Pseudo-Krupp _ welche Globuli geben?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von birkae 11.02.06 - 17:45 Uhr

Hallo,

ich habe hier schon mal gelesen, dass ihr euren Kindern eine Globulisorte gebt, wenn ein Pseudokruppanfall kommt.

Wie heisst das Präparat genau?

Mein Sohn hatte bisher erst einmal PK, aber das dauert 1 1/2 Wochen. Jeden Tag hat er im Krankenhaus ein Cortisonzäpfchen und Inhalationen bekommen. Es hatte sich dann sogar noch zu einer Kehlkopfendzündung gesteigert.
Selbst die Ärzte schienen mir etwas ratlos, warum die Medikamente nicht anschlugen.

Deshalb habe ich jetzt schon Angst vor dem nächsten Mal. Und da ich gelesen hatte, dass diese Globuli super wirken sollen, möchte ich sie mir doch lieber schon mal besorgen, für den Fall der Fälle.
Klar habe ich hier zu Hause die Zäpfchen, das Inhaliergerät und auch das Medikament für das Inhaliergerät, aber so richtig Vertrauen habe ich in diese Medizin nicht mehr. Schliesslich heisst es sogar im klinischen Wörterbuch, dass der PK nach zwei-drei Tagen wieder abgeklungen sein sollte.

LG
Birgit

Beitrag von schwesterf.76 11.02.06 - 20:08 Uhr

Hallo Birgit,

die Globuli heißen Spongia D6. Für den akuten Anfall sind sie aber glaub ich weniger gedacht, eher für Krupp-Husten, oder wenn sich was anbahnt!
Wir hatten erst einen kleinen Anfall im Dezember 2004 und seit dem (toi, toi, toi) nicht mehr!!#schwitz

Grüßle Franzi mit Luisa (*13.10.04)#baby

Beitrag von vole 12.02.06 - 13:08 Uhr

Hallo !

Mal eine Frage: Luisa war da erst gut 2 mon., als sie einen Krupp hatte ? Stimmt das ?
Frag deshalb, weil wir das diese Woche auch bei Elisa vermuteten und die Ärzt meinten, sie wäre noch zu jung.

Danke schon mal.

Vole + David *25.11.03 + Elisa *01.12.05

Beitrag von schwesterf.76 12.02.06 - 20:45 Uhr

Hallo Vole,

ja, das ist richtig! Der KA meinte auch sie wäre ganz schön jung, aber es war definitiv Pseudo-Krupp. Hab ehrlich gesagt ganz schön Angst gehabt#schock um meinen kleinen Wurm.
Nach dem (mini)Anfall hat sie dann noch ca. 2 Wochen gebellt
dann war der Spuk vorüber und seit dem ist Ruhe!#schwitz

Euch alles Liebe und viele Grüße von Franzi und Luisa#blume

Beitrag von herzele18 11.02.06 - 20:24 Uhr

hi,

mir geht es gleich wie dir. mein kleiner hatte im dezember 05 seinen ersten pkanfall#heul

von so globolis habe ich noch nichts gehört. ich habe halt vom kh dieses notfallzäpfchen bekommen.

aber ich habe wie du auch immer angst das es wieder kommt, da es bei uns drei nächte hintereinander im kh kamm.#schwitz

immer wenn mein kleiner anfängt mit husten hab ich echt angst, meine freundin hat versucht mich da zu beruhigen sie ist kinderarzthelferin aber ich mache mr trotzdem sorgen#heul

liebe grüße miri

Beitrag von ydnam69 11.02.06 - 23:50 Uhr

Hallo,

die Globulis heißen Spongia D6 und helfen super. Natürlich nicht bei akuten Anfällen.
Unsere Tochter hat nun schon zum 3.Mal Pseudo-Krupp mit sehr hohem Fieber gehabt und die Globulis helfen immer. Wir haben auch die Notfall-Zäpfchen bekommen, mussten sie aber noch nie anwenden.

Ich kann Dir nur dazu raten.

D.J.

Beitrag von nervy 28.02.06 - 21:24 Uhr

Hallo Birgit, mein Sohn "hatte" auch krupp, seit 2 jahren bangte ich jede nacht! er bekomm diese Anfälle zu jeder tages und nachtzeit, sommer, herbst und winter und im frühling auch!die zäpfchen haben nur anfangs geholfen, dann war ich beim heilpraktiker: anamnese...und es gab globolis für ihn (arconitum), die halfen auch einige male, dann aber nicht mehr uns´d wir bekamen neue, und wieder neue und wieder neue. sie halfen alle eine zeit lang, aber nicht wirklich! dann bekam ich den tip zum "tibeter" zu gehen. die ärztin hat eine pulsdiagnose gemacht, einiges festgestellt, tibetische medizin (wirklich schrecklich schmeckend) verschrieben und SEIT 3 MONATEN IST MEIN SOHN KRUPPFREI!!!
ich melde mich wieder, wenn ich weiß, wann die ärztin wieder in deutschland ist. soweit ich weiß im märz in aachen! Ich melde mich, wenn du interesse, oder andere kruppeltern interesse haben und geb die kontaktadresse weiter. meldet euch bei mir!

Beitrag von birkae 01.03.06 - 09:34 Uhr

Hallo,

danke für dein Posting. Till hatte bis auf Dezember letzten Jahres (obwohl sehr schlimm) keinen weiteren Anfall mehr, obwohl er inzwischen auch wieder erkältet war. Ich habe mir erst einmal die von anderen eltern empfohlenen Spongia D6 Globuli gekauft, und warte erst einmal (trotz Hoffens, dass es nie wieder passiert!!!) auf den nächsten Anfall. Dann werde ich sehen, ob es wirklich hilft. Andere Mütter haben damit ja gute Erfahrungen gemacht. Aber es ist ja wie mit allen Medikamenten, bei dem einen oder anderen ist die Wirkung nicht die Versprochene. Und so war es ja auch bei deinem Kind.

Wenn Till beim nächsten Mal nicht mit den Medikamenten und dem globuli schnell "gesundet", melde ich mich bei dir.

LG und toi,toi,toi, dass ihr es bald geschafft habt und das Kruppalter hinter euch liegt.

Birgit