Süßigkeiten!!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dina84 12.02.06 - 00:02 Uhr

Hi!

Ich muss das mal los werden! Findet ihr es sooooo schlimm das mein Kind 15.02.05 geb. also fast 1 Jahr, immer noch keine Süßigkeiten bekommt?

Fast täglich muss ich irgendwelche Diskusionen führen!

Ich möchte das mein Sohn erst einmal alles richtige schmeckt bevor ich ihm diesen Zuckrkramm gebe!

Was ist so schlimm daran?

Seine Lieblingsspeisen sind übrigens Tomaten saure Gurken und Mandarinen und das am liebsten alles zusammen!!!


Hoffe auf viele Antworten!

Liebe Grüße Nadine und Sean!

Beitrag von sanny79 12.02.06 - 00:09 Uhr

hehe, hoert sich an als ob dein sohn schwanger is #huepf

nee, nee, spass bei seite.

ich finds toll das du so standhaft bist. gibt nich viele die das schaffen. is doch auch viel gesuender als massenweise suesses, denk nur an zaehne und gewicht fuer die zukunft!
ausserdem, suessigkeiten wird er sicher noch genug in seinen leben bekommen!

hab voll deine meinung und hoffe das ich das auch hinkriege wenn ich ein #baby bekomme!

weiter so! #liebdrueck

Beitrag von dina84 12.02.06 - 00:14 Uhr

Danke!#freu

Da tut gut!

Schade das es nicht die Regal sondern nur die Ausnahme ist!


Lg#liebdrueck

Beitrag von sanny79 12.02.06 - 00:17 Uhr

hei nochmal #freu

kann ich nich verstehn, man sollte doch nur das beste fuer sein kind wollen. und das is wohl gesundheit und die liegt nich unbedingt im suessen!!!#kratz

ich finds auf jedenfall toll das du so durchhaelst!
:-D

Beitrag von gemeinhardt 12.02.06 - 08:20 Uhr

Hi Nadine,

ich finde es im Prinzip auch gut, daß Du so standhaft bist.
Ich finde aber auch, daß es ein bisschen drauf ankommt.
Wir sind in einer Krabbelgruppe und wenn ein Kind einen Keks bekommt, wollen alle einen, wenn wir zusammen Krapfen essen bekommen die Kleinen bissi was ab. Wir haben eine Mutter drin, die ihrem Kleinen nix abgibt und er ist der Einzige in der ganzen Gruppe, das find ich etwas arg vor allem weil man ihm ansieht, daß er so gerne probieren würde. Ansonsten - für zu Hause - find ich das total ok.


Lg, Caro

Beitrag von soistdasnunmal 12.02.06 - 13:50 Uhr

hallo
zu den süssigkeiten will ich gar nichts sagen eigentlich, eigentlich.......ich hab da mal eine frage, die mutter ißt kuchen und ihr kind guckt zu? alle kinder kriegen einen keks und er guckt zu? wenn für die mutter mal ein kuchen normal ist, dann ist es für ein kind doch auch normal mal abzubeißen? oder etwas abzubrechen? ehrlich, ich würd der mutter mal sagen, WIE schlimm das für so ein kind sein muss. ich könnte gar nicht schlucken wenn mein kind mir das in den hals guckt...........
dann macht sies zuhause wohl auch so.
ich steck mir oft mal was heimlich alleine in den mund, weil mein sohn nun noch nicht jedesmal mitessen muss, was ich so an süsskram verschlinge, aber wenn ers sieht geb ich was ab, oder wir teilen uns von anfang an mal etwas.

Beitrag von banania76 12.02.06 - 09:37 Uhr

Hallo Nadine,

mein Sohn ist jetzt 19. MOnate alt und ißt sehr sehr selten Süßgikeiten. Wenn du ihm die Wahl lässt, zwischen einer Banana oder einem Butterkeks, wählt er die Banane. #hicks (ist wirklich so, bin auch froh darüber #freu)

Ansonsten ißt er alles was ich koche, es gibt keine Ausnahme! Mittlerweile hat er auch schon fast alles probiert.

