Kleinkind und Sprache

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von thorstine 11.02.06 - 23:38 Uhr

hallo und guten abend !

folgendes ist mir plötzlich bei meiner tochter (21 monate) aufgefallen, vielleicht kennt jemand ähnliches:
unsere tochter konnte schon sehr früh und auch anfangs sehr gut sprechen. auch schwierige wörter konnte sie ohne probleme sprechen. doch seit einger zeit fällt mir auf, dass sie 5 wörter (ok, sind nicht viele) nicht mehr richtig (wie sonst) ausspricht. diese wörter sind z.b. statt iris - ir
statt nudeln - nude
statt staubsauger - etwas ähnliches
statt teletubbies - auch was ähnlich klingendes

wie kann das denn plötzlich sein ? steckt da irgendwas hinter ? oder ist das eher normal ?

danke für die antworten..... gruss thorstine mit mia

Beitrag von kleinerobbe03 12.02.06 - 14:44 Uhr

Hallo
mein sohn ( 2 einhalb) hat totalen spass daran, worte zu erfinden.
beispielsweise singt er "Hänschen klein" komplett, und wenn ich dann die Videokamera hole, um das mal festzuhalten, singt er "Bänse bein bin balein bin ba lalale lein fein..." und so ein quatsch.
könnte es bei deiner süssen auch sowas sein?
Vielleicht probiert sie, was man mit sprache noch so alles machen kann.
teste doch mal und tausch ein paar Buchstaben/worte aus, wenn du sprichst. Wie reagiert sie darauf? (meiner lacht sich scheckig oder korrigiert mich)
Oder das lied "drei chinesen mit dem kontrabass"

Oder sie will einfach nur immer schneller sprechen und "verschluckt" dabei was.
Ich denke jedenfalls, das es nix bedenkliches ist.
nina

Beitrag von muttiistdiebeste2 12.02.06 - 14:42 Uhr

Hallo,

es kann daran liegen, dass sie schlecht hört, weil sie z.B. eine chronische Entzündung auf den Ohren hat. Mein Neffe hatte das und nachdem das vom HNO-Arzt behandelt worden war, konnte er wieder richtig sprechen. Vorher hat er nicht mehr richtig gehört.

Es kann aber auch viele andere Ursachen haben, das würde ich vom Kinderarzt abklären lassen.

lg Ellen

Beitrag von ayshe 12.02.06 - 14:47 Uhr

halllo,

bei meiner tochter war das auch so.

lt. einer soz.päd. jonglieren kinder auch mit den buchstaben herum.
sie sagte zb erst MAUS, dann JAUS, jetzt wieder MAus.

naja zeugt eigentlich von starkem interesse an der sprache und dem spiel damit.


beobachte es mal.


lg
ayshe

Beitrag von carver111 12.02.06 - 21:18 Uhr

Ich glaube Du brauchts Dir nicht so viele Gedanken machen. Meine Tochter sit jetzt auch 21 Monate. Sie hat mit 14 Monaten angefangen einzelne Wörter sehr deutlich zu sprechen. Mit 16 Monaten hatte sie einene Wortschatz von ca. 70 Wörter und dies mehrte sich von Tag zu Tag. Als sie ca. 18 Monate alt war hatte sie angefangen recht undeutlich zu sprechen und einige Wörter auch ziemlich verdreht. ich denkedas lag daran daß täglich viele neue Wörter auf sie einwirkten und sie dies gar nicht richtig verarbeiten konnte. vor ca. 2-3 Wochen hat sie wieder einen ziemlichen Schub in der Sprachentwicklung gemacht und spricht wieder deutlicher und noch mehr. Keine Ahnung wie hoch der Wortschatz ist aber sie spricht alles nach und findet auch jedes Wort was sie braucht. Mittlerweile sind 3 Wortsätze normal und 4 -5 Wörter kommen immer häufiger vor.

Liebe Grüße
Sandra