Nimmt man beim Stillen mehr ab??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von spruin 11.02.06 - 17:49 Uhr

ich habe schon ein paar mal gehört das man seine Pfunde (besonders wenn es sehr viel war) schneller wieder runterbekommt wenn man stillt. Ist da was dran oder ist das bei manchen zur Zufall?
Hat da wer Erfahrungen?

Sabrina 24 SSW

Beitrag von kleine_kampfmaus 11.02.06 - 17:51 Uhr

Hi Sabrina,

grundsätzlich hat eine stillende Frau einen Mehrbedarf von ca. 600-800 kcal. /Tag. Wenn du die natürlich nicht in Form von Schoki in dich reinfutterst nimmst du wieder ab. Allerdings ist von einer Diät in der Stillzeit dringend abzuraten, da sonst die im Fett eingelagerten Schadstoffe und Schwermetalle gelöst werden und in die Muttermilch übergehen. Ist schädlich fürs Kind!

Außerdem kanns sein, dass nicht genug Milch gebildet wird bzw. gar keine mehr, wenn der Körper auf Diät gesetzt wird.

LG
Kleine Kampfmaus + mInimatz (32. SSW)

Beitrag von happypeppi74 11.02.06 - 17:54 Uhr

Hallo Sabrina!

Da ist auf jeden Fall was dran!

Für mich war das Stillen zwar kein sehr zehrendes Erlebnis, dafür konnte ich auch jeweils 2 1/2 Jahre stillen. Bei mehreren Bekannten war es so, daß sie mit Stillen schon nach wenigen Monaten aufhören mußten, weil sie so klapperdürr und schwach geworden sind.
Das war mein Problem wie gesagt nie ;-), aber mein altes GEwicht hatte ich in wenigen Monaten wieder erreicht!

LG Sybille

Beitrag von pathologin34 11.02.06 - 17:57 Uhr

wenn du dich richtig ernährst dann kann es schon sein . aber bitte : hände weg von diät während der stillzeit .
ich habe leider einen fehler gemacht :-( hatte mir ohne ende schoki rein gezerrt und nahm in 8 monaten stillen 12 kg zu :-(! aber ich wirklich gefressen anders kann man es nicht nennen , schokolade war mein hauptding , diesmal mache ich es anders lach !!!

soll dich jetzt aber nciht davon abbringen nicht zu stillen , denn ich as wirklich extrem viel schoki in der zeit . eine freundin nahm ab ! kommt halt auch auf die ernährung an und dann mußt du ja eh viel trinken .

Beitrag von spruin 11.02.06 - 18:03 Uhr

danke schonmal für die Antworten.
Das kann ja dann heiter werden. Ich habe ja jetzt schon ein Schoki Problem. Mein ganzes Leben lang war ich ein Salz Typ und seit der SS könnte ich tonnen von Süssigkeiten in mich hineinfuttern. habe auch schon mind. 15 kg zugenommen. Ich hoffe so das sich das nach der ss wieder ändert.

Beitrag von pathologin34 11.02.06 - 18:14 Uhr

lach das hatte ich auch während der ss und beim stillen wurde der hieper noch extremer lach . also am tag schaffte ich locker 2 riesen Ü eier wenn du die kennst ! oder ich as 2 tüten mini mars und sowas manoman war schon sehr viel , dafür das ich kaum schoki as . naja die rechnung bekam ich ja , nur wenn man es weiß oder durch machte denke ich kann man vorbeugen und anders handeln , ich dachte naja brauche nerven nahrung lach weil stillen ja sehr an die nervensubstanz gehen soll :-( aber nach ca. 1 jahr nach stillen war ich von 75 kg ( bnach geburt waren es nur 63 kg , mein gewicht normal 55-58 kg ) auf 52 kg durch viel reis und huhn !dachte sogar nach der geburt hurra brauchste ja nicht mehr lang dann ist alles weg na mist denkste puppe :-)!! eher das gegenteil aber diesmal bin ich schlauer . keine schoki dann lieber obst oder so !!

Beitrag von nebelung 11.02.06 - 18:13 Uhr

Hallo Sabrina,

du siehst gar nicht aus wie 15kg zugenommen, da brauchst du dir wohl keine Gedanken machen. ;-)
Ich hoffe auch, dass es bei mir mit dem Stillen dann so klappt, ansonsten muss ich wohl von frueh bis spaet mit Kind und Hund um die Haeuser ziehen.... irgendwie muss das ja wieder runter.
Wollte nur sagen, niedliche Hunde, alle!
LG, nebelung + #katze + #hund

Beitrag von spruin 11.02.06 - 18:21 Uhr

habe mich gerade gewogen und wir sind bei 20 kg angekommen. Wo soll das denn noch enden?? habe bereits einen BU von 120 cm. Aber eine Diät würde ich natürlich nicht machen. Da werd ich wohl durch müssen.

Beitrag von anka1974 11.02.06 - 18:01 Uhr

Hallo,
ich habe nach 10 Tagen abstillen müssen, hatte aber nach nur 3 1/2 Wochen meine alte Figur wieder. Ohne Diät. Ob das jetzt am stillen lag oder nicht weiss ich nicht.

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von ihns 11.02.06 - 18:25 Uhr

Ich war eine der Ausnahmen bei der Stillen nicht zum Abnehmen geführt hat. Vielleicht in der Anfangszeit, aber nach ein zwei Monaten hat bei mir alles ganz leicht angesetzt. Ich hatte zum Schluss dass Gefühl, ich brauche Kuchen, Süßigkeiten und fettige Sachen bloß anzugucken, und ich nehme zu. Dabei esse ich normalerweise sehr gesund und bestimmt nicht so viel von dem eben genannten Kram.
Ich habe sehr schnell 10kg nach der Geburt abgenommen. Die restlichen 5 kg sind mir geblieben. Ich hatte ich nach 5 Monaten sogar wieder 3 kg zugenommen, so dass ich dann wieder 8kg zu viel hatte, 2 davonhabe ich durch Verzicht auf jegliche Süßigkeiten wieder in den Griff bekommen, die restlichen kg habe ich dann erst nach dem Stillen wieder verloren... Dann sogar ohne Anstrengung.

Ines

Beitrag von holidaylover 11.02.06 - 18:54 Uhr

hallo sabrina,
wenn du das mit der schoki beherzigst, wie hier schon geschrieben wurde, sicher. ;-)
ich habe meinen sohn 7 monate voll und dann bis kurz vor den 2. geburtstag gestillt und hatte mein gewicht nach einigen wochen nach der geburt wieder.
lg
claudia, paul (fast 3) & #baby boy (22. ssw)