Brauche dringend euern Rat

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 1603toni 11.02.06 - 21:52 Uhr

Meine Kleine ist 11 wochen und sie schläft den ganzen Tag nicht seid einigen Wochen. Dann schreit sie bzw. weint auch viel, wahrscheinlich weil sie zu wenig schlaf hat. Sie schläft höchstens eine halbe stunde aber nicht tief nur oberflächlich. Sie zuckt auch oft zusammen und wacht auf und fängt sofort zu schreien an. Bin der Meinung sie will schlafen findet aber keine Ruhe. Was ist der Grund????????? Was kann ich tun???? Was mach ich bloß falsch ????????????:-(#schwitz

Beitrag von beni76 11.02.06 - 22:02 Uhr

Hallo Du #liebdrueck
Probiers doch mal mit einem Tragetuch! Ich schleppe Lino rum, seit er auf der Welt ist (dachte nach der SS hört es auf mit dem Gewicht, das man so rumträgt hihi!!!) Aber das Tragetuch geb ich nimmer her!!!
Dort drin schläft er wie ein Stein und ich kann nebenbei meinen Haushalt machen! Im Kinderwagen schläft er auch ganz gut!
Wenn ich ihn tagsüber mal so hinlegen will, schreckt er auch oft hoch und wird schnell wieder wach!
Du machst nix falsch, die Babys brauchen einfach ein wenig Zeit bei uns anzukommen!

Habe mir letztens einen schönen Text hier aus dem Forum kopiert, den stell ich dir mal rein

Liebe Grüße #liebe

Beni und Lino

Liebe Eltern,
ich komme zu Euch als ein kleines, unreifes Wesen mit der mir ganz eigenen Persoenlichkeit. Ich bin nur kurze Zeit bei Euch – geniesst mich.
Nehmt Euch Zeit herauszufinden, wer ich bin, wie ich mich unterscheide von Euch und was ich Euch geben kann.
Bitte gebt mir Nahrung, wenn ich hungrig bin. In deinem Bauch, Mama, habe ich keinen Hunger gekannt, und Zeit und Uhren sind mir noch fremd.
Bitte haltet mich nah an Eurem Koerper, liebkost mich, streichelt mich, kuesst mich, erzaehlt mir. In deinem Bauch, Mama, fuehlte ich mich auch immer getragen und ganz nahe bei dir. Ich war da nie allein.
Ich hoffe, Ihr seid nicht zu enttaeuscht, wenn ich nicht das perfekte Baby Eurer Traeume und Hoffnungen bin. Seid auch nachsichtig und grosszuegig mit Euch selbst, wenn Ihr nicht die perfekten Eltern seid, die Ihr so gern waert.
Erwartet nicht zuviel von mir neugeborenem Baby, und erwartet auch nicht zuviel von Euch als Eltern. Gebt uns beiden sechs Wochen – sozusagen als Geburtstagsgeschenk. Sechs Wochen fuer mich, dass ich reifen kann, mich stabilisiere und meinen Rhythmus finde, und sechs Wochen fuer Euch, wieder allmaehlich zu Euch zu kommen und mich in Euer Leben zu integrieren.
Bitte vergebt mir, wenn ich viel weine. Habt Geduld mit mir. Mit der Zeit werde ich immer weniger weinen und Euch mit meiner Gesellschaft erfreuen.
Achtet gut auf mich – schaut mir aufmerksam zu, denn ich kann Euch auch so ohne Worte sagen, was ich brauche, wie Ihr mich troesten koennt und was mich zufrieden macht. Ich bin wirklich kein Tyrann, der zu Euch gekommen ist, um Euch Euer Leben zu vermiesen. Aber der einzige Weg, wie ich Euch momentan zu verstehen geben kann, dass mir etwas fehlt, ist Weinen.
Bitte denkt daran, dass ich ganz schoen zaeh und widerstandsfaehig bin. Ich kann schon viele Fehler aushalten, die Ihr anfangs aufgrund Eurer Unerfahrenheit natuerlicherweise machen werdet. Solange Ihr mich lieb habt, kann eigentlich gar nichts schiefgehen.
Bitte achtet auch auf Euch. Seht zu, dass Ihr Euch ausgewogen ernaehrt und genuegend Ruhe und Bewegung bekommt, damit Ihr Euch in den Zeiten, in denen wir zusammen sind, gesund und kraeftig fuehlt. Versucht, zwischen “unwichtig” und “wichtig” zu unterscheiden, seht Dinge gelassener – dann koennt Ihr mich viel besser geniessen.
Und bitte hegt und pflegt auch Eure Beziehung zueinander, weil diese mein Naehrboden ist und mir zeigt, wie man Menschen liebhaben kann.
Wenn ich momentan Euer Leben ein bisschen durcheinander gebracht habe, so denkt daran, dass dies nur voruebergehend ist. Ich danke Euch beiden.
Euer Kind

Beitrag von lenser 11.02.06 - 22:11 Uhr

Hallo mit 11 wochen befinden sich babys in een wachstumsschub,da sind sie oft am heulen,ein totaler chaos.Das coole ist das sie neue fähigkeiten erlernen kennst du die seite www.beebie de kannst dir ausrechnen lassen wie lange es geht und was für fähigkeiten sie dann drauf haben sehr interessant

Beitrag von kirschcola 11.02.06 - 22:22 Uhr

Liebe Toni,

durch das Zusammenzucken wacht sie immer wieder auf. Was dagegen hilft ist sie zu pucken, d.h. ihre Arme werden fest an den Körper mit einem Tuch gebunden.
Was aber eine viel schnellere Lösung ist, leg sie auf den Bauch! Dann wird sie auch nicht mehr von den zuckenden Armen erschrecken und nicht mehr aufwachen.
Keine Angst, Babys dürfen auch auf dem Bauch schlafen! (Auch wenn einige Mütter hier der Überzeugung sind, daß dies super gefährlich ist!#augen).

Alles Gute
kirschcola#liebe