Ich habe es genauso gemacht wie du, mit 1. Jahr hat er auch noch überheupt keine Süßigkeiten gegessen. Jetzt lasse ich ihn aber auch Süßigkeiten probieren, aber nachmittags z. B. soll/muss er zuerst sein Obst essen und danach, wenn er noch will, gibt es einen Keks oder ähnliches.

Viele Grüße
banania76 +#baby boy (19. MOn) + #baby girl (28. SSW)

Beitrag von blitzi007 12.02.06 - 11:28 Uhr

Hallo Nadine,

unser Sohn Phil zieht auch lieber das Obst den Süßigkeiten vor, bis jetzt zumindest.
Bis er 1 Jahr alt war, gab es keine Süßigkeiten ausser ab un zu mal nen Babykeks. Auch da hat er lieber Reiswaffeln gegessen.
Allerdings weiß ich, das Oma und Opa mal ab und zu was gegeben haben. Das finde ich auch nicht schlimm, es sind ja schließlich die Großeltern und sie würden nie was tun, was ich nicht billige.

Aber ich finde es trotzdem gut, dass du deinem Kleinen noch keine Süßigkeiten gibst.
Jeder Mutter sollte das selbst entscheiden und und deshalb bin ich der Meinung, dass du alles richtig machst.

Noch einen schönen Sonntag.

lg Tina + Phil (17 Monate) und Baby-Girl inside (ET 21.5.)

Beitrag von 7of10 12.02.06 - 11:48 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist 11 Monate alt (bald) und ich werde immer doofer angeguckt,dass sie Süssigkeiten in dem Sinne gar nicht kennt #augen.
Bis heute isst sie lediglich Obst (Glas oder frisch in Würfeln), Gemüse- und Fleischbrei, natürlich Milch/Milchbrei und gelegentlich mal Reiswaffeln,selten einen Zwieback oder ein Stück Brot/Brötchen/Laugenstange (ohne Salz). Und sie ist total zufrieden damit. Werde ständig gefragt,wann Alina denn endlich mal ein Stück Schokolade haben darf. Weiss ich nicht! Bisher war es einfach weder nötig,noch wurde es vermisst!
Die Kinder im Beanntenkreis kriegen schon länger die Ferrero-Palette hoch und runter und essen auch alles vom Tisch,egal wie es gewürzt ist usw. OK,sie sind tatsächlich weder dick noch krank,aber ich finde es trotzdem blöd.
Der Witz ist, ein Junge ist hochgradig allergiegefährdet und bekam bis 12 Monate ausschliesslich HA-Nahrung. Kaum war er 12 Monate alt,durfte er alles essen und zwar alles auf einmal und nicht etwa so allmählich. Als würde jemand auf den Knopf drücken am ersten Geburtstag und sagen "ab heute ist alles erlaubt" #kratz.

Naja. Mal sehen,wie es weitergeht. Eben dieser Junge ist nämlich oft hier zu Besuch und Alina sieht natürlich,was er isst und fängt langsam an,sauer zu werden,wenn sie das dann nicht kriegt. Aber wie auch immer: ich werde da weiterhin sehr pienzig sein!

LG
Katja und Alina (*15.03.05)

Beitrag von elofant 12.02.06 - 11:53 Uhr

Es ist sicher nix verwerfliches dran, wenn Du Deinem Sohn die Süßigkeiten vorenthältst. Das ist DEINE Sache.

ABER: Was ist so schlimm daran, wenn ein Kind mal ne Milchschnitte o.ä. bekommt?? Hier im Forum werden fast täglich Fruchtzwerge verteufelt. Wieso eigentlich?? Wenn man alles in Maßen gibt...

Beitrag von arienne41 12.02.06 - 12:29 Uhr

Hallo!
Wieso sollte es schlimm sein?
Mein Sohn liebt Salatgurke :-) und Äpfel :-).
Er kennt auch Kekse aber die sind ihm nur wichtig wenn er es bei anderen sieht oder er mal einen bekommt.
Was er auch gerne mag ist Leicht & Cross Roggen.
Das mit Roggen hat keinen Zucker und deshalb bekommt er das.
LG Arienne

Beitrag von kaeseschnitte 12.02.06 - 12:53 Uhr

nö, ist doch toll. ich bin leider nicht so standhaft. #hicks
tobias liebt süsses, kekse und kuchen. er kriegt zwar auch nicht massig davon, aber manchmal ärgere ich mich über mich selber, dass ich nicht restriktiver war/bin. liegt wohl daran, dass ich es selbst so gerne esse. #hicks naja, was solls, ich geb mir mühe...
grüsse
kaeseschnitte

Beitrag von vole 12.02.06 - 12:59 Uhr

Hallo !

Unser KiA hat uns vor dem 1. Geb. von Eier, Fische, Nüsse und Milch abgeraten.
Beim David ist die Allergiebereitschaft enorm hoch und deshalb haben wir uns daran gehalten.
Hat auch was mit dem Darm zu tun.
Aber ab einem Jahr oder lass es auch nur 11 mon. sein, spricht nix dagegen.

LG
Vole + David *25.11.03 + Elisa *01.12.05

Beitrag von realman 12.02.06 - 13:59 Uhr

Hallo Nadine,

sei froh das dein Sohn nur kein Süsses bekommt.

Meine Tochter bekommt nichts Süsses und kein Fleisch,
kannst Dir ja vorstellen, was ich oft zu hören bekomme.

Der schönste Spruch ist immer:
"Beim ersten macht man sich noch die Mühe... #bla#bla"
oder
" Deine Eltern gönnen Dir ja nicht gutes, Du armes Kind..."

Und wenn andere Kinder Zucker beladen Kuchen und Kekse bekommen, bekommt meine Dinkelkekse ohne Zucker aus dem Bioladen oder einen Reispopi, dann hat sie auch was und ist nicht neidisch.

Also alles in allen, ES IST NICHT SCHLIMMM!!!!

Noch einen Schönen Sonntag

Ariana mit Fabienne 23.02.2005 und #ei 5+4 SSW#

Beitrag von ellen2211 12.02.06 - 14:15 Uhr

Hallo!

Unser Großer (3) hat auch im ersten Jahr nichts Süßes bekommen, inzwischen bekommt er fast jeden Tag entweder einen Schokoriegel oder eine kleine Tüte Gummibärchen, also in Maßen.

Und so werde ich es auch beim Kleinen (10,5 Monate) handhaben. Er bekommt noch nichts Süßes.

Allerdings hatte ich teilweise auch harte Kämpfe auszustehen. Insbesondere mit meiner Schwiegermutter :-[ Die wollte schon Schokolade geben, als die Kinder noch voll gestillt wurden! Hallo? Dafür stille ich bestimmt nicht, daß Oma Schokolade in sie reinstopft!

Also, laß Dich nicht beirren! Irgendwann kommt es natürlich, aber wie gesagt, in Maßen ist es ja auch okay!

Liebe Grüße, Ellen.

Beitrag von maxi03 12.02.06 - 14:39 Uhr

Hallo,

dann gebe ich jetzt auch noch mal meinen Senf dazu!

Unsere Kurze ist 22 Monate und hat bisher auch nur sehr wenig Süßes bekommen. Sie ist eine sehr gute Esserin, so dass ich immer darauf achte, dass sie gesund ist und keine leeren kalorien zu sich nimmt.

Zuhause bekommt sie keinen ganzen Riegel Schokolade, isst mein mann mal etwasm dann darf sie wohl mal abbeißen und so handhaben wir es auch bei Kuchen und ähnliches. Sie darf dann zusammen mit uns essen.

Sind wir zum Kaffee eingeladen, dann bekommt sie schon Kuchen aber nicht zu viel. Irgendwie will ich auch nicht als Rabenmutter da stehen.

In den Krabbelgruppen hat sie das inzwischen so eingerenkt, dass alle Obst mitbringen, es gibt ein paar Dinkel- oder Salzstangen, aber in Maßen.

Noch kann man unsere mit frischem Obst oder Obstmus glücklich machen, die Zeiten, wo Süßes dann nicht mehr verbannt werden kann kommt schnell genug.

Werde allderdings auch komisch nageguckt, wenn ich in Geschäften Lutscher oder Gummibärchen ablehne. Ihre Wurstscheibe oder ihr Brötchen darf sie dann schon.

LG

Beitrag von mikela2602 12.02.06 - 17:30 Uhr

nun meine Tochter mag ausser Salatgurke und Brezeln (ohne Salz)
am allermeisten meine Brust...und nun ist sie 1,5 Jahre alt und ich denke erleichtert an die Zeit mit ihr zurueck ,ohne Suessigkeiten
ausgekommen zu sein.Mal schauen wie lange noch...
Gruss
Mikela&Isabel

Beitrag von angel06 12.02.06 - 20:21 Uhr

Es gibt immer mehr dicke Kinder in Deutschland. Warum? Falsche Ernährung. Schon bei den Kleinen sollte man das richtige Essen anerziehen und dazu gehört auch etwas Süsses, damit es von Anfang an lernt, richtig damit umzugehen und später nicht mit Heisshungerattacken drüber herfällt.

Hat meine Tochter am Nachmittag ihr Obst gegessen, bekommt sie noch einen Keks/Waffel und abends nach der Scheibe Brot ein Stück Schokolade und wenn sie dann noch etwas möchte, biete ich ihr Salzstangen an, das klappt ganz wunderbar. Ab und zu bekommt sie am nachmittag auch ein kleines Stückchen Kuchen.

Beitrag von 7of10 13.02.06 - 12:19 Uhr

Hallo,

ach so. Deutschlands Kinder werden deshalb immer dicker, weil sie nicht früh genug Süssigkeiten bekommen. Das ist ja eine Erkenntnis....soll keine Kritik sein, musste nur eben etwas lachen, sorry. So legt sich eben jeder die Dinge für sich aus,wie er es möchte und das ist ja auch ok so. Ich weiss ja auch in etwa,wie Du das gemeint hast. Dass man über alles,was man nicht "früh genug" kennengerlernt hat,später überfallartig herfällt, halte ich trotzdem für ein Gerücht. Es ist,wie bei allem im Leben: Was man nicht kennt, vermisst man auch nicht.

Gruss
Katja

Beitrag von perserkatze75 12.02.06 - 21:52 Uhr

Ist doch toll, ich versuche auch so lange wie möglich meinen Kleinen von Süssigkeiten fernzuhalten, denn von denen kann er in seinem Leben noch genug essen.#torte



Und was man nicht kennt , kann man ja auch nicht vermissen, oder??

Gruss perserkatze mit Romeo, der auch ohne Süsses glücklich ist.#katze

Beitrag von kerstinmitlea 12.02.06 - 21:56 Uhr

Hey,

meine Kleine ist am 14.03.05 geboren, und sie bekommt auch nix süssen etc.
Werd auch schonmal blöd angelabert, aber mir egal. Mein SchwiMU meinte doch tatsächlic, sie lännte doch schon schokolade essen etc.

Sie bekommt auch keinen Fruchtzwerg, diese süsse künstliche Pampe! wenn sie soweit ist das sie Joghurt essen kann kaufe ich ihr einen ganz normalen, wo auch wirklich Obst drin ist! auch diese ganzen Kinderlebenmittel sind meistens Mist, nur weil Kinder drauf steht ist es noch lange nicht gut für die Mäuse! habe da neulich noch einen Bericht drüber gelesen, die wollen meistens nur verkaufen!

Ich werde Lea auch weiterhin gesund ernähren, egal wer da was gegen hat oder mich deshalb blöd anlaber!

Finde Du machst das richtig!

LG Kerstin

Beitrag von sinaundbenedikt 12.02.06 - 22:51 Uhr

Meine tochter ist jetzt 9 Monate alt und bekommt auch noch nihcts süßes und das soll auch so bleiben bis sie 1 jahr alt ist.
Mein sohn ist jetzt 3 Jahre und isst gerne mal was süßes wie Duplo,Milchschnitte und hin und wieder mal nen Fruchtzwerg zum Nachtisch aber mindestens genau so gern ist er Obst und Gemüse. 2-3 Mal im jahr fahren wir auch mal zu Mc Donalds zum essen.
Ich denke die Mischung machts...