hast ja Recht, aber es ist trotzdem nicht richtig wenn schon bei Babys der Schlankheitswahn angepaßt werden soll!!!
Ich finde es halt einfach mies auch ihrer Freundin gegenüber, sowas macht man als "Freundin" einfach net!
Stimmt schon, eigentlich sollte man solche Postings einfach ignorieren...
Andererseits, sie wollte Meinungen hören, sonst hätte sie hier nicht gepostet oder ??:-p

LG
Sabine

Beitrag von almi07 12.02.06 - 23:00 Uhr

Hi Sabine!

Da gebe ich dir auch Recht: sie wollte Meinungen hören. Aber es gibt halt Leute, die sich eben nicht gerade sehr "dezent" dazu äußern und zum Teil auch manchmal ziemlich unsachlich werden. #augen

Klar, macht man das als "Freundin" nicht. Aber was da genau gelaufen ist, vermag ich auch nicht zu beurteilen.

Ich frage mich nur, ob es von einigen hier angebracht ist, gleich "ausfallend" zu werden. Geht das nicht auch in einem normalen Ton?#kratz Der macht doch schließlich die Musik.

Wie dem auch sei, ich wünsche dir unbekannterweise einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße

Simone#cool

  • 1
  • 